Seite empfehlen:

Mühlenradweg Saale-Ilm

Höhe und Position

Glück zu!

Der Mühlenradweg Saale-Ilm verbindet den Saale- und den Ilmtal-Radweg. An seinem Verlauf existierten zahlreiche Mühlen, die von der rasch fließenden Remdaer Rinne profitierten. Erhalten sind davon noch sieben, nämlich die Unter- und Mittelmühle in Rudolstadt, die zum Wohnhaus umgebaute Ammelstädter Mühle, die Obermühle und die Feldmühle in Teichröda , die Heilsberger Mühle und die Senf- und Kunstmühle Kleinhettstedt.

"Glück zu!" ist ein alter Müllergruß - es wird vermutet, dass die damaligen Müllergesellen auf ihrer Wanderschaft das Glück von einer Mühle zur anderen tragen sollten. Somit wünschten die ankommenden Gesellen dem Müller ein herzliches "Glück zu!".

Empfohlene RadRundTour

Weißes Gold und Mühlenrad mit Flusskulisse

Vom 14.01.2019 - 28.02.2019 finden auf dem Radweg ab Abzweig Geitersdorf nach Teichröda Bauarbeiten statt.

Kommentare

Routendaten

  • Gesamtlänge: 24 km
  • Ausgangspunkt in Thüringen: Rudolstadt
  • Endpunkt in Thüringen: Kleinhettstedt
  • Höhenunterschied: 233 bis 381 m über NN
  • Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel