Seite empfehlen:

Oberweid

Nahe des Dreiländerecks Thüringen, Hessen und Bayern liegt die Rhöngemeinde Oberweid (Landkreis Schmalkalden-Meiningen). Umgeben wird das Dorf von 3 Bergen: Ellenbogen (814 m), Weidberg (725 m) und Staufelsberg (649 m).

Namensgeber ist der kleine Bach Weid, der auf seinem Weg in die Ulster Oberweid und auch den Nachbarort Unterweid durchquert. Im Ort und Umgebung gibt es verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten von Ferienwohnungen, Pensionen bis Hotels, dazu Gastronomie und kleine Einkaufsmöglichkeiten.

Das Dorf Oberweid wurde als "Weitaha" schon 795 erstmals urkundlich erwähnt. Die evangelische Pfarrkirche von 1607 mit ihrem schönen Taufstein aus dem Jahre 1551 ist eines der ältesten Gotteshäuser der Umgebung. Wertvolle Sühnekreuze findet man an der Friedhofsmauer. Bemerkenswert sind einige Fachwerkhäuser des 17. Jh., darunter das "Henneberger Haus". Im Dorf gibt es noch lebendige Brauchtumspflege, z. B. das „Hahnenschlagen“ zur jährlichen Kirmes oder der traditionelle Karneval.

Freizeitangebote


Aussichtsplattform Noahs Segel auf dem Berg Ellenbogen, Erlebniswelt Rhönwald mit ARCHE Rhön auf dem Weidberg, Wanderwege wie z. B. der Entdeckerpfad Hohe Rhön, Anbindung an den Premiumweg „DER HOCHRHÖNER“, das Naturschutzgebiet Rhönwald, Basaltmeer am Ellenbogen, ehemaliger Steinbruch mit Säulenbasalt

Spaß und Parks (1)

ThüringenCard (1)

Kommentare

Lage

Kontakt

Verwaltungsgemeinschaft Hohe Rhön

Hauptstraße 18
98643 Kaltensundheim

Telefon: +49 (0) 36946 2160
Telefon: +49 (0) 36946 21616
Fax: +49 (0) 36946 21619

Anreise