Seite empfehlen:

Bundesgartenschau 2021

Blumenstadt Erfurt wird BUGA-Stadt

Erfurt lädt im Jahr 2021 unter dem Leitthema GartenKulturStadt zur Bundesgartenschau ein. Die Landeshauptstadt des Freistaates Thüringen knüpft damit an eine langjährige Tradition an. Was im Mittelalter mit dem Waidanbau und -handel begann, zog sich durch die Geschichte Erfurts wie ein grüner Faden und brachte Erfurt den Beinamen Garten- oder Blumenstadt ein. Mit der Begründung des Erwerbsgartenbaus durch den Erfurter Christian Reichart im 18. Jahrhundert konnte sich die Stadt zu einem Zentrum des Gartenbaus entwickeln. Im Jahr 1865 fand die erste internationale Gartenbauausstellung in Erfurt statt. Mit vielen weiteren Ausstellungen bestätigte Erfurt über die Stadtgrenzen hinaus den Ruf als Gartenstadt. Auch zahlreiche Erfurter Gartenbau-Unternehmen trugen dazu bei und machten sich einen Namen auf dem Weltmarkt. Noch heute versorgen Traditionsfirmen Profi- und Hobbygärtner weltweit mit Saatgut und Pflanzen. Was Erfurt über lange Zeit prägte, mündet nun in die Ausrichtung der renommierten bundesweiten Präsentation gärtnerischen und landschaftsgestalterischen Könnens, die Ausrichtung der Bundesgartenschau (BUGA). Deren offizieller Start wird voraussichtlich am 23. April 2021 sein, dann werden sich die ersten Besucher von den Ideen und der Qualität der Erfurter Schau überzeugen können. Die Bundesgartenschau 2021 ist ein idealer Entwicklungsmotor, der nachhaltige Veränderungen in Erfurt garantiert.

Service

  • Sprache: deutsch

Kommentare

Lage

Kontakt

Bundesgartenschau Erfurt 2021 gGmbH

Magdeburger Allee 34
99086 Erfurt

Telefon: +49 (0)3 61 - 56 43 660
Fax: +49 (0)3 61 - 56 43 602

Ansprechpartner(in): Katrin Weißkopf

Ortsinformationen

Anreise