Seite empfehlen:

Leinakanal

In der Zeit von 1366 bis 1369 vom Langrafen Balthasar erbaut, diente der Kunstgraben zur Wasserversorgung der hochgelegenen Stadt Gotha. Das Gewässer des Grabensystems wurde vor allem als Trink-, Brauch- und Löschwasser, aber auch als Antriebskraft für die Mühlen genutzt. Heute speist es die Parkteiche und betreibt die historische Wasserkunst am Schlossberg. Bis heute gilt der Leinakanal als technische Meisterleistung der damaligen Zeit, denn das Kanalkonstrukt wurde mit einfachen Werkzeugen an den Kehren und Windungen der Berghänge durch den Landkreis bis in die Stadt entlanggeführt. Daher trägt der Leinakanal auch den liebevollen Beinamen "(ur)alter Schlingel". Der Verlauf des Kanalsystems ist über die Jahrhunderte weitgehend unverändert erhalten geblieben und spiegelt sich seit 1991 auch im Gothaer Stadtwappen als silberne Wellenlinie wider.

Das Team von Gotha adelt - Tourist-Information & Shop steht Ihnen, neben dem Freundeskreis Leinakanal, gern als Ansprechpartner (Telefon: 0 36 21 / 510 450) zur Verfügung.

Öffnungszeiten

Leinakanalausstellung

jeden 1. Mittwoch im Monat; 11.00 - 15.00 Uhr

Ort: Hauptmarkt 17, 99867 Gotha
 

Service

  • Führung mit Anmeldung
  • Sprache: deutsch

Kommentare

Lage

Kontakt

Freundeskreis Leinakanal e.V.

Ortsinformationen

Anreise

Information zu Öffnungen

Da die Regelungen zur Coronavirus-Eindämmung gelockert werden, öffnen nach und nach kulturelle Einrichtungen und andere Institutionen. Bitte informieren Sie sich vor einem Besuch beim jeweiligen Betreiber, z.B. auf der Website, ob und wie der Besuch vor Ort möglich ist.