Seite empfehlen:

Museen und Ausstellungen

Goethe hinterließ fast überall in Thüringen seine Spuren. Es gibt zahlreiche Museen, Ausstellungen, Stadtführungen und Wanderwege die an den Staatsmann, Künstler, Naturforscher oder Dichter und Denker erinnern. Die meisten Hinterlassenschaften finden Sie in Weimar.

Goethe Museen

Deutsches Nationaltheater und Staatskapelle Weimar

Das DNT gehört zu den geschichtsträchtigsten Theatern Deutschlands und beherbergt neben einem exzellenten Schauspiel- und Musiktheaterensemble mit der Staatskapelle Weimar einen der ältesten Klangkörper Deutschlands – und…

mehr
Fürstengruft Weimar

Im Auftrag von Großherzog Carl August entstand 1824–1827 diese Begräbnisstätte für die herzogliche Familie. Clemens Wenzeslaus Coudray entwarf einen schlichten Rechteckbau, der außen von einer achteckigen Kuppel …

mehr
Park an der Ilm
3

Park an der Ilm

Weimar

Der Landschaftspark entstand zwischen 1778 und 1828 unter der Mitwirkung Goethes. Er trägt sowohl empfindsame als auch klassische und nachklassische Züge. Charakteristisch sind die zahlreichen Sichtachsen, die markante Punkte inner…

mehr
Weimar-Haus: Das Geschichtserlebnis

Geschichte live erleben – ein Wunsch, der hier in Erfüllung geht. Modernste Technik, Bühnenspezialeffekte, realistisch erscheinende Szenen mit Wachsfiguren und aufwändig gestalteten Kulissen sowie Multimediapräsentationen…

mehr
Palais Schardt - Goethepavillon

Charlotte von Stein verbrachte ihre Kindheit und Jugend in einem Haus, das ihr Vater in ein bedeutendes barockes Stadtpalais umbaute. Der junge Goethe soll Charlotte von Stein in dem Rokokopavillon kennen gelernt haben. Das Palais S…

mehr
Goethe und Schiller Archiv Weimar

Das Goethe-Schiller-Archiv - das älteste Literaturarchiv Deutschlands - ist seit 1896 in einem von dem Weimarer Architekten Otto Minckert nach dem Vorbild des "Petit Trianon" im Park von Versailles entworfene…

mehr
Goethes Wohnhaus
7

Goethes Wohnhaus

Weimar

Das 1709 erbaute Haus hat Johann Wolfgang von Goethe bis zu seinem Tod 1832 nahezu fünfzig Jahre bewohnt. 1885 wurde es von Goethes Enkel Walther einschließlich des Inventars und der Sammlungsbestände dem Staat Sachse…

mehr
Goethe-Nationalmuseum Weimar

Goethe ist und bleibt aktuell. Dies demonstriert die neue ständige Ausstellung "Lebensfluten-Tatensturm" auf anschauliche Weise. Sie zeigt auf zwei Etagen Goethes faszinierendes Leben und Werk aus dem Blickwinkel noch heu…

mehr
Goethes Gartenhaus Weimar

Gartenhaus und Garten erwarb Goethe im April 1776, wenige Monate nach seiner Ankunft in Weimar. Das Gartenhaus war seine Wohn- und Arbeitsstätte bis zum Umzug in das Haus am Frauenplan 1782. Weitere fünfzig Jahre lang diente der „u…

mehr
Botanischer Garten Jena

Bereits im Jahre 1586 wurde ein kleiner "Medizingarten" (Hortus Medicus) gegründet, der später in den "Hortus Botanicus" überging. Die neuzeitliche Entwicklung ist aber vor allem mit dem Namen J.W. Goethe e…

mehr
Phyletisches Museum Jena

Das von Ernst Haeckel begründete Phyletische Museum ist eine weltweit einzigartige Institution. Von Anbeginn ist es nicht nur ein naturkundliches Museum sondern vor allem eine Stätte, an der die Entwicklung des Lebens dem allgemeinen Verst&…

mehr
Mineralogische Sammlung

Die Mineralogische Sammlung des Institutes für Geowissenschaften der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Vor mehr als 200 Jahren erwarb Herzog Carl August von Sachsen-Weimar-Eisenach auf Anraten des Mediziners Professor …

mehr
Goethe-Gedenkstätte
Goethe Gartenhaus 2 in Bad Sulza

Die 1:1-Kopie von Goethes Weimarer Gartenhaus wurde ursprünglich in Weimar am Rahmen des Weimarer Kulturstadtjahres 1999 gebaut. Der Grund war ganz einfach: man wollte das Original Gartenhaus schonen. Im Jahr 2002 wurde es nach Bad Sulz…

mehr
Goethehäuschen
15

Goethehäuschen

Ilmenau

1780 schrieb Goethe hier eine seiner schönsten lyrischen Dichtungen "Wandrers Nachtlied", - einen Tag vor seinem letzten Geburtstag suchte Goethe die kleine Hütte auf, um sich zu erinnern, an die vor mehr als 50 Jahren zu…

mehr
Museum Jagdhaus Gabelbach

Der spätbarocke Bau, der heute das Museum Jagdhaus Gabelbach beherbergt, wurde im Sommer 1783 in aller Eile errichtet, um als Gästehaus Karl Augusts und seiner Jagdgesellschaft zu dienen. Baumaterialien lieferten unter anderem die …

mehr
GoetheStadtMuseum Ilmenau

Das GoetheStadtMuseum im historischen Amtshaus versteht sich als lebendiger Ort des Austausches zwischen Vergangenheit und Zukunft. 1616 ließ Gräfin Sophie von Henneberg das Haus als Witwensitz erbauen. Nach dem Stadtbrand 1752 wur…

mehr
Goethe Gedenkstätte im Renaissanceschloss
Kurpark
19

Kurpark

Bad Berka

Ein wichtiges Wahrzeichen der Kurstadt Bad Berka ist der Goethebrunnen direkt am Eingang des Kurparks. Er spendet ein Calcium-Sulfat-Hydrogen-Carbonat enthaltendes Heilwasser, das seine Wirkung besonders bei funktionellen Störungen der …

mehr
Liebhabertheater Schloss Kochberg

Einzigartiges Privat-Theater der Goethezeit mit hochkarätigem Programm

Südlich von Weimar wartet ein authentischer Miniatur-Musenhof der Goethezeit mit hochkarätigem Programm auf: Schloss Kochberg. Der ehem…

mehr
Schloss Kochberg
21

Schloss Kochberg

Uhlstädt-Kirchhasel/ OT Kochberg

Das Wasserschloss wurde um 1600 im Stil der Renaissance erbaut. 1733 ging Kochberg in den Besitz der Freiherren von Stein über, die es als Landsitz nutzten und einige Umbauten durchführen ließen. Charlotte von Stein und ihr &#…

mehr
Museum Burg Creuzburg
22

Museum Burg Creuzburg

Creuzburg

Burg Creuzburg blickt auf eine lange Geschichte zurück. Errichtet um das Jahr 1170, erlebte die Burg ihre Hochzeit als Residenz der Thüringer Landgrafen im 12. und 13. Jh. 1222 gebar hier die »heilige Elisabeth « ihren Sohn Herrma…

mehr
Schloss Weißenburg
23

Schloss Weißenburg

Uhlstädt-Kirchhasel

Die alte, durch die Grafen von Orlamünde im 13. Jahrhundert als Wohnsitz errichtete Burg fiel 1792 einem Brand zum Opfer und wurde 1796 neu aufgebaut. Sie thront auf einem Felssporn 40 m über der Saale.

Von 1501 …

mehr

Kommentare