Seite empfehlen:

Schloss Oppurg

Das dreigeschossige Barockschloss wurde von 1708 bis etwa 1714 auf dem Gelände der ehemaligen Wasserburg im Ort Oppurg erbaut. Nach mehrmaligem Besitzerwechsel erwarb Julius Gebhard von Hoym das Schloss im Jahr 1745 und ließ es umgestalten, wobei die heutigen Stuckfassaden entstanden.

Der Barockbau besteht aus drei Flügeln und ist für ein Schloss ungewöhnlich groß und hoch. Die Fassaden und das äußere des Gebäudes sind mit Ornamenten geschmückt und werden von prachtvollen Eckpilastern begrenzt. Die Räume im Inneren sind mit aufwendigen Stuckdecken verziert und weisen zum Teil noch alte Ausstattungen, Tapeten und Öfen auf. Der an das Schloss angrenzende Türkenhof mit Rundturm aus dem Jahr 1540 besitzt ein herrliches Deckengemälde. Vor dem Schloss befindet sich eine großzügige Parkanlage.

Nachdem Schloss Oppurg u.a. als Sommerresidenz und Jagdschloss diente, gehört es heute dem Christlichen Jugenddorfwerk Deutschlands, welches es als Europäisches Bildungszentrum, Tagungshaus und Jugendbildungsstätte für Veranstaltungen nutzt.

Detailinformationen

  • Barock

Service

  • Sprache: deutsch

Kommentare

Lage

Kontakt

CJD Schloss Oppurg

Schlossstr. 2
07381 Oppurg

Telefon: +49 (0) 3647 4320
Fax: +49 (0) 3647 432101

Ansprechpartner(in): Elisabeth Wuttig

Ortsinformationen

Anreise