Seite empfehlen:

Sagenhafter Kyffhäuser

Die bizarre Steinstrukturen in der riesigen Barbarossahöhle sind beeindruckend, die dazugehörige Sage ist legendär. Der ganze Kyffhäuser lebt durch Geschichte und deren Zeugnisse. Das Kyffhäuser-Denkmal mit Kaiser Wilhelm I. auf dem Pferd ist weithin sichtbar.

In Bad Frankenhausen steht der schiefste Kirchturm der Welt und das Panorama Museum zeigt das größte Rundgemälde. Das Bauernkriegsepos ist beeindruckend, wie umstritten. Jüngere Geschichte, die des Bergbaus, erspüren Besucher des Erlebnisbergwerks in Sondershausen.

Als Naturpark zieht die Kyffhäuserregion Wanderer, Walker und Fahrradfahrer an. Spektakulär wird es im Herbst, wenn tausende Kraniche auf dem Weg nach Süden hier rasten. Der Stausee Kelbra ist der wichtigste "Vogellandeplatz" Thüringens.

Zeit der Kraniche

Pure Natur: ein Wanderparadies und der allerbeste Rastplatz für die Kraniche ...

Einfach mal vom Weg abkommen -
Der Anfang des Kyffhäuserwegs

Los geht es in Bad Frankenhausen, bekannt für einen Turm, der noch schiefer ist, als der in Pisa. Imposant das Panorama Museum mit seinem beeindruckenden Rundgeälde von Werner Tübke. Nach einem frisch gespressten Apfelsaft von heimischem Streuobst aus Bendeleben, einem zauberhaften kleinen Barockörtchen, ist die sagenhafte Barbarossahöhle das nächste Ziel ...

mehr lesen über Annemaries Ausflug zum Kyffhäuser

Eine magische Bühne -
Die Barbarossahöhle

Die aus Anhydritgestein bestehende Höhle ist nur eine von zwei weltweit existierenden ihrer Art und für alle Geologiefans ein wahr gewordener Traum. Hier sieht es magisch aus - ganz ohne Lichtershow. Die kristallklaren Höhlenseen fallen erst auf den zweiten Blick auf, spiegeln sie doch die Höhlendecken perfekt und glasklar wieder. Hier weht kein Lüftchen, aber es wird die perfekte Bühne für sensationelle Events geboten ...

mehr lesen über ein leidenschaftliches Konzert unter Tage

Weltentheater -
Das Panorama Museum Bad Frankenhausen

Im Auftrag der DDR malt der Künstler Werner Tübke in den 80er-Jahren ein 123 Meter langes und rundes Bauernkriegsgemälde. Es entsteht ein wahres Meisterwerk über die Grundthemen der Menschheit - über Geschichte und Glaube, über Leid, Lust, Gut und Böse. Es braucht vermutlich Jahrzehnte, bis man hier alles entdeckt hat - am besten mit einem Opernglas. Aber eines begreift man auch schon beim ersten Besuch im Museum: Das überdimensionierte Gemälde hat ein Mensch mit einem guten Humor und einem sehr großen Herz gemalt ...

mehr lesen über das Panorama Museum

Kommentare