Seite empfehlen:

SOLE Atem-Zentrum Gradierwerk

Unser SOLE Atem-Zentrum bietet deutschlandweit ein einzigartiges Angebot an Inhalationsmöglichkeiten. Hier können Sie Sole in verschiedensten Konzentrationen und Tröpfchengrößen inhalieren.

1590 wurden in Bad Salzungen die ersten Gradierhäuser erbaut. Durch sie wurde der Siedeertrag erheblich gesteigert. Insgesamt gab es 24 Gradierwerke an beiden Seiten der Werra, von denen einige etwa 400 m lang und 8 m hoch waren. Aus der Zeit der Salzproduktion leitet sich der Begriff "gradieren" ab. Das Wort bedeutet "die Sole hochgradiger machen", der Salzgehalt wird angereichert. Dies geschieht durch wiederholtes Abrieseln der 6 prozentigen Quellsole an den Schwarz- und Weißdornwänden. Der beim Abrieseln entstehende Salznebel hat eine heilende Wirkung bei Atemwegserkrankungen wie Asthma und Bronchitis.

Öffnungszeiten

Montag: 8:00 Uhr - 19:00 Uhr
Dienstag: 8:00 Uhr - 19:00 Uhr
Mittwoch: 8:00 Uhr - 19:00 Uhr
Donnerstag: 8:00 Uhr - 19:00 Uhr
Freitag: 8:00 Uhr - 19:00 Uhr
Samstag: 8:00 Uhr - 19:00 Uhr
Sonntag: 8:00 Uhr - 19:00 Uhr

Letzter Einlass: 18:00 Uhr

Einzelinhalation:
täglich 08:00 bis 12:00 Uhr und 13:30 bis 17:00 Uhr

Auf Grund von Sanierungsarbeiten ist das Gradierwerk ab Oktober 2020 voraussichtlich 1,5 Jahre geschlossen.

Indikationen

  • Atemwegserkrankungen

ortsgebundene Heilmittel

  • Sole

Service

  • Führung mit Anmeldung
  • Café
  • Sprache: deutsch
  • Bus-Parkplätze: 4
  • PKW-Parkplätze: 160

Barrierefreiheit

Informationen für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer Informationen für Gäste mit Gehbehinderung Informationen für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen Informationen für Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen Informationen für Gäste mit kognitiven Beeinträchtigungen Bequem unterwegs für alle Generationen

Kommentare

Lage

Kontakt

Am Flößrasen 1
36433 Bad Salzungen

Telefon: +49 (0) 3695 69340
Fax: +49 (0) 3695 693422

Ortsinformationen

Anreise

Information zu Öffnungen

Da die Regelungen zur Coronavirus-Eindämmung gelockert werden, öffnen nach und nach kulturelle Einrichtungen und andere Institutionen. Bitte informieren Sie sich vor einem Besuch beim jeweiligen Betreiber, z.B. auf der Website, ob und wie der Besuch vor Ort möglich ist.