Seite empfehlen:

Der Hainichlandweg - Wandern in der UNESCO Welterberegion

Der Hainichlandweg führt durch die Welterberegion Wartburg Hainich mit den Naturräumen Werratal und Hainich und eröffnet auf 130 km beeindruckende Perspektiven. Der Wanderweg bietet eine Fülle von Sehenswertem und Natur - von dichten Wäldern bis hin zu lichten Auen. Sieben Etappen gibt es, aber bei einigen, wie Bad Langensalza mit seinen Gärten oder Mühlhausen mit einer historischen Wehranlage, die von der besonderen Bedeutung der einstigen Freien Reichsstadt zeugt, lohnt der eine oder andere Tag mehr.

Einkehrmöglichkeiten mit regionalen Spezialitäten im Angebot und eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten am Weg laden zum Verweilen ein. Kanuouren auf der Werra, Radtouren oder eine Draisinefahrt in Lengenfeld/Stein bieten willkommene Abwechslungen.

Streckenführung

1. Etappe: Weberstedt - Kammerforst, Hainich-Haus 15 km.

2. Etappe: Hainich-Haus - Struth 20 km.

3. Etappe: Struth - Heyerode, Alter Bahnhof 22 km.

4. Etappe: Heyerode, Alter Bahnhof - Probstei Zella 14 km.

5. Etappe: Probstei Zella - Mihla 21 km.

6. Etappe: Mihla – Hütscheroda 17 km.

7. Etappe: Hütscheroda – Weberstedt 21 km.

Kommentare

Streckeninformationen

  • Start: Weberstedt
  • Ziel: Weberstedt
  • Höhenlage: 230 - 440 m ü. NN
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Wegelänge: 130 km
  • Barrierefrei: nie
  • Kinderwagen geeignet: nie
  • Markierung: buntes Buchenblatt und roter Punkt auf weißem Quadrat
  • Begehbarkeit: ganzjährig

Weitere Informationen