Seite empfehlen:

Sitzkissen und Fächer im Musikland-Thüringen-Stil

Die vergangenen Wochen waren und sind nicht nur für Thüringerinnen und Thüringer, sondern für die gesamte Welt eine Herausforderung unbekannten Ausmaßes. Ereignisse haben sich überschlagen und jeden Einzelnen ganz individuell vor eine neue Lebenssituation gestellt. Eine neue Begrifflichkeit prägt seit dem unseren Alltag: Social distancing oder soziale Distanzierung. In den deutschen sozialen Medien gab es den Gegenvorschlag, diesen Begriff durch räumliche Distanzierung zu ersetzen. Dem wollen wir gern folgen, da wir finden, dass Menschen zusammen sein wollen, egal ob digital oder real. Letzteres lässt sich mittlerweile mit der Einhaltung einer räumlichen Distanz umsetzen. Draußen wird es wieder wärmer und auch wenn Großveranstaltungen und Veranstaltungen in geschlossenen Räumen nicht stattfinden, lassen sich Musik und Natur draußen erleben. Straßenkünstler spielen und die Natur gibt es jenseits der Stadt und oasenartig in der Stadt. Lasst uns nach draußen umziehen! Lasst uns Menschen zwar mit räumlicher, aber nicht sozialer Distanz treffen und durch gemeinsames Erleben von Natur und Musik unter freiem Himmel nah sein.

Unsere Souvenirempfehlung für den Sommer: Sitzkissen und Fächer im Musikland Thüringen 2020.

Sie sind ein praktischer Begleiter bei einem Picknick mit Freunden und Familie.

Der limitierte Fächer mit einem schönen Notenblatt-Design kann gänzlich ohne Strom genutzt werden und funktioniert daher überall und immer.

Äußerst praktisch gegen Kälte und gegen harte Untergründe passt unser zusammenklappbares Sitzkissen in fast jede Handtasche und auf jeden Fall in jeden Stoffbeutel. Seid für jede musikalische Veranstaltung – ob drinnen oder draußen – gerüstet.

Auch bei einem gemütlichen Zusammensitzen an einem warmen Sommerabend auf der Krämerbrücke eignen sich unsere Souvenirs.

Zuhause: Draußen! „Sessel“ und „Ventilator“ to go

Nach dem Motto Zuhause ist Draußen ist unsere neueste Souvenirempfehlung eine Wohnungseinrichtung im Miniatur- und To-go-Format. Mach es Dir an der freien Luft gemütlich und richte Dich ein, treffe neue und alte Bekannte, sei räumlich, aber nicht sozial voneinander getrennt.

Unser erstes Möbelstück kann gut und gerne als Sessel to go bezeichnet werden. Das Sitzkissen mit dem Musikland-Logo ist äußerst praktisch gegen Kälte und gegen harte Untergründe. Zusammengeklappt passt es in fast jede Handtasche oder den Stoffbeutel. Mit zwei Henkeln lässt es sich aber auch lässig in der Hand tragen.

Möbelstück zwei ist ein kleiner umweltfreundlicher Fächer, von uns liebevoll als Ventilator to go genannt. Der limitierte Fächer mit einem schönen Notenblatt-Design kann gänzlich ohne Strom genutzt werden und funktioniert daher überall und immer. Versprochen. Vielleicht lässt sich damit auch eine neue kulturelle und vergessene Technik wiederbeleben, denn Fächer waren im Europa des 18. Jahrhunderts mehr als ein reiner Gebrauchsgegenstand. Bei gesellschaftlichen Ereignissen konnten mit diesen sogar nonverbale Botschaften ausgetauscht werden. Als Teil einer jugendlichen Subkultur gab es vielleicht sogar eine eigene geheime Fächersprache. Vielleicht ist das die Art und Weise wie wir in Zukunft über eine räumliche Distanz hinweg kommunizieren? Praktisch und ein Hingucker ist er auf jeden Fall.

Wir entspannen draußen im

 

Unser Tipp:

Erlebe den eigenen Rhythmus der Städte und die Melodie der Natur. Gerade in der aktuellen Situation ist die Musik überall zu finden. Straßenkünstler werden kreativ und lassen uns an spontanen Auftritten teilhaben. Die Stadt Erfurt hat in der Innenstadt Hochbeete mit Sitzgelegenheiten aufgestellt, die zum Verweilen einladen. Hinter der Krämerbrücke verzaubert ein Feuerspucker die Einheimischen und ihre Gäste. Auf der Sängerwiese, unweit vom Erfurter Stadtkern entfernt, kann man es sich bei einem Picknick gemütlich machen und der Musik der Straßenmusiker lauschen.

Kommentare