Seite empfehlen:

Keramik-Museum Bürgel

Das einzige Keramikmuseum in Thüringen beschreibt die 450jährige Geschichte des Töpferhandwerks in Bürgel. Anhand dargestellter traditioneller Verfahren und längst vergessener Gefäßformen dokumentiert die ständige Ausstellung die Herstellung und Nutzung von Töpferwaren im Wandel der Zeit.

Die ältesten Gefäße stammen aus einer Gewerbeausstellung von 1880, die Großherzog Carl Alexander von Sachsen-Weimar-Eisenach in Bürgel angeregt hatte. Eine Modellier- und Zeichenschule sollte dem Töpferhandwerk in Bürgel ebenfalls zu wirtschaftlichem Aufschwung verhelfen; traditionelle Töpferwerkstätten, Majolikamanufakturen und Kunsttöpfereien produzierten hier Töpferwaren.

Im Auftrag des Großherzogs entwarf der belgische Designer und Wegbereiter des Jugendstils, Henry van de Velde, als künstlerischer Berater der Bürgeler Werkstätten um 1900 Modellserien von Gebrauchsgeschirr und Zierartikeln. Auch die unmittelbare Nähe zur späteren Keramikwerkstatt des Bauhauses in Dornburg hinterließ Spuren in Bürgel.

Die Sonderausstellungen des Museums befassen sich mit der Geschichte einzelner Bürgeler Töpferwerkstätten; darüber hinaus präsentiert die Reihe "Keramikpreisträger" jedes Jahr auch Vertreter moderner Keramik.

Öffnungszeiten

Dienstag: 11:00 Uhr - 17:00 Uhr
Mittwoch: 11:00 Uhr - 17:00 Uhr
Donnerstag: 11:00 Uhr - 17:00 Uhr
Freitag: 11:00 Uhr - 17:00 Uhr
Samstag: 11:00 Uhr - 17:00 Uhr
Sonntag: 11:00 Uhr - 17:00 Uhr

Sonderöffnugszeiten und Führungen nach Voranmeldung

Detailinformationen

  • Kunst
  • Geschirr, Vorratsgefäße, Zierkeramik, Kasseler Ofen im Modell, Töpferscheibe und Werkzeug der Töpfer. Moderne Keramik.

Service

  • Führung mit Anmeldung
  • Restaurant
  • Sprache: deutsch, englisch
  • Bus-Parkplätze: 23

Barrierefreiheit

Informationen für Gäste mit Gehbehinderung Informationen für Allergiker und Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeiten Bequem unterwegs für alle Generationen

Kommentare

Lage

Kontakt

Keramik-Museum Bürgel

Am Kirchplatz 2
07616 Bürgel

Telefon: +49 (0) 36692 49141
Fax: +49 (0) 36692 49142

Ortsinformationen

Anreise