Seite empfehlen:

Kalbsrieth

Kalbsrieth ist eine Gemeinde im thüringischen Kyffhäuserkreis. Sie liegt an der Mündung der Helme in die Unstrut. Zu Kalbsrieth gehört der Ortsteil Ritteburg. Die Gemeinde ist Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Mittelzentrum Artern.

Es wird vermutet, dass Ritteburg 933 Schauplatz der Schlacht an der Unstrut war, in der König Heinrich I. die Ungarn besiegte.
Kalbsrieth wurde nach der Familie von Kalb benannt, die sich im 15. Jh. hier ansiedelten.
Es gab eine Wasserburg, die im 30-ig jährigen Krieg von den Schweden niedergebrannt wurde. Auf ihren Grundmauern wurde im 17. Jh. ein Schloß erbaut. Dieses Schloss besitzt literaturgeschichtliche Bedeutung, da Goethe hier einige Male zu Besuch war. Außerdem wohnte dort Charlotte von Kalb, die eng mit Weimarer Klassikern, wie Schiller, Herder und Jean Paul befreundet war.
Um 1821 mußte die Familie von Kalb das Schloß schuldenhalber an die Wolzogens abtreten. Ernst von Wolzogen war um 1900 als Novellist bekannt und schuf das damals überall bekannte "Überbrettl". Er wurde auf dem Friedhof von Kalbsrieth beigesetzt.

Architektur und Denkmäler (1)

Wandern, Rad und Natur (1)

Veranstaltungen (1)

Kommentare

Lage

Kontakt

Rat der Gemeinde

Schulwiese 145
06556 Kalbsrieth

Telefon: +49 (0) 3466 302222

Anreise