Seite empfehlen:

Euregio-Egrensis-Radfernweg - Radwandern im Herzen Europas

Höhe und Position

Dieser internationale Fernradweg verbindet auf einer Länge von 580 km Tschechien mit den Bundesländern Sachsen, Thüringen und Bayern. Thüringens "Anteil" von 122 km beginnt an der Göltzschtalbrücke an der sächsisch-thüringischen Landesgrenze. Von der Park- und Schlossstadt Greiz gelangen Sie über Nitschareuth mit Drei- und Vierseithöfen nach Zeulenroda-Triebes und weiter zum Land der Tausend Teiche bei Plothen. Empfehlenswert ist hier ein Besuch des Pfahlhauses am Hausteich. Bald darauf erreichen Sie die Stadt Schleiz mit der malerischen Bergkirche und der ältesten Naturrennstrecke Deutschlands. Entlang der ehemaligen Bahntrasse gelangen Sie zur Bleilochtalsperre. In Saalburg können Sie mit der Fahrgastschifffahrt auf der größten Talsperre Deutschlands "kreuzen" oder den Kletterwald erkunden. Auch ein Besuch des Märchenwaldes und der Sommerrodelbahn ist vor allem für Familien mit Kindern ein Erlebnis. In Blankenstein, wo eine Anbindung an den Rennsteig-Radwanderweg, verlässt der Radweg den Freistaat. Der Radweg ist für Tourenradler und abschnittweise auch für Familien geeignet. Zwischen Saalburg und Blankenstein hat der Weg zum Teil sportlichen Charakter.

Auf und davon mit dem E-Bike

Höhenmeter? Kein Problem! Steigungen? Kein Problem! Lange Strecken? Kein Problem!
Rauf aufs E-Bike und los geht’s. Völlig entspannt trete ich in die Pedale und meistere anspruchsvolle und bergige Routen. Es macht Spaß und für die Umwelt ist es auch gut. Für Zwischenstopps bleibt genügend Zeit, sei es um sich etwas umzuschauen oder gemütlich einzukehren und die regionale Küche zu genießen. Und für das sichere Unterbringen von Gepäck stehen teilweise Gepäckboxen bereit.

Ladestationen
Zeulenroda-Triebes, Greiz, Mohlsdorf

Kommentare

Routendaten

  • Gesamtlänge: 580 km
  • Länge in Thüringen: 122 km
  • Ausgangspunkt in Thüringen: Greiz
  • Endpunkt in Thüringen: Blankenstein
  • Höhenunterschied: 245 bis 525 m über NN
  • Schwierigkeitsgrad: mittel bis schwer
  • Beschaffenheit des Weges: 106 km Asphalt, 16 km Wald-Wiesenweg