Seite empfehlen:

O du fröhliche, ...

... o du selige, gnadenbringende Weihnachtszeit. Groß und Klein kennen das berühmte deutsche Weihnachtslied, was - wie so viele andere - in jedem Jahr zur Weihnachtszeit erklingt. Alle Jahre wieder zieht auch der Erfurter Weihnachtsmarkt fast zwei Millionen Gäste in seinen Bann. Er gehört zu den schönsten Weihnachtsmärkten Deutschlands und ist der größte in Thüringen. Die mittelalterliche Altstadt Erfurts um den Domplatz bietet nicht nur die ideale Kulisse für eine stimmungsvolle Vorweihnachtszeit, sondern auch das perfekte Ambiente, um klangvollen Weihnachtsliedern zu lauschen.

Weihnachtszauber in der Stadt

Wenn eisige Temperaturen herrschen, der Duft von gebrannten Mandeln in der Luft liegt und tausende Lichter leuchten, ist sie da - die besinnliche Vorweihnachtszeit. "Erfurt liegt am besten Ort. Da muss eine Stadt stehen", urteilte einst Martin Luther. Die Stadt blickt auf eine Geschichte von mehr als 1270 Jahren zurück, die sich in der historischen Altstadt widerspiegelt.

Vor der imposanten Kulisse von Dom und Severi-Kirche präsentiert sich hier in diesem Jahr bereits der 169. Erfurter Weihnachtsmarkt. Festlich geschmückt, im Zentrum die etwa 20 Meter hohe Tanne, eine Weihnachtskrippe mit lebensgroßen Holzfiguren, ein bezaubernder Märchenwald, ein über 5 Meter hoher Adventskranz und weitere Attraktionen machen den Markt zu einem Erlebnis.

Vom Domplatz über den Fischmarkt, die Schlösserbrücke, den Anger bis zum Willy-Brandt-Platz bieten Händler in mehr als 200 Holzhütten alles an, was zum Advent und zum Weihnachtsfest gehört. Bekannte Thüringer Spezialitäten, wie das Erfurter Schittchen und die Thüringer Bratwurst, dürfen dabei nicht fehlen. Aber auch Thüringer Handwerkserzeugnisse – von Christbaumschmuck über Blaudrucktextilien und eine breite Palette von Töpferwaren – sowie erzgebirgische Volkskunst sind im Angebot.

Besinnliche Töne

Am Fuße des Domberges gibt es nicht nur weihnachtliche Leckerein und Glühwein, sondern auch etwas auf die Ohren. Jedes Jahr finden hier Konzerte statt, egal ob Blasorchester oder Chor: Die Künstler auf der Bühne versetzen Sie in Weihnachtsstimmung und verleiten ganz sicher zum Mitsingen.

Die verschiedensten Künstler, Chöre und Bands musizieren jedes Jahr auf der Bühne vor den Domstufen. Im vergangenen Jahr unterhielt u. a. das Bleicheröder Bergmanns Blasorchester die Zuhörer.

Die Schalmeien BigBand Ingersleben (Schalmeien sind Holzblasinstrumente) besteht aus rund 30 aktiven Musikern. Am 21. Dezember 2019 um 19:30 Uhr können Sie die BigBand bei ihrem Abschlusskonzert auf der Bühne vor dem Dom Erfurt erleben.

Im vergangenen Jahr musizierte u. a. der Polizeimusikkorps mit einem Benefizkonzert im Dom St. Marien in Erfurt. Zahlreiche Besucher genossen die Musik in der besonderen Atmosphäre.

Orgelmusiken

Sie gilt als Königin der Instrumente und ist in nahezu jeder Kirche zu finden - die Orgel. Die ersten Instrumente, die einer modernen Orgel ähneln, wurden bereits im 3. Jahrhundert vor Christus gebaut. Sowohl in Griechenland, als auch später im römischen Reich, fanden sie ihren Einsatz im Theater oder Zirkus. Der Orgelbau wurde seither ständig weiterentwickelt, kaum jemand kann sich der Faszination entziehen, wenn Orgelklänge in Kirchen widerhallen.

Die Orgeln im Dom St. Marien Erfurt

Die Hauptorgel des Erfurter Domes wurde im Jahre 1992 erbaut - unter Wiederverwendung einiger Register aus der romantischen Vorgängerorgel. Nachdem diese 1906 erbaute Vorgängerorgel wegen kriegsbedingter Wasserschäden (und auch wegen des damaligen nüchtern-analytischen Zeitgeschmacks)  in den 50er Jahren abgerissen worden war, hatte der Dom 40 Jahre lang keine Hauptorgel.
Im Jahre 1963 wurde eine Chororgel mit 29 Registern auf 2 Manualen und Pedal erbaut. Sie ist im Hohen Chor in die Wand und einen dahinterliegenden Raum eingebaut ist.

Konzerte im Dom

An den beiden Vorabenden des 2. und 3. Advent spielt Silvius von Kessel, seit 1994 Domorganist und -kantor am Erfurter Dom, Improvisationen über einige Teile aus Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium. Erleben Sie diese besonderen 30-minütigen Konzerte in besinnlicher Atmosphäre.
 Es gibt keine Eintrittskarten, stattdessen eine Kollekte am Ausgang.

 

 

Sa., 07.12.2019 | 17.00 Uhr | Dom St. Marien
Silvius von Kessel (Domorganist Erfurt)
Domorganist Silvius von Kessel spielt Improvisationen über einige Teile aus Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium.

Sa., 14.12.2019 | 17.00 Uhr | Dom St. Marien
Silvius von Kessel (Domorganist Erfurt)
Domorganist Silvius von Kessel spielt Improvisationen über einige Teile aus Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium.
 

Festliche Adventsmusik auf dem Weihnachtsmarkt

Eröffnung

Der 169. Erfurter Weihnachtsmarkt wird am 26.11.2019 mit einer zauberhaften Inszenierung auf den Domstufen eröffnet. In diesem Jahr wird das Märchen "Peterchens Mondfahrt" auf der Domplatzbühne aufgebaut. Beginn ist 17 Uhr. Bereits ab 16.15 Uhr werden Sie musikalisch auf die Eröffnung eingestimmt.

Weitere Termine

Domplatz, Bühne ab 16 Uhr
tägliches musikalisches Rahmenprogramm | Sa/So ab 14 Uhr

Domstufen, sonntags 11:15 Uhr
Am großen Adventskranz auf den Domstufen werden die Kerzen angezündet. Kirchliche Kindergärten der Stadt Erfurt gestalten hierfür jeweils ein kleines Adevnstprogramm.

Programm Erfurter Weihnachtsmarkt
Weitere weihnachtliche Konzerte in Kirchen

Kommentare

Advent auf Burgen und Schlössern

Advent auf Burgen und Schlössern

Weihnachtsromantik pur versprechen Thüringer Burgen und Schlösser. Sie öffnen ihre Pforten für eine stimmungsvolle Weihnachtszeitreise in vergangene Jahrhunderte. Im historischen Ambiente erleben Sie eine ganz besondere Einstimmung in die oft so hektische Vorweihnachtszeit. Weitere Informationen

Thüringer Geschenkideen

Thüringer Geschenkideen

Sie sind noch auf der Suche nach einer passenden Geschenkidee für Ihre Liebsten? Wie wäre es mit kunstvollen Schokoladen- und Nougatkreationen, würzigem Senf oder einem guten Wein. Thüringer Leckereien als besondere Geschenke.