Seite empfehlen:

Stadtmuseum in der Beschußanstalt

In der ehemaligen Herzoglich-Sächsischen Beschußanstalt in Zella-Mehlis wurden fast 50 Jahre Waffen auf ihre Haltbarkeit überprüft. Das markante, ab 1893 errichtete Industrieensemble ist bis 2002 umfassend saniert worden und beherbergt seitdem das Stadtmuseum mit den inhaltlichen Schwerpunkten Stadt- und Technikgeschichte.

Öffnungszeiten

Montag: 10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Dienstag: 10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Mittwoch: 10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Donnerstag: 10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Freitag: 10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Samstag: 10:00 Uhr - 16:00 Uhr
Sonntag: 10:00 Uhr - 16:00 Uhr

Neujahr, Christi Himmelfahrt, Heiligabend und Silvester bleibt das Museum geschlossen.

Detailinformationen

  • Kultur/Geschichte
  • Technik
  • Volkskunde
  • Die Ausstellungen geben Einblicke in Themen wie: Entwicklung des Territoriums bis Ende der 1970er Jahre | Geologie und Bergbau | Büchsenmacherhandwerk | Waffenbeschuss | Ausstellung Zella-Mehliser Waffen | Automobilbau | Mercedes-Büromaschinen | Sportgeschichte | Thüringer Trachten | Land-, Vieh-, Wald- und Weidewirtschsaft sowie Hirtenwesen | Bedeutende Zella-Mehliser Persönlichkeiten

Service

  • Führung mit Anmeldung
  • Sprache: deutsch, englisch
  • Bus-Parkplätze: 1
  • PKW-Parkplätze: 7
  • familien- und kindergerecht
  • Für Kinder und Familien: Kinder können bei einer kleinen Museumsrallye gemeinsam mit Burni, dem ältesten Artefakt des Museums, auf Entdeckungsreise gehen und am Ende sogar einen Preis gewinnen.

Barrierefreiheit

Informationen für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer Informationen für Gäste mit Gehbehinderung Informationen für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen Informationen für Gäste mit kognitiven Beeinträchtigungen Bequem unterwegs für alle Generationen

Kommentare

Lage

Kontakt

Stadtmuseum in der Beschußanstalt

Anspelstr. 25
98544 Zella-Mehlis

Telefon: +49 (0) 3682 464698

Ortsinformationen

Anreise