Seite empfehlen:

Ponitz


Die Gemeinde Ponitz liegt im südöstlichen Teil des Altenburger Landes und grenzt unmittelbar an den Freistaat Sachsen an.
Bereits 1254 wird der Rittersitz Ponitz erstmalig urkundlich erwähnt. Der Ritter Friedrich von Ponitz wird als Zeuge genannt bei einer Vereinbarung über ein Vorkaufsrecht. 1349 ist von einer Kirche und einem Vorwerk die Rede. Weit über die Landesgrenzen hinaus ist Ponitz durch die zwischen 1734 und 1737 von Gottfried Silbermann erbaute Orgel in der Dorfkirche bekannt geworden. Diese Orgel ist das 40. Werk des Meisters und zieht auch heute noch jedes Jahr von April bis Weihnachten Freunde der Orgelmusik sowie in- und ausländische Künstler im Rahmen von Orgelkonzerten und Orgelseminaren in ihren Bann.
Heute leben in der Gemeinde ca. 1.800 Einwohner. Die landwirtschaftlichen Nutzflächen, die die Gemeinde umgeben, werden von der Agrargenossenschaft sowie von privaten Landwirten bewirtschaftet. Es fehlt aber auch nicht an Handels-, Handwerks- und anderen gewerblichen Betrieben mit zum Teil überörtlicher Bedeutung sowie an sonstigen in erreichbarer Nähe notwendigen Versorgungs- und Dienstleistungseinrichtungen.

Kommentare

Lage

Kontakt

Stadtinformation Schmölln

Markt 42/43
04626 Schmölln

Telefon: +49 (0) 34491 76 92
Fax: +49 (0) 34491 2 31 32

Anreise