Seite empfehlen:

Saalburg-Ebersdorf

Lage

Saalburg-Ebersdorf liegt am östlichen Ufer der Bleilochtalsperre, dem größten Stausee Deutschlands. Die Stadt entstand 2003 aus dem Zusammenschluss der Stadt Saalburg und der Gemeinde Ebersdorf.

Geschichte

Erstmals wurde die eingemeindete Stadt Saalburg 1216 urkundlich erwähnt und besitzt seit 1313 das Stadtrecht. Der Stadtname leitet sich von der einstigen Burg ab, welche den Übergang über den Fluss bewachte. Heute zeugen von der einstigen Burg nur noch einige Mauerreste und der Stumpf des Bergfrieds, der am 20.Juni 1913 einstürzte. Das älteste erhaltene Bauwerk ist die St.Marienkirche, welche sich im Stadtkern von Saalburg befindet.

Touristische Lage & Attraktionen:

Saalburg-Ebersdorf ist in eine reizvolle Mittelgebirgslandschaft mit bewaldeten Höhenzügen eingebettet und liegt direkt an der 9,2 qkm großen Wasserfläche des Stausees. Diese ungewöhnlich schöne Harmonie können Sie am besten bei einer Schifffahrt auf dem 28km langen Stausee genießen. Neben weiteren Wassersport-Aktivitäten, der keine Grenzen gesetzt sind, bietet Saalburg auch etwas für Groß und Klein. Besuchen Sie z.B. den Märchenwald und entdecken Sie die Märchenhelden aus Kindheitstagen. Abgerundet wird das Angebot durch eine Riesenrutsche, Kletterburg, Hüpfzelt sowie Minikarussell und eine Seilbahn. Wenn Sie es etwas sportlicher mögen, dann sollten Sie sich für den Kletterwald in Saalburg entscheiden.

Kommentare

Lage

Kontakt

Markt 73
07929 Saalburg

Telefon: +49 (0) 36647 29080
Fax: +49 (0) 36647 29082

Anreise