Seite empfehlen:

Kirche zu Hohenbergen

Die Kirche Hohenbergens mit dem darum befindlichen Gelände des alten Friedhofs der Gemeinde befindet sich im Zentrum des Dorfes. Früher hatte der Ort einen eigenen Pfarrer. Seit 1920 gehört die Kirchengemeinde Hohenbergen zum Evangelisch - Lutherischen Pfarramt Körner. Die Anfänge des Kirchbaus und auch das Patronat der Kirche sind unbekannt. Nachgewiesen ist, daß 1698 ein Vorgängerbau abgebrochen wurde und Anfang 18. Jahrhundert eine neue Kirche gebaut wurde. Sie bildet heute ein 14,2 m langes und ein 8,4 m breites Rechteck von Fachwerk, mit Holzdecke und westlichem Dachtürmchen, das ein Zeltdach und Tabernakelaufsatz mit Schweifkuppelchen hat. Der Turm wurde 1889 bis zur Glockenstube abgetragen und vollständig erneuert, später noch einmal 1966 neu geschiefert. Der Turm erhielt 1851 eine Turmuhr, die 1999 erneuert wurde. Der Turm beherbergt zwei Glocken gegossen in den Jahren 1803 sowie 1924. Eine Orgel entstand 1868 von dem Orgelbaumeister Knauf aus Tabarz. Die Orgelweihe fand am 3. Advent 1868 statt. Sie ist heute nicht mehr spielbar. Im Eigentum der Kirchgemeinde Hohenbergen befindet sich ein wertvoller Abendmahlskelch von 1699 mit der Inschrift: CHRISTOFF SAURBUHR SCHULTHEIS IN HOHENBERGEN ANNO 1699 Der Friedhof befand sich bis 1878 um die Kirche. Im Jahr 1878 wurde er südwestlich des Ortes eingerichtet und durch Pfarrer Herbig eingeweiht. Im kommenden Jahr 2009 wird die Kirche einen neuen Namen erhalten. Anlass dazu ist ein Festgottesdienst zum 650jährigen Ersterwähnung von Hohenbergen im Jahr 1359.

Detailinformationen

  • Kirche
  • Fachwerk
  • evangelisch

Service

  • Sprache: deutsch

Kommentare

Lage

Kontakt

Pfarramt Körner

Dammstraße 11
99998 Körner

Telefon: +49 (0) 36025 50224
Fax: +49 (0) 36025 52714

Ansprechpartner(in): Oberpfarrer Arne Tittelbach - Helmrich

Ortsinformationen

Anreise