Seite empfehlen:

Ernst-Neufert-Haus

Der Architekt Ernst Neufert - einer der ersten Studenten am Weimarer Bauhaus - baute sich im Jahr 1929 ein zweigeschossiges Wohn- und Atelierhaus unter dem Einfluss der Lehre des Bauhauses. Moderne Architektur, hohe Funktionalität, wirtschaftliche und ökologische Ausführung und Unterhaltung waren die Grundlagen des Entwurfs. Ganz in der Tradition des Bauhauses handelte es sich hierbei um einen Prototypen: Das Holzversuchshaus wurde in nur sechs Wochen errichtet. Heute befindet sich hier der Sitz der Neufert-Stiftung. Im Garten wurde 1999 ein Ausstellungsgebäude ergänzt – die Neufert-Box, die Neuferts berühmtes Oktameterraster zitiert.

Ein hölzerner Steg führt auf das Grundstück und gewährt dem Betrachter verschiedene Blickwinkel auf das Haus. Informationstafeln zeigen zudem interessante Innenansichten und erzählen das Leben und Wirken Ernst Neuferts.

 

Öffnungszeiten

kein öffentlicher Zutritt des Hauses; der Informationssteg auf dem Grundstück ist frei zugänglich

Service

  • Führung mit Anmeldung
  • Sprache: deutsch
  • PKW-Parkplätze: 4

Kommentare

Lage

Kontakt

Neufert-Stiftung

Rudolstädter Str. 7
99428 Weimar-Gelmeroda

Ortsinformationen

Anreise