Seite empfehlen:

Herbert-Roth-Wanderweg

Höhe und Position

„So klingt’s in den Bergen“ ist nur eines der wohl 300 Titel Herbert Roths. Er war der Volksmusikant
der Region schlechthin. Sein bekanntestes Lied ist das „Rennsteiglied“. Auch daran will der etwa 22 Kilometer
lange Rundwanderweg um Suhl erinnern.

Suhl war die Heimatstadt des Komponisten. Seine Musik ist sehr heimat- und naturverbunden, das Rennsteiglied, die Hymne des Rennsteigs, ist längst von volkstümlicher zur Volksmusik avanciert.

Das Wandern auf dem Herbert-Roth-Wanderweg, dem Suhler Panoramaweg, ist zu jeder Jahreszeit reizvoll. Unterschiedliche Wegebedingungen, frische Waldluft, herrliche Ausblicke auf die Stadt Suhl und die sie umgebenden Berge machen seinen besonderen Reiz aus. Mit immer wieder wechselnden Auf- und Abstiegen wird auch der höhen verwöhnte Wanderer hier durchaus gefordert.

Herbert Roth selbst war sehr viel in der Natur unterwegs, einige seiner Kompositionen sind wohl auch dort entstanden. Auch lohnende Abstecher sind von diesem Weg aus möglich, um das Leben des Musikers noch mehr zu erforschen.

Streckenführung

Krinitzenstube - Ottilienkapelle - Herbert-Roth-Straße - Heinrichser Straßenmarkt - Neundorfer Kirche - Elternhaus von Herbert Roth - Spitzberg - Wanderhütte "Steinshorst"

Kommentare

Streckeninformationen

  • Start: Hennerberger Haus
  • Ziel: Hennerberger Haus
  • Höhenlage: 395 - 632 m ü. NN
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Wegelänge: 24 km
  • Wegezeit: 6 h
  • Barrierefrei: nie
  • Kinderwagen geeignet: nie
  • Markierung: grüner Querbalken auf weißem Grund