Seite empfehlen:

Heinrich Tessenow Siedlung

In der Stadt Pößneck befindet sich der weltweit umfangreichste erhaltene Bestand an Bauten nach Entwürfen von Heinrich Tessenow. Tessenow zählt zu den wichtigsten Vertretern der deutschen Reformarchitektur. Diese hatte das Ziel, vor allem den Wohnungsbau durch kleine Einheiten zu reformieren.

Die Pößnecker Bauten aus den Jahren 1920 bis 1923 gelten als frühes und umfassendes Beispiel des kommunalen Wohnungs- und Städtebaus. 74 Gebäude in vier Tessenow-Siedlungen sind erhalten und über eine Stadtführung oder digitale Themenroute zu entdecken.

In einer der Wohnungen wurden 2017 originale Innenraumfassungen nach Entwürfen Tessenows entdeckt. Anlässlich des Bauhausjubiläums wird diese originalgetreu wiederhergerichtet. Parallel bietet das „Museum642 - Pößnecker Stadtgeschichte“ mit der Sonderausstellung „Handwerk und Kleinstadt. Architektur der Moderne in Pößneck 1920 bis 1923. Die Siedlungen von Heinrich Tessenow" einen Einblick in Leben und Werk Heinrich Tessenows und sein Verhältnis zur Bauhaus-Bewegung.

Service

  • Sprache: deutsch

Kommentare

Lage

Kontakt

Am Gruneberg | Am Gries | Neustädter Straße
07381 Pößneck

Ortsinformationen

Anreise

Information zu Öffnungen

Da die Regelungen zur Coronavirus-Eindämmung gelockert werden, öffnen nach und nach kulturelle Einrichtungen und andere Institutionen. Bitte informieren Sie sich vor einem Besuch beim jeweiligen Betreiber, z.B. auf der Website, ob und wie der Besuch vor Ort möglich ist.