Seite empfehlen:

Saline Park Artern

1727 kam der Befehl, in Artern eine neue Saline zu erbauen, an der allgemein bekannten Stelle in der Nähe der Unstrut.
Der am 11. Januar 1865 im Rathaus gegründete Verschönerungsverein, nahm sich der jungen Anlagen lebhaft an, pflanzte unermüdlich Bäume und Sträucher, schuf Spielplätze und Wege.
Schon die Salinedirektoren, besonders Wapler, Schröcker und Fischer, haben viel Fleiß auf den Park verwandt, brachten das Badewesen in die Höhe. Salinedirektor, Oberbergrat Constantin Wonnerberg schuf im 20. Jahrhundert, Gradierwerk, Tennispark, Inhalatorium, Soltrinkhalle, die fesselnde Wettersäule und die Kinderheilanstalt Cäcilienheim. (Welches heute nur noch z. T. vorhanden ist)
Ist doch der Aufenthalt sehr ruhig und erholsam, sind doch das Klima mild und die Luft gesund, vor allem der schöne Park, der inzwischen eine Größe von ca. 64 500 m² erreicht hat.
Der Arterner Salinepark besitzt zwei botanische Kostbarkeiten.
Die zwei Exemplare des Urweltmammutbaumes, auch chinesisches Rotholz oder als Wasserlärche bezeichnet, pflanzte vor Jahren der Arterner Tischlermeister und Naturfreund, Arno Alfred Fladrich, hier an.
Über viele Widersprüche hinweg entwickelte sich die Saline bis in unsere Zeit recht positiv.
Mit der Einweihung eines Fitneßpfades im November 1995, hat sich der Freizeitwert des Salineparkes weiter erhöht. Zehn Hinweis- und Stützpunktschilder sollen den gemütlichen Spaziergang zur sportlichen Betätigung machen, sei es durch Kniebeugen oder durch Balancieren auf Pfählen.

1 Freilichtbühne, 2 Mammutbäume, Fitnesspfad. Nahegelegenes Soleschwimmbad. Am Unstrutbogen gelegen mit guter Beleuchtung versehen, ausreichend Parkplätze vorhanden.

Öffnungszeiten

ständig geöffnet

Service

  • Restaurant
  • Sprache: deutsch

Kommentare

Lage

Kontakt

Saline
06556 Artern

Ortsinformationen

Anreise