Seite empfehlen:

Talsperren rund um Oberhof

Höhe und Position

Die 800 m hoch gelegene WM-Ferienregion rund um Oberhof ist der Ausgangsort dieser traumhaften Mountainbike-Tour zu den beiden großen Talsperren des Mittleren Thüringer Waldes. Sowohl die Ohratalsperre als auch die Schmalwassertalsperre vermitteln den Eindruck, man befinde sich in den weiten Wäldern und tiefen Canyons Nordamerikas.

Von Oberhof geht es auf dem sogenannten Herrenweg allmählich abwärts Richtung Wegscheide, einer kleinen Raststätte. Nun sind auf der extrem steinigen und steilen Abfahrt durch den Triefsteingraben Fingerspitzengefühl und Körperbeherrschung gefordert. Die nachfolgenden Kilometer entlang der Ohratalsperre verwöhnen mit herrlichen Ausblicken auf die, teilweise von Felsen umgebene, Wasserfläche. Entlang des Weißbaches führt der Weg hinauf zum Finsterbacher Pirschhaus. Auf relativ steilen Waldwegen wird die malerisch gelegene Schmalwassertalsperre, die von 1988-1993 gebaut wurde, erreicht. Ein Vergleich mit den weiten Wald- und Flusslandschaften Nordamerikas drängt sich dem Betrachter beim Anblick der von Felswänden eingerahmten Talsperre unweigerlich auf. Am Südende der Talsperre lohnt es, das Mountainbike für ein paar Minuten ruhen zu lassen. Die nahe gelegene kleine Klamm „Röllchen“ verzaubert mit  ihren vom Wasser erodierten Felsformationen aus Konglomeratgestein.

Auf dem weiteren Weg Richtung Rennsteig ist linker Hand der Falkenstein zu sehen. Dieser Fels ist mit seiner 96 m hohen Wand der höchste Felsen Thüringens. Am sogenannten Wachsenrasen bindet die Tour auf den Rennsteig auf und hat am Hohen Schorn auch gleich einen hervorragenden Aussichtspunkt mit weiten Blicken in das Haseltal. Bevor der Grenzadler mit seinen Sportstätten unweit des Ausgangspunktes Oberhof erreicht wird, ist der kurze Abstecher zur Hohen Möst mit dem beeindruckenden Aussichtsfelsen der geografische Höhe- und Schlusspunkt dieser Tour. Bei klarem Wetter reicht der Blick bis zu den höchsten Bergen der Rhön, die durch die markante Silhouette der Wasserkuppe hervorgehoben werden.

Kommentare

Routendaten

  • Gesamtlänge: 39,5 km
  • Ausgangspunkt in Thüringen: Oberhof/Grenzadler
  • Endpunkt in Thüringen: Oberhof/Grenzadler
  • Höhenunterschied: 487 bis 886 m über NN
  • : ca. 1039 m
  • Schwierigkeitsgrad: schwer
  • Beschaffenheit des Weges: 14,6 km Asphalt, 2,3 km Waldpfad, 22,6 km Wald-Wiesenweg