Seite empfehlen:

Großengottern

Großengottern hat etwa 2.400 Einwohner und liegt im nördlichen Thüringer Becken den beiden Städten Mühlhausen und Bad Langensalza. Schon von weitem begrüßen den Besucher die zwei Kirchtürme von St. Martini und St. Walpurgis. Urkundlich erwähnt wird der Ort erstmals 811 und er zählt somit zu den ältesten Gemeinden im Kreis. Erste Siedlungen sind bis in das 5. Jahrtausend v.u.Z. nachweisbar. 1666 erhielt Großengottern das Jahrmarktsprivilegium von Herzog Johann Georg von Sachsen. Seit dieser Zeit findet jährlich im September der Jahrmarkt statt. Wirtschaftlich wird die Gemeinde als einer der größten Standorte der Dachziegelproduktion geprägt von den 3 Dachziegelwerken. Im landwirtschaftlichem Bereich wird der Ort als traditioneller Standort im Gemüseanbau und der Gemüseverarbeitung geschätzt. Großengottern ist eine der größten Gemeinden des Unstrut-Hainich-Kreises und Sitzgemeinde der Verwaltungsgemeinschaft Unstrut-Hainich, die 7 Mitgliedsgemeinden mit etwa 7.300 Einwohnern umfasst.

Museen, Kunst und Kultur (2)

Architektur und Denkmäler (1)

Wandern, Rad und Natur (1)

Sport und Wellness (1)

Veranstaltungen (1)

Kommentare

Lage

Kontakt

Verwaltungsgemeinschaft Unstrut-Hainich

Marktstraße 48
99991 Großengottern

Telefon: +49 (0) 36022 9420
Fax: +49 (0) 36022 94231

Anreise