Seite empfehlen:

Stadtmuseum im Augustinerkloster

Das Stadtmuseum befindet sich im ehemaligen Augustinereremitenkloster. Von der ursprünglichen gotischen Anlage sind noch der Kirchturm, Teile des Ostflügels mit einer spätgotischen Kapelle, Reste des Westflügels und des Kreuzganges erhalten. Das Augustinereremitenkloster wurde im Jahre 1280 durch den Stadtherrn Günther von Salza gestiftet. Es bestand bis zum Jahr 1539 und wurde danach aufgelöst. Der Turm der ehemaligen Klosterkirche kann im Museumsrundgang bestiegen werden. Von dort aus eröffnet sich eine interessante Aussicht auf die erhaltene Klosteranlage und den historischen Stadtkern von Bad Langensalza. Vom ehemaligen Dormitorium des Klosters sind die Räume im Erdgeschoß des Ostflügels erhalten geblieben. Das städtische Museum in Langensalza wurde am 27. Juni 1900 mit einer Ausstellung zur Erinnerung an die Schlacht bei Langensalza 1866 eröffnet und entwickelte sich bis heute zu einem Stadtmuseum mit vielfältigen Themenbereichen.

Öffnungszeiten

Das Stadtmuseum ist zurzeit geschlossen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Thüringer Apothekenmuseum im „Haus Rosenthal“ (Bergstraße 15a), geöffnet Mittwoch - Sonntag 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Detailinformationen

  • Kunst
  • Volkskunde
  • Kunstgeschichte

Service

  • Führung mit Anmeldung
  • Sprache: deutsch

Kommentare

Lage

Kontakt

Stadtmuseum im Augustinerkloster

Augustinerplatz 1/2
99947 Bad Langensalza

Telefon: +49 (0) 3603 813002
Fax: +49 (0) 3603 813657

Ortsinformationen

Anreise