Seite empfehlen:

Historisches Glasapparate-Museum

Sparen mit der ThüringenCard

Sparen mit der ThüringenCard
freier Eintritt jetzt bestellen

1857 wurde die Gasentladungsröhre durch Heinrich Geißler in die Wissenschaft eingeführt. Im Jahre 1876 machte sich der in Cursdorf geborene Robert Götze, Schüler Heinrich Geißlers, in Leipzig selbständig und zusammen mit den Gebrüdern Pressler auf den Gebieten der Thermometrie, der Röntgentechnik, der Gasentladungsphysik und der Fotoelektronik weltweit einen Namen. In einem der ältesten Gebäude von Cursdorf werden einige Exemplare der ehemals produzierten Röhren ausgestellt und in ihrer Funktion vorgeführt - eine Physikreise ins 19. Jahrhundert. Das Museum informiert zudem ausführlich über die ehemaligen Firmen Rudolf und Otto Pressler.

 

Öffnungszeiten

Dienstag: 10.00 Uhr - 12.00 Uhr
Mittwoch: 10.00 Uhr - 12.00 Uhr
Donnerstag: 10.00 Uhr - 12.00 Uhr
Freitag: 10.00 Uhr - 12.00 Uhr

zusätzlich Di/Do 13-15 Uhr
Schauvorführung gegen Aufpreis möglich

Detailinformationen

  • Kultur/Geschichte
  • Technik
  • Röhren-/Elektrotechnik

Service

  • Führung ohne Anmeldung
  • Sprache: deutsch
  • Bus-Parkplätze: 5

Kommentare

Lage

Kontakt

Historisches Glasapparate-Museum

Ortsstr. 23
98744 Cursdorf

Telefon: +49 (0) 36705 62070
Fax: +49 (0) 36705 20172

Ortsinformationen

Anreise

Information zu Öffnungen

Da die Regelungen zur Coronavirus-Eindämmung gelockert werden, öffnen nach und nach kulturelle Einrichtungen und andere Institutionen. Bitte informieren Sie sich vor einem Besuch beim jeweiligen Betreiber, z.B. auf der Website, ob und wie der Besuch vor Ort möglich ist.