Seite empfehlen:

Bretleben

Urkundlich erwähnt wurde Bretleben erstmals im Jahr 786 und zählt damit zu den ältesten Siedlungen Nordthüringens. Der idyllisch Ort an der Unstrut und an der Bahnstrecke Erfurt-Sangerhausen ist Standort des dort befindlichen Museums "Ehrichs Hof" und seinen jährlich stattfindenden Hoffesten. Die Kirche St. Johannis (1304 erstmals erwähnt), dass Wasserwerk und ein unter Denkmalschutz stehendes Gutshaus sind weitere Wahrzeichen der Gemeinde. Die Anbindung an den Unstrut-Radwanderweg erfolgte im Jahr 2001.

Museen, Kunst und Kultur (1)

Wandern, Rad und Natur (1)

Kommentare

Lage

Kontakt

Kyffhäuser-Information

Anger 14
06567 Bad Frankenhausen

Telefon: +49 (0) 34671 717-16
Fax: +49 (0) 34671 717-19

Anreise