Seite empfehlen:

Lutherweg von Bad Rodach zur Veste Heldburg

Höhe und Position

Martin Luther war zwar selbst nie in Bad Rodach, dennoch hat die Stadt einen wichtigen Teil der Reformationsgeschichte mitgeschrieben. Die Bevollmächtigten von Kursachsen, Brandenburg-Ansbach, Hessen, Straßburg, Nürnberg und Ulm treffen sich Anfang Juni 1529 in der Stadtkirche St. Johannis im heutigen Bad Rodach, um mit einem protestantischen Verteidigungsbündnis einen drohenden Krieg zu vermeiden.  In Verbindung mit dem "Rodacher Abschied" einigt man sich auf die "Rodacher Notel", einen gegenseitigen, auch militärischen Beistand. Diese Vereinbarungen gehen in die Schmalkaldische Bundesverfassung ein.

Die Spuren Luthers führen weiter nach Heldburg, wo knapp 100 Jahre später mit dem protestantischen Theologen Johann Gerhard einer der wichtigsten lutherischen Geistlichen wirkte. Eine interessante Geschichte gehört ebenfalls zu der Heldburger Kirche, die zunächst als katholisches Gotteshaus geplant und dann als protestantische Kirche fertiggestellt wurde.

Tourentipp

Erkunden Sie mit dem Rad auf rund 51 km von Bad Rodach über die Veste Heldburg zur Veste Coburg die wunderschöne Landschaft des Rodachtals und die Ereignisse rund um Luther und die Reformaton. Entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze erfahren Sie mehr zur wechselvollen Geschichte, dem Leben im Grenzgebiet und dem heutigen "Grünen Band".

Streckenführung

Bad Rodach – Hoher Stein – Buchenkopf – Reitweg – Veste Heldburg 

Unterkünfte

Kommentare

Streckeninformationen

  • Start: Bad Rodach
  • Ziel: Veste Heldburg
  • Höhenlage: 300 m - 320 m ü.NN
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Wegelänge: 10 km
  • Wegezeit: 2 h
  • Barrierefrei: nie
  • Kinderwagen geeignet: nie
  • Markierung: Grünes L auf weißem Quadrat
  • Begehbarkeit: beste Wanderzeit von Ostern bis Anfang November