Seite empfehlen:

Bequem unterwegs für alle Generationen

Theatermuseum Zauberwelt der Kulisse

Die Informationen zur Barrierefreiheit wurden am 9. Januar 2017 im Rahmen des Systems "Reisen für Alle" erhoben und sind geprüft.

Detailinformationen zu Treppen, Aufzügen / Treppenliften, Rampen, Automaten und speziellen Türen auf dem Weg zu einzelnen Bereichen finden Sie in der entsprechenden Kategorie.

Parkplatz

Es ist ein allgemeiner Parkplatz vorhanden.

Bushaltepunkt Linie

Auf folgende zu nutzende Wege wird hingewiesen: Weg außen zum Eingang

Es sind keine Sitzgelegenheiten vorhanden.

Es sind keine schriftlichen Haltestelleninformationen vorhanden.

Es sind keine akustischen Haltestelleninformationen vorhanden.

Anmerkungen für den Gast: Keine Bordabsenkung an dieser Haltestelle.

Eingang

Auf folgende zu nutzende Wege wird hingewiesen: Weg außen zum Eingang

Der Eingangsbereich ist nicht visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.

Eingangstür

Eingangstür

  • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
  • Lichte Breite des Durchgangs: 205 cm
  • Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
  • Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
  • Höhe der Türschwelle: 2 cm.

Anmerkungen für den Gast: Vor der Tür ist ein Bodenblech (rutschfestes Alu) angebracht.

Kasse und Information

Der Schalter/Tresen/die Kasse ist an der höchsten Stelle 104 cm hoch.

Der Schalter/Tresen/die Kasse ist an der niedrigsten Stelle 104 cm hoch.

Es ist keine andere, gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.

Park-Automat

Höhe der Bedienelemente - höchste Stelle: 125 cm.

Höhe der Bedienelemente - niedrigste Stelle: 75 cm.

Zwischen Informationen und Bedienelementen (Tasten etc.) und Hintergrund bestehen keine angemessenen Kontraste.

Ausstellungsraum

Auf folgende zu nutzende Wege wird hingewiesen: Weg in der Ausstellung

Tür zum Ausstellungsraum

Tür zum Ausstellungsraum

  • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
  • Lichte Breite des Durchgangs: 218 cm
  • Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
  • Die Tür bzw. der Türrahmen ist nicht visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
  • Höhe der Türschwelle: 0 cm.

Kasse vorhanden: Kasse und Information

  • Die Exponate kontrastieren nicht visuell mit der Umgebung.
  • Die Exponate sind nicht überwiegend im Sitzen sichtbar, wahrnehmbar oder erkennbar.
  • Die Exponate sind nicht allgemein gut ausgeleuchtet.
  • Informationen der Exponatsbeschilderung sind visuell kontrastreich gestaltet.
  • Informationen zu den Exponaten werden schriftlich vermittelt. Informationen zu den Exponaten sind als fotorealistische Darstellung vorhanden.
  • Technische Möglichkeiten der Informationsvermittlung: Filme

Sanitärraum vorhanden: Öffentliches WC

Anmerkungen für den Gast: Dieser Raum verfügt über Sitzmöglichkeiten. Er ist der einzige Ausstellungsraum des Theatermuseums.

Öffentliches WC

Öffentliches WC

Die Toilette gehört zu: Ausstellungsraum

Tür

  • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
  • Lichte Breite des Durchgangs: 88 cm
  • Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
  • Die Tür bzw. der Türrahmen ist nicht visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
  • Höhe der Türschwelle: 0 cm.

Anmerkungen für den Gast: Im Schloßhof in 150 m Wegentfernung befindet sich ein Behinderten-WC.

Behinderten-WC im Schloß

Auf folgende zu nutzende Wege wird hingewiesen: Weg außen zum Behinderten-WC

Behinderten-WC-Tür

  • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
  • Lichte Breite des Durchgangs: 90 cm
  • Die Tür wird ohne eigenen Kraftaufwand (Drücker, Lichtschranke, Bewegungsmelder etc.) geöffnet.
  • Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
  • Höhe der Türschwelle: 0 cm.
  • Anmerkungen für den Gast: Die Behindertentoilette befindet sich direkt im Schloß, Weg bitte beachten.

WC

  • Es ist ein Unisex-WC (Damen/Herren).
  • Es ist ein WC für Menschen mit Behinderung vorhanden.

Liege

  • Es ist ein Wickeltisch (für Kleinkinder) vorhanden.

Anmerkungen für den Gast: Dieses WC in 150 m Entfernung ist nur über den Schloßhof erreichbar, bitte rechts entlang. Die Außentür und die folgende WC-Tür öffnen sich über einen Bewegungsmelder. Die WC-Tür ist von innen verschließbar.

Technische Hilfsmittel

Es gibt keinen Alarm.

Weg außen

Weg außen zum Eingang

Über den Weg sind zu erreichen: Bushaltepunkt Linie, Eingang

Länge des Weges: 26 m

Der Weg ist von der Oberflächenbeschaffenheit her nicht erschütterungsarm und leicht begeh- und befahrbar (z.B. Asphalt, engfugige Platten, etc.).

Maximale Längsneigung des Weges: 3 %

Maximale Längsneigung über eine Strecke von 15 m.

Es sind keine Sitzgelegenheiten vorhanden.

Das Ziel des Weges ist in Sichtweite.

Weg außen zum Behinderten-WC

Über den Weg sind zu erreichen: Eingang, Behinderten-WC im Schloß

Länge des Weges: 150 m

Der Weg ist von der Oberflächenbeschaffenheit her nicht erschütterungsarm und leicht begeh- und befahrbar (z.B. Asphalt, engfugige Platten, etc.).

Maximale Längsneigung des Weges: 5 %

Maximale Längsneigung über eine Strecke von 20 m.

Es sind Sitzgelegenheiten vorhanden.

Wegezeichen sind in sichtbarem Abstand.

Anmerkungen für den Gast: Der Weg über 150 m führt vom Eingang nach rechts in den Schloßhof. Dort ist auf der rechten Seite das Behinderten-WC.

Weg in der Ausstellung

Über den Flur / Weg / Durchgang sind zu erreichen: Kasse und Information, Ausstellungsraum

Der Flur/Weg/Gang ist hell und blendfrei ausgeleuchtet.

Es sind keine Stufen im Wegeverlauf vorhanden.

Die Gehbahn im Flur/Weg/Gang ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.

Das Ziel ist in Sichtweite

Tür

Tür zum Ausstellungsraum

Die Tür gehört zu: Weg in der Ausstellung

Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.

Lichte Breite des Durchgangs: 218 cm

Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.

Die Tür bzw. der Türrahmen ist nicht visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.

Glastüren sind nicht mit Sicherheitsmarkierungen gekennzeichnet.

Höhe der Türschwelle: 0 cm.

Außentür Behinderten-WC

Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.

Lichte Breite des Durchgangs: 100 cm

Die Tür wird ohne eigenen Kraftaufwand (Drücker, Lichtschranke, Bewegungsmelder etc.) geöffnet.

Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.

Höhe der Türschwelle: 1 cm.

Führungen

Es stehen für Menschen mit Gehbehinderung mobile oder feste Sitzgelegenheiten zur Verfügung, die während der Führung benutzt werden können.

Die gesamte Route der Führung ist für Rollstuhlfahrer stufenlos befahrbar.

Anmerkungen für den Gast: Im Ausstellungsraum wird das Theater in allen Formen und Darstellungsweisen präsentiert.

Kommentare