Seite empfehlen:

Der Rennsteig - 7 Tage, 7 Köpfe

Von der Werra bis zur Saale: 169,3 Kilometer ist Thüringens berühmter Fernwanderweg lang. Auf sieben abwechslungsreichen Etappen gibt es nicht nur eine einzigartige Kulturlandschaft zu entdecken. Am Rennsteig leben und arbeiten interessante Menschen, von denen wir Ihnen pro Etappe einen vorstellen möchten ...

Etappe 1: Hörschel-Ruhla (19 Kilometer)

Die mittelschwere Wanderstrecke, auf der rund 718 Höhenmeter überwunden werden müssen, können auch ungeübte Wanderer gut meistern. Empfehlenswerter Übernachtungsort vor dem ersten Abschnitt unserer Rennsteigwanderung ist Eisenach. Hier treffen wir Peter Arends, der in der Altstadt direkt an der alten Stadtmauer den Gasthof am Strochenturm samt Wanderpension betreibt.
"In der Drachenschlucht ist der Thüringer Wald am romantischsten", schwärmt Peter Arends. Während die Felsen von links und rechts dichter rücken und das Tageslicht schwindet, läuft der Gastwirt gut gelaunt voraus. Der Mann mit der Schiebermütze ist gebürtiger Thüringer und bietet Besuchern auch noch  individuelle Wanderungen an.
Peter Arends hat Forstwirtschaft studiert, kennt daher den Thüringer Wald ganz genau. Und nicht nur das. Er kann auch die Unterschiede zwischen Englischen und Französischen Gärten erklären und seine Gäste mit kleinen Anekdoten aus dem Thüringer Wald unterhalten.
Den Gasthof am Strochenturm betreibt er seit 1997. Im gemütlichen Biergarten können bis zu 120 Menschen sitzen, serviert wird typische Thüringer Küche. Für die Zubereitung der frischen Speisen benötigt das Team selbstverständlich etwas Zeit. Zeit, die der Gast zum Beispiel im ehemaligen Kerkerturm beim Zwei-Mann-Kerkertheater überbrücken kann. Sobald es dunkel wird, geht das 45minütige Spektakel los ... Peter Arends und sein Schauspielkollege Mathias Herzer lassen dann Worte und Verse von Poeten des Mittelalters und der Renaissance, die einst selbst im Kerker saßen - wie Shakespeare, Cervantes oder Villon - wieder aufleben.

- zur Rennsteig-Etappe von Hörschel nach Ascherbück

 

 

 

Etappe 2: Ruhla-Ebertswiese (25,4 Kilometer)

Dieser Abschnitt gilt als mittelschwere Wanderstrecke, auf der rund 1038 Höhenmeter überwunden werden müssen. In Kleinschmalkalden in der Nähe des Rennsteigs hat ein ungewöhnlicher Handwerksbetrieb seinen Sitz - die Venter Glocken ...

Kuh-, Schaf- und Ziegenglocken, Wippglocken, Türglocken, Schiffsglocken, Souvenirglocken, sie alle werden in dem kleinen Ort am Rennsteig hergestellt. Eigentlich hat Geschäftsführerin Bärbel Hartig Holzbildhauerein gelernt, zusammen mit ihrem Cousin übernahm sie dann aber vor zehn Jahren den Betrieb. "Unser Hauptgeschäft sind mittlerweile ganz klar die Souvenirglocken", sagt sie. Als der Betrieb 1874 von ihrem Ur-Ur-Großvater gegründet wurde, sah das noch anders aus. Vor allem Viehgloclen wurden gebraucht, je nach Klang konnte ein Hirte seine Tiere schon von Weitem hören und - noch viel wichtiger - wiederfnden.
Neben den Souvenirglocken sind besonders Klangglocken zum Musizieren, sogenannte Flachschellen, begehrt: sie werden sogar bis nach Korea exportiert. Gestimmt werden die Glocken ebenfalls im Familienbetrieb - von Bärbel Hartigs Vater Hubert.

Bärbel Harting hat auch eine Lieblingsglocke: Es ist die Tiroler Glocke, genauer gesagt das Model goldene Froschmaulglocke.

- zur Venter-Glocken GmbH
- mehr zum Bergsee Ebertswiese

Etappe 3: Ebertswiese - Oberhof

Etappe 3: Ebertswiese - Oberhof

Die dritte Etappe führt auf einer Strecke von 18,9 Kilometern von der Ebertswiese bis nach Oberhof. Unterwegs müssen auf diesem leichten Streckenabschnitt rund 692 Höhenmeter überwunden werden. In der DKB-Ski-ARENA in Oberhof treffen wir Ex-Biathlon-Weltstar Kati Wilhelm.

mehr
Etappe 4: Oberhof - Neustadt am Rennsteig

Etappe 4: Oberhof - Neustadt am Rennsteig

Die vierte Etappe führt über 26 Kilometer von Oberhof nach Neustadt am Rennsteig. Auf dem leichten bis mittelschweren Streckenabschnitt werden rund 589 Höhenmeter überwunden. Im Frühjahr findet hier der GutsMuths-Rennsteiglauf statt. In Schmiedefeld am Rennsteig treffen wir Bürgermeister und Freizeitsportler Marcus Clauder.

mehr
Etappe 5: Neustadt am Rennsteig - Limbach

Etappe 5: Neustadt am Rennsteig - Limbach

Die fünfte Etappe führt auf einer Strecke von 21,2 Kilometern von Neustadt am Rennsteig nach Limbach. Die 418 Höhenmeter meistern auch Anfänger mühelos. In Scheibe-Alsbach hat sich Jungunternehmer Heinrich Meusel ein kleines Heu-Imperium aufgebaut.

mehr
Etappe 6: Limbach - Steinbach

Etappe 6: Limbach - Steinbach

Die sechste Etappe führt auf einer Strecke von 30 Kilometern von Limbach nach Steinbach am Wald. Auf dem leichten Streckenabschnitt müssen rund 476 Höhenmeter überwunden werden. In dem kleinen Ort Lauscha treffen wir Rita Worm, die Inhaberin der Farbglashütte Lauscha.

mehr
Etappe 7: Steinbach - Blankenstein

Etappe 7: Steinbach - Blankenstein

Die letzte Etappe führt auf einer Strecke von 29,3 Kilometern von Steinbach nach Blankenstein. Auf der leichten bis mittelschweren Wanderung gibt’s rund 566 Höhenmeter zu überwinden. In Bad Lobenstein treffen wir den Medienpädagogen Karsten Anders von der Rennsteigakademie Q3.

mehr

Kommentare