Seite empfehlen:

Pfarrkirche St. Marien

Mit der Erwähnung des ersten Pfarrers von Lengenfeld unterm Stein (Pfarrer Rudolph) im Jahre 1337 wird auch die Kirche zum ersten Mal urkundliche erwähnt. Die ältesten Schriftstücke in unserem Pfarrarchiv beginnen mit dem Jahr 1580. Ab diesem Jahr kann mit einer wahrheitsgetreuen chronologischen Aufzeichnung der Geschichte unserer Pfarrei begonnen werden. An verschiedenen Stellen des Mauerwerkes der einschiffigen Kirche waren die Jahreszahlen: 1517, 1609, 1661 und 1719 eingehauen. So kann man annehmen, dass der Vorläufer unserer heutigen Kirche warscheinlich 1517 erbaut wurde. Kirchenrechnungen aus dieser Zeit belegen, dass drei Glocken in dem Gotteshaus läuteten. Im Jahre 1594 wurde eine Generalausbesserung der Kirche vorgenommen. Daraufhin konnten in den Jahren 1597 die Mittelglocke, 1598 die kleine Glocke und 1599 die große Glocke angeschafft werden. Die Innenausmaße dieser Kirche hatten eine Länge von 17,89 m und eine Breite von 8,37 m. Die Innenhöhe bis zum Turmbogen betrug 5,81 m. Die Turmhöhe bis zur Spitze maß 21,66 m. Obwohl im Jahre 1661 ein neuer Kirchturm gebaut worden ist, in den Jahren 1803 / 1804 eine Generalreparatur durchgeführt wurde, bezeichnete man die Kirche als alt und baufällig. Da die Kirche im Jahre 1852 die Zahl der Kirchgänger von 1364 Personen nicht mehr faßte, stellte die Kirchengemeinde am 10.03.1852 einen Antrag, diesem Überstand abzuhelfen. Die Verhandlungen über einen Kirchenneubau begannen, zogen sich jedoch bis zum Jahre 1882 hin. Nachdem am 26.08.1881 die Baugenehmigung erteilt wurde, fing man am 07.03.1882 mit dem Abbruch der alten Kirche an. Als Notkirche diente eine Baracke in der Backgasse. Am 24.05.1882 wurde durch den Kommissarius Dr. Konrad Zehrt aus Heiligenstadt der Grundstein gelegt und am 26. Oktober 1884 erfolgte die Benediction derselben. Die endgültige Weihe der neuen Kirche erfolgte am 11. August 1898 durch den Weihbischof Augustinus Gockel von Paderborn. Der mitten im Ort gelegene 17 Meter über der Dorfstraße erhöhte Kirchenplatz, auf dem auch bis zum Jahre 1882 die alte Kirche stand und der bis zum 17. September als Friedhof genutzt worden ist, ist von allen Seiten von Ortswegen umgeben und mit einer Futtermauer eingefasst. Um Platz zu gewinnen, mußte die neue Kirche in Nord- Süd- Richtung gebaut werden. Eine Gemeinderechnung aus dem Jahr 1733 belegt, dass unsere Gemeinde schon eine Kirchturmuhr besaß. Aber erst am 12. September 1915 wurde im Turm der Kirche eine Kirchturmuhr für 2185,00 Mark eingebaut. Am 13. Mai 1921 erfolgte der Einbau der elektrischen Lichtanlage.

Öffnungszeiten

Dienstag: 09:00 Uhr - 10:00 Uhr
Sonntag: 10:00 Uhr - 11:00 Uhr

Detailinformationen

  • Kirche
  • katholisch

Service

  • Sprache: deutsch

Kommentare

Lage

Kontakt

Katholisches Pfarramt St. Marien

Unterm Kirchberg 11
99976 Lengenfeld unterm Stein

Telefon: +49 (0) 36027 70242
Telefon: +49 (0) 171 7449371
Fax: +49 (0) 36027 78032

Ansprechpartner(in): Pfarrer Siegfried Bolle

Ortsinformationen

Anreise

Unterkünfte in der Nähe