Seite empfehlen:

Oberes Schloss Greiz

Das Obere Schloss ist ein weithin bekanntes, architektonisch wertvolles und markantes Kulturdenkmal, das jeden Betrachter in seinen Bann zieht. Als Wahrzeichen vergangener deutscher Geschichte gibt es dem reizvollen Greizer Landschaftsbild im Tal der Weißen Elster ein charakteristisches Gepräge.

Vom Süden her erscheint das Obere Schloss als einfaches „Hohes Haus“. Vor allem die wirkungsvollen Renaissancegiebel des Ostflügels lassen den schlossartigen Charakter der Anlage erahnen, während vom Norden und Westen das Obere Schloss bis heute wie eine mittelalterliche Burg wirkt. Die mehr oder minder zusammenhängende Gebäude des umfangreichen Komplexes erstrecken sich in Form einer Ellipse von NNW nach SSW und erheben sich in der gleichen Richtung, während ein Querflügel in OW-Richtung den Innenraum abteilt.

Nach dem Umzug der reußischen Fürsten 1809 in das, nach dem Stadtbrand von 1802, wieder aufgebaute Untere Schloss, wurde das Obere Schloss Sitz der Regierungsbehörden des Fürstentums Reuß älterer Linie. Dieses Fürstentum war übrigens die flächenmäßig kleinste deutsche Monarchie des 1871 gegründeten Deutschen Kaiserreiches. Im Zuge der Novemberrevolution 1918 dankten Fürst und Landesregierung ab und das Obere Schloss wurde per Auseinandersetzungsvertrag in den Besitz des Volksstaates Reuß überführt.

Schon im 19. Jahrhundert beherbergte das Obere Schloss viele Wohnungen. Bereits im Jahr 1884 erhielten die Einwohner den Status einer eigenen „Schlossgemeinde“ mit eigenem Bürgermeister und Selbstverwaltung. Erst 1919 wurde diese „Schlossgemeinde“ wieder in die Stadt Greiz eingegliedert. Noch heute dient ein Teil der Gebäude zu Wohnzwecken.
Das Obere Schloss gehört der Stadt Greiz und wird seit 1991 saniert und restauriert.

Im November 2010 eröffnete das Museum im Oberen Schloss mit der Dauerausstellung „Vom Land der Vögte zum Fürstentum Reuß älterer Linie“. Themen sind die Geschichte der Vögte, der Herren, Reichsgrafen und Reichsfürsten Reuß sowie die damit verbundene kleinstaatliche Residenzkultur. Sehenswert sind der 3D-Film „Glanz und Gloria der Reussen“ (immer zur vollen Stunde) sowie die archäologischen Funde, u.a. die Romanische Doppelkapelle.

Öffnungszeiten

Dienstag: 10 Uhr - 17 Uhr
Mittwoch: 10 Uhr - 17 Uhr
Donnerstag: 10 Uhr - 17 Uhr
Freitag: 10 Uhr - 17 Uhr
Samstag: 10 Uhr - 17 Uhr
Sonntag: 10 Uhr - 17 Uhr

Detailinformationen

  • Renaissance

Service

  • Führung mit Anmeldung
  • Führung ohne Anmeldung
  • Sprache: deutsch

Kommentare

Lage

Kontakt

Oberes Schloss

Schlossberg
07973 Greiz

Telefon: +49 (0) 3661 703293
Telefon: +49 (0) 3661 689815
Fax: +49 (0) 3661 703291

Ortsinformationen

Anreise