Seite empfehlen:

Mühlenradweg Saale-Ilm

Höhe und Position

Der Mühlenradwanderweg Saale-Ilm verbindet den Saale- und den Ilmtalradwanderweg. An seinem Verlauf existierten zahlreiche Mühlen, die von der rasch fließenden Remdaer Rinne profitierten. Erhalten sind davon noch sieben, nämlich die Unter- und Mittelmühle in Rudolstadt, die zum Wohnhaus umgebaute Ammelstädter Mühle, die Obermühle und die Feldmühle in Teichröda , die Heilsberger Mühle und die Senf- und Kunstmühle Kleinhettstedt.

"Glück zu!" ist ein alter Müllergruß - es wird vermutet, dass die damaligen Müllergesellen auf ihrer Wanderschaft das Glück von einer Mühle zur anderen tragen sollten. Somit wünschten die ankommenden Gesellen dem Müller ein herzliches "Glück zu".
Das, lieber Radwanderer, wünschen wir Ihnen auch auf der abwechslungsreichen Route: "Glück zu"!

Kommentare

Routendaten

  • Gesamtlänge: 24 km
  • Ausgangspunkt in Thüringen: Rudolstadt
  • Endpunkt in Thüringen: Kleinhettstedt
  • Höhenunterschied: 233 bis 381 m über NN
  • Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Radroutenplaner

Den detaillierten Streckenverlauf können Sie hier einsehen: zur Route

Hotel-Tipp

Hotel-Tipp

Übernachten Sie in einem zertifizierten Bett+Bike-Hotel direkt an der Fahrradroute. Panoramahotel am Marienturm - Rudolstadt ****

Nützliche Tipps

Weitere Informationen

Zusätzliche Informationen und Streckenbeschreibungen finden Sie hier: www.sa-ru.de