Seite empfehlen:

Lutherweg von Paulinzella nach Frauenwald

Höhe und Position

Zwischen 1102 und 1105 gründete Paulina, eine thüringisch - sächsische Adlige, in Paulinzella ein Benediktinerkloster, das aus wenigen Holzhütten und einer kleinen Kapelle bestand. 1105/1106 begann der Bau des jetzigen Klosterkomplexes, der gegen Mitte des 12. Jahrhunderts fertig gestellt wurde.

Während des Bauernkrieges verlor das Kloster sämtliche Besitztümer und unterlag mit Einführung der Reformation in der Grafschaft Schwarzburg nun weltlichen Bestimmungen. Nachdem das Benediktinerkloster 1534 aufgehoben und die Mönche vertrieben waren, gingen acht Jahre später die Güter in den Besitz des Grafen Günther XL. von Schwarzburg über. Danach begann der allmähliche Verfall der gesamten Klosteranlage, da die Steine der Ruine unter anderem für Bauzwecke genutzt wurden.

Dennoch war Johann Wolfgang von Goethe tief beeindruckt von den malerischen Resten der verfallenen Klosteranlage. Schließlich war es zu jener Zeit, wie bei ihm nachzulesen ist, "noch nicht Mode, diese kirchlichen Ruinen als höchstbedeutend und ehrwürdig zu betrachten." Da man ihm jedoch "den großartigen Anblick rühmte", verbrachte Goethe hier seinen 68. Geburtstag.

Die Ruine der Klosterkirche gehört heute zu den bedeutendsten romanischen Bauwerken in Deutschland und ist ein Geheimtipp für alle Liebhaber der romanischen Architektur.

Mit Querung des Rennsteigs, des bekanntesten Wanderweges Deutschlands, geht es hinauf auf den Kamm des Thüringer Waldes und nach Frauenwald. Unmittelbar am bedeutenden Handelsweg zwischen Erfurt und Nürnberg gelegen, der wiederum ein Abschnitt der Fernstraße zwischen Dänemark und Italien war, galt hier in Frauenwald die Querung des Rennsteigs wegen der langen und sanften Steigungen als Hauptroute. Elfmal nahm Luther die Strecke nach Rom über Frauenwald.  Zweimal soll er in einem nahegelegenen Kloster übernachtet haben.

Streckenführung

Paulinzella - Königsee - Jesuborn - Gehren - Schobsetal -  Flußspatgrube Gehren - Dreiherrenstein - Allzunah - Frauenwald (Schinkelkirche St. Nicolai)

Unterkünfte

Kommentare

Streckeninformationen

  • Start: Paulinzella
  • Ziel: Frauenwald
  • Höhenlage: 350 m - 339 m ü.NN
  • Schwierigkeitsgrad: schwer
  • Wegelänge: 32 km
  • Wegezeit: 7,5 h
  • Barrierefrei: nie
  • Kinderwagen geeignet: nie
  • Markierung: Grünes L auf weißem Quadrat
  • Begehbarkeit: beste Wanderzeit von Ostern bis Anfang November