Seite empfehlen:

Museum Burg Creuzburg

Sparen mit der ThüringenCard

Sparen mit der ThüringenCard
freier Eintritt jetzt bestellen

Burg Creuzburg blickt auf eine lange Geschichte zurück. Errichtet um das Jahr 1170, erlebte die Burg ihre Hochzeit als Residenz der Thüringer Landgrafen im 12. und 13. Jh. 1222 gebar hier die »heilige Elisabeth « ihren Sohn Herrmann II., der 1241 auf der Burg ums Leben kam. Zu besichtigen ist heute die nach ihr benannte Elisabeth-Kemenate sowie der Folterkeller. Auf der Creuzburg machten auch Luther, Goethe und Napoleon Station. Das Museum informiert mit einer Ausstellung zur Burg-, Stadt- und Justizgeschichte, zu den Lodowinger Burgen sowie zum Komponisten Michael Praetorius. Wechselnde Ausstellungen runden den Museumsbesuch ab. Weitere Attraktionen sind das Mittelalterfest zu Pfingsten, verschiedene Open Air Veranstaltungen sowie die Michael-Praetorius-Tage im September.

Öffnungszeiten

Dienstag: 12 Uhr - 17 Uhr
Mittwoch: 12 Uhr - 17 Uhr
Donnerstag: 12 Uhr - 17 Uhr
Freitag: 12 Uhr - 17 Uhr
Samstag: 12 Uhr - 17 Uhr
Sonntag: 10 Uhr - 17 Uhr

Hauptsaison:
April bis Oktober

Nebensaison:
November - März
geöffnet: Do - So 12.00- 16.00 Uhr

während Schulferien in Hessen und Thüringen
geöffnet: Di - So 10.00- 17.00 Uhr

Führungen nach Voranmeldung, Pfingsten Mittelalterfest

Detailinformationen

  • Kunst

Service

  • Führung mit Anmeldung
  • Sprache: deutsch

Kommentare

Lage

Kontakt

Museum auf der Creuzburg

Auf der Creuzburg
99831 Creuzburg

Telefon: +49 (0) 36926 980 47
Fax: +49 (0) 36926 72112

Ortsinformationen

Anreise