Seite empfehlen:

Katharinenberg

Die Ortschaft Katharinenberg wurde erstmals 1512 auch als Besitz der "Harstallschen Familie" erwähnt. Sie liegt auf einer Anhöhe von 438 m an der Bundesstraße 249 nahe an der hessisch-thüringischen Grenze. Durch den Ort führte im Mittelalter die alte Heerstraße mit einer Zollstation. Ein kulturgeschichtlicher Anziehungspunkt ist die Ruine der Wallfahrtskirche aus dem Jahre 1520. Mittelpunkt des gepflegten Dorfes ist der im Jahre 1984 restaurierte Dorfanger. Seit dem Jahre 1995 steht der Name "Katharinenberg" auch für die Einheitsgemeinde. Katharinenberg soll in früheren Zeiten ein bedeutender Wallfahrtsort der Christen aus dem Eichsfeld gewesen sein. Ob die heutige Kirchenruine zur Zeit des Bauernkrieges zerstört wurde oder ob die Bauarbeiten an dem spätgotischen Gotteshaus einfach eingestellt wurden, darüber streiten sich bis heute die Fachleute. Innrehalb der Ruine befindet sich eine kleine Kirche "Maria Magdalena", die für Gottesdienste genutzt wird.

Kommentare

Lage

Kontakt

Gemeinde Katharinenberg

Brückenstraße 3
99988 Diedorf

Telefon: +49 (0) 36024 560-0
Fax: +49 (0) 36024 56020

Anreise