Seite empfehlen:

Donndorf

Zu Beginn des 9. Jahrhundert wird Donndorf in einem Verzeichnis der Güter des vom Erzbischof Lullus († 786) von Mainz erbauten Klosters Hersfeld urkundlich erwähnt. Zu Donndorf gehören Kleinroda und Kloster Donndorf.

Kleinroda
Kleinroda ist vermutlich im 12. Jahrhundert entstanden. Der Namensendung nach entstand Kleinroda durch die Rodung von Wäldern und der sich anschließenden Besiedelung der entstehenden Flächen. Viele dieser auf diese Weise entstandenen Orte enden auf -roda, rode oder -reuth.

Kloster Donndorf
Das Kloster Donndorf wurde erstmals 1250 urkundlich erwähnt. Seine Geschichte begann etwa um dieses Jahr mit der Stiftung des Zisterzienser-Nonnenklosters in der Grafschaft Wiehe-Rabiswalde. Später kam noch eine Klosterschule hinzu. Die Administration des Klosters Donndorf hatten die Freiherren von Werthern-Wiehe, seit 1869 die Freiherren von Werthern-Bacha inne. 1928 erfolgte die Eingemeindung des Klosters Donndorf nach Donndorf an der Unstrut.

Kommentare

Lage

Kontakt

Gemeindeverwaltung Donndorf

Kölledaer Straße 2
06571 Donndorf

Telefon: +49 (0) 34671 81194

Anreise