Seite empfehlen:

Öffentliche Stadtführung

Im idyllischen Tal der Weißen Elster liegt Thüringens drittgrößte Stadt Gera. Mit ihrem Hofwiesenpark, dem Küchengarten und zahlreichen Villengärten hat die einstige Reußische Residenzstadt viele grüne Oasen zu bieten. Auf einer Tour durch die Stadt entdeckt man am Marktplatz das Renaissancerathaus, den reich verzierten Erker der Stadtapotheke und den Simsonbrunnen. Repräsentative Bürgerhäuser und Villen zeugen vom Reichtum der Stadt durch die Textil- und Maschinenbauindustrie.

Die Geraer Höhler – unterirdische, begehbare Tiefkeller bis zu 10 m unter der Altstadt – dienten seit dem 16. Jh. der Bierlagerung. Bei der beliebten Schwarzbiertour erfahren Besucher heute bei Fettbrot und Schwarzbier Spannendes über die Geraer Unterwelt. Eine Vielzahl an historischen Kirchen und Sakralbauten, wie etwa die barocke Salvatorkirche mit ihrem eindrucksvollen Jugendstilinterieur, die neogotische Johanniskirche oder die Trinitatiskirche mit ihrem Stilmix aus Barock und Neogotik kann man bei einem Spaziergang in der Innenstadt entdecken. Das traditionsreiche Theater, das Kultur- und Kongresszentrum sowie vier Museen, darunter das Geburtshaus von Otto Dix, das heute ein dem Künstler gewidmetes Museum beheimatet, machen Gera zu einem kulturellen Zentrum Thüringens.

Detailinformationen

  • Sprachen: fremdsprachige und thematische Führungen nach Voranmeldung
  • Teilnehmer: Führungen von Gruppen nach Voranmeldung
  • Termine: April-Oktober jeden Sa 14.00 Uhr
  • Treffpunkt: Gera Tourismus e.V.

Service

  • Sprache: deutsch, fremdsprachige und thematische Führungen nach Voranmeldung

Barrierefreiheit

Informationen für Gäste mit Gehbehinderung Informationen für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen Informationen für Gäste mit kognitiven Beeinträchtigungen Bequem unterwegs für alle Generationen

Kommentare

Lage

Kontakt

Gera-Information

Burgkeller | Markt 1a
07545 Gera

Telefon: +49 (0) 365-838 11 11
Fax: +49 (0) 365-838 11 15

Ortsinformationen

Anreise