Seite empfehlen:

Drognitz

Das Höhendorf Drognitz liegt südlich des Hohenwartestausees. Erste urkundliche Erwähnung der Drognitzer Höhe war im Jahre 1120 in einer Schenkungsurkunde des Grafen Wichmann für das neue Augustiner-Chorherrenstift Kaltenborn. Auf einem gut ausgeschilderten Wanderwegenetz kann man die herrliche Landschaft rund um das "Thüringer Meer" erkunden, sowie faszinierende Ausblicke auf die Saalekaskade genießen - Kirche St. Johannis von 1701 -.

Kommentare

Lage

Kontakt

Fremdenverkehrsamt Drognitz

Ortsstraße 55
07338 Drognitz

Telefon: +49 (0) 36737 31978
Fax: +49 (0) 36737 31979

Anreise

Unterkünfte in der Nähe

Camping & Caravaning