Seite empfehlen:

Klostermühle Mönchpfiffel

Die kleine Gemeinde Mönchpfiffel liegt in Nordthüringen, an der Grenze zu Sachsen-Anhalt. Im Jahr 1231 erwarb das Zisterzienser-Kloster Walkenried in Mönchpfiffel Ländereien und baute einen Wirtschaftshof aus. Von hier soll unter der Leitung des Zisterzienser Mönches Jordan im Auftrag des Kaisers Barbarossa die Trockenlegung des Sumpfgebietes des Helmeflusses von Wallhausen bis Kalbsrieth und Ritteburg geleitet worden sein. Von den Mönchen wurde auch ein künstliches Bett der Rohne angelegt. Mit dem Wasser der Rohne wurden einst sieben Mühlen angetrieben Im Jahr 1237 erwarb das Kloster Walkenried in Mönchpfiffel eine Wassermühle (wurde wahrscheinlich schon 1208 erbaut). Bis 1548 wird die Klostermühle von Mönchen und Laienbrüdern bewirtschaftet. In alten Kirchenbüchern ist nachzulesen das bis zum Anfang des 20 Jahrhunderts ein häufiger Wechsel der Mühlenbetreiber erfolgte. Seit 1917 ist die Klostermühle im Besitz der Familie Koch und wurde noch in den 80iger Jahren als Handelsmühle betrieben. Zur ursprünglichen Form der Mühle gehört das Wasser, das über Jahrhunderte als Antriebsquelle diente. Durch übertriebene Melorationsarbeiten in den 70iger Jahren wurde der Klostermühle willkürlich das Wasserrecht entzogen und der Bach ausgetrocknet. Im Zeitalter der rasanten technischen Entwicklung haben alte Mühlen an ihrer Faszination nichts verloren. Um diese technischen Denkmale vor dem Verfall zu bewahren und die Geschichte der Mühlen und das Müllerhandwerk lebendig zu halten, ist ein großes persönliches Engagement erforderlich. Der 1997 gegründete Förderverein Klostermühle Mönchpfiffel e.V. hat sich zum Ziel gestellt, diese Mühle als „Technisches Schaudenkmal“ der Bevölkerung zugänglich zu machen und für die Nachwelt zu erhalten. Der Förderverein ist bemüht, dass der Wasserzufluss der Rohne wieder hergestellt wird, um mit der Wasserkraft die alte Mühlentechnik (unter Nutzung der Fracis-Spiralturbine aus dem Jahr 1936) in Funktion zu demonstrieren.

Service

  • Sprache: deutsch
  • Bus-Parkplätze: 4
  • PKW-Parkplätze: 15

Kommentare

Lage

Kontakt

Klostermühle Mönchpfiffel

An der Rohne 3
06556 Mönchpfiffel

Telefon: +49 (0) 34652 283
Fax: +49 (0) 34652 67503

Ortsinformationen

Anreise