Seite empfehlen:

Informationen für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

LOTTO Thüringen Skisport-HALLE Oberhof

Die Informationen zur Barrierefreiheit wurden am 12. Januar 2018 im Rahmen des Systems "Reisen für Alle" erhoben und sind geprüft.

Detailinformationen zu Treppen, Aufzügen / Treppenliften, Rampen, Automaten und speziellen Türen auf dem Weg zu einzelnen Bereichen finden Sie in der entsprechenden Kategorie.

PKW-Stellplatz

Parkmöglichkeiten

  • Zur Einrichtung gehörende PKW-Stellplätze vorhanden.

Entlade- / Ausstiegsmöglichkeit direkt vor dem Eingang für PKW und Busse.

Die nächsten öffentlichen Parkplätze befinden sich ca. 200m entfernt vor der Einfahrt an der Straße. Diese sind Gebührenpflichtig.

Weg vom Parkplatz zum Eingang

Über den Weg sind zu erreichen: Zugang zur Skihalle, Café & Bistro Loipentreff, Shop "SportLuck" im Erdgeschoss

Länge des Weges: 16 m

Gehwegbegrenzung nicht vorhanden.

Taktil erfassbare Bodenindikatoren (z.B. Leitstreifen) nicht vorhanden.

Weitere Anmerkungen

  • Kommentar - Sehen: Bis zum Restaurant sind es 31 m

Zugang zur Skihalle

Auf folgende Wege in Richtung Eingangsbereich wird hingewiesen: Weg vom Parkplatz zum Eingang, Weg vom Eingang zum Kassenbereich

Eingangsbereich visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.

Eingangsbereich hell und blendfrei ausgeleuchtet.

Eingangsbereich durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.

Tür bzw. Türrahmen visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.

Ganzglastür vorhanden: ohne Sicherheitsmarkierungen

Bedienelemente (z.B. Türgriff) visuell kontrastreich gestaltet.

Bedienelemente (z.B. Türgriff) taktil erfassbar

Auf folgende zu nutzende Tür(en) im Eingangsbereich wird hingewiesen: Tür 1 zur Besucherplattform

Weitere Anmerkungen

  • Kommentar - Sehen: Hinter der Eingangstür befindet sich eine baugleiche Zwischentür.

Rezeption / Kasse

Rezeption / Kasse hell ausgeleuchtet.

Flure, Wege, Durchgänge im Innenbereich des Betriebes

Weg vom Eingang zum Kassenbereich

Über den Flur / Weg / Durchgang sind zu erreichen: Rezeption / Kasse, Café & Bistro Loipentreff, Besucherplattform, Gästetoilette für Menschen mit Behinderung im Erdgeschoss

Länge des Flurs / Weges / Ganges: 4 m

Flur / Weg / Gang hell und blendfrei ausgeleuchtet.

Nutzung der Wand als Orientierungsleitlinie.

Gut tastbare Orientierungshilfen im Fußboden vorhanden oder bauliche Elemente können zur Orientierung genutzt werden.

Unterbrechungsfreies Wegeleitsystem oder Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand: Orientierung und Wegweisung

Flur Erdgeschoss

Über den Flur / Weg / Durchgang sind zu erreichen: Rezeption / Kasse, Café & Bistro Loipentreff, Besucherplattform, Shop "SportLuck" im Erdgeschoss, Gästetoilette für Menschen mit Behinderung im Erdgeschoss

Länge des Flurs / Weges / Ganges: 8 m

Flur / Weg / Gang hell und blendfrei ausgeleuchtet.

Flur / Weg / Gang visuell kontrastreich gestaltet.

Nutzung der Wand als Orientierungsleitlinie.

Keine Hindernisse, in den Weg ragende Gegenstände / Stolperstellen.

Hindernisse, in den Weg hineinragende Gegenstände / Stolperstellen: Aufsteller, Vitrinen und Mülleimer

Unterbrechungsfreies Wegeleitsystem oder Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand: Orientierung und Wegweisung

Flure im Untergeschoss

Über den Flur / Weg / Durchgang sind zu erreichen: Dusche und WC an der Umkleidekabine, Umkleidebereich im Untergeschoss (Unisex), Skihalle, Gästetoilette für Menschen mit Behinderung im Untergeschoss

Länge des Flurs / Weges / Ganges: 25 m

Der Flur / Weg / Gang führt über: Treppe zur Sportanlage im Untergeschoss, Aufzug zur Sportanlage im Untergeschoss

Flur / Weg / Gang hell und blendfrei ausgeleuchtet.

Flur / Weg / Gang visuell kontrastreich gestaltet.

Nutzung der Wand als Orientierungsleitlinie.

Weg visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.

Gut tastbare Orientierungshilfen im Fußboden vorhanden oder bauliche Elemente können zur Orientierung genutzt werden.

Café & Bistro Loipentreff

Tür / Zugang

  • Auf folgende zu benutzende Flure / Durchgänge auf dem Weg zum Frühstücksraum / Restaurant wird hingewiesen: Flur Erdgeschoss
  • Tür bzw. Türrahmen visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
  • Ganzglastür vorhanden: ohne Sicherheitsmarkierungen
  • Bedienelemente (z.B. Türgriff, Taster) visuell kontrastreich gestaltet.
  • Bedienelemente (z.B. Türgriff, Taster) taktil erfassbar

Beschilderung vorhanden: Orientierung und Wegweisung

Raum Gästetoilette für Menschen mit Behinderung im Erdgeschoss

  • Keine Hindernisse, in den Raum ragende Gegenstände.
  • Hindernisse, in den Raum ragende Gegenstände: Mobiliar
  • Assistenzhunde willkommen.

Speisekarte

  • Schnörkellose und kontrastreiche Schrift auf der Speisekarte.
  • Speisekarte auf einer barrierefreien Internetseite verfügbar.

Dusche und WC an der Umkleidekabine

Zugang

  • Der Sanitärraum gehört zu: Umkleidebereich im Untergeschoss (Unisex)
  • Der Zugang zum Sanitärraum ist stufen- und schwellenlos.
  • Höhe der Stufe / Schwelle: 0 cm
  • Tür bzw. Türrahmen visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
  • Ganzglastür vorhanden: nein
  • Bedienelemente visuell kontrastreich gestaltet.
  • Bedienelemente (Türgriff/Schalter) taktil erfassbar

Bedienelemente und Technik

  • Notruf vorhanden.
    • Alarmauslöser vorhanden, mit dem Hilfe gerufen werden kann: Schnur
  • Es gibt keinen Alarm (z.B. Feueralarm).
  • Bedienelemente (z.B. Türgriff, Steckdosen, Lichtschalter, Armaturen): berührungslose Befehlsgeber

Umkleidebereich im Untergeschoss (Unisex)

Die Umkleidekabine gehört zu: Skihalle

Zugang

  • Zugang über: Treppe zur Sportanlage im Untergeschoss, Aufzug zur Sportanlage im Untergeschoss
  • Auf folgende zu benutzende Flure / Durchgänge auf dem Weg zur Umkleidekabine wird hingewiesen: Flure im Untergeschoss

Sanitärraum vorhanden: Dusche und WC an der Umkleidekabine

Umkleidekabine

  • Ganzglastür vorhanden: nein
  • Bedienelemente visuell kontrastreich gestaltet:
  • Bedienelemente taktil erfassbar: taktil erfassbar
  • Kleiderhaken vorhanden:

Weitere Anmerkungen:

  • Kommentar: Schließfächer in Höhe von 43 bis 152 cm. Bei Rollstuhlnutzung kann das WC zum Umkleiden genutzt werden.

Räumlichkeiten (Veranstaltung, Ausstellung, Sport, Shop u.ä.)

Besucherplattform

Nächste Toilette für Gäste mit Mobilitätseinschränkung: Gästetoilette für Menschen mit Behinderung im Erdgeschoss

Anzahl ähnlicher Räumlichkeiten mit ähnlicher Zugänglichkeit / Ausstattung: 0

Größe des Raums: 28 m²

Tür / Zugang

  • Zugang über eine Stufe / Schwelle.
  • Höhe der Stufe / Schwelle: 2 cm
  • Auf folgende zu benutzende Flure / Durchgänge auf dem Weg zum Raum wird hingewiesen: Weg vom Eingang zum Kassenbereich, Flur Erdgeschoss
  • Auf folgende zu benutzende Tür(en) auf dem Weg zum Raum wird hingewiesen: Tür 1 zur Besucherplattform
  • Bezeichnung der Tür: Tür Besucherbalkon
  • Tür bzw. Türrahmen visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
  • Ganzglastür vorhanden: ohne Sicherheitsmarkierungen
  • Beschilderung vorhanden: Orientierung und Wegweisung
  • Bedienelemente (Türgriff/Schalter) taktil erfassbar

Raum

  • Größe des Raumes - Breite: 1400 cm
  • Größe des Raumes - Tiefe: 20000 cm
  • Raum ist beleuchtet.
  • Zwischen Fußbodenstruktur und angrenzender Bodenstruktur besteht ein ein visueller und taktiler Kontrast.
  • Keine Hindernisse, in den Raum ragende Gegenstände.
  • Hindernisse, in den Raum ragende Gegenstände: Keine
  • Nutzung der Wand als Orientierungsleitlinie.

Skihalle

Nächste Toilette für Gäste mit Mobilitätseinschränkung: Dusche und WC an der Umkleidekabine, Gästetoilette für Menschen mit Behinderung im Untergeschoss

Anzahl ähnlicher Räumlichkeiten mit ähnlicher Zugänglichkeit / Ausstattung: 0

Größe des Raums: 10000 m²

Umkleidebereich vorhanden: Umkleidebereich im Untergeschoss (Unisex)

Tür / Zugang

  • Der Zugang ist stufen- und schwellenlos.
  • Höhe der Stufe / Schwelle: 0 cm
  • Zugang über: Treppe zur Sportanlage im Untergeschoss, Aufzug zur Sportanlage im Untergeschoss
  • Auf folgende zu benutzende Flure / Durchgänge auf dem Weg zum Raum wird hingewiesen: Flure im Untergeschoss
  • Bezeichnung der Tür: DKB SKISPORT HALLE
  • Tür bzw. Türrahmen visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
  • Ganzglastür vorhanden: nein
  • Bedienelemente visuell kontrastreich gestaltet.
  • Bedienelemente (Türgriff/Schalter) taktil erfassbar

Kasse / Verkaufstresen

  • Kasse / Verkaufstresen hell und blendfrei ausgeleuchtet.

Weitere Anmerkungen

  • Kommentar - Sehen: Der automatisierte Zugang kann mit Servicepersonal umgangen werden. Durchgangsbreite dort 90 cm.

Shop "SportLuck" im Erdgeschoss

Anzahl ähnlicher Räumlichkeiten mit ähnlicher Zugänglichkeit / Ausstattung: 0

Größe des Raums: 40 m²

Tür / Zugang

  • Der Zugang ist stufen- und schwellenlos.
  • Höhe der Stufe / Schwelle: 0 cm
  • Auf folgende zu benutzende Flure / Durchgänge auf dem Weg zum Raum wird hingewiesen: Flur Erdgeschoss
  • Bezeichnung der Tür: Eingang Sport Luck
  • Ganzglastür vorhanden: nein
  • Bedienelemente visuell kontrastreich gestaltet.
  • Bedienelemente (Türgriff/Schalter) taktil erfassbar

Kasse / Verkaufstresen

  • Kasse / Verkaufstresen hell und blendfrei ausgeleuchtet.

Raum

  • Größe des Raumes - Breite: 8 cm
  • Größe des Raumes - Tiefe: 5 cm
  • Raum ist beleuchtet.
  • Zwischen Fußbodenstruktur und angrenzender Bodenstruktur besteht ein taktiler Kontrast.
  • Keine Hindernisse, in den Raum ragende Gegenstände.
  • Hindernisse, in den Raum ragende Gegenstände: Waren & Exponate

Waren / Exponate

  • Exponate / Waren kontrastieren visuell mit der Umgebung.
  • Exponate / Waren gut ausgeleuchtet.

Weitere Anmerkungen

  • Kommentar - Sehen: Preisausschilderung sehr klein.

Separate Gästetoilette

Gästetoilette für Menschen mit Behinderung im Erdgeschoss

Zugang

  • Die Toilette befindet sich: im Erdgeschoss hinter dem Kassenbereich
  • Die Toilette gehört zu: Besucherplattform, Shop "SportLuck" im Erdgeschoss
  • Der Zugang zum Sanitärraum ist stufen- und schwellenlos.
  • Auf folgende zu benutzende Flure / Durchgänge auf dem Weg zur Toilette wird hingewiesen: Weg vom Eingang zum Kassenbereich, Flur Erdgeschoss
  • Ganzglastür vorhanden: nein

Bedienelemente und Technik

  • Bedienelemente (z.B. Türgriff, Steckdosen, Lichtschalter, Armaturen): berührungslose Befehlsgeber

Gästetoilette für Menschen mit Behinderung im Untergeschoss

Zugang

  • Die Toilette befindet sich: im Untergeschoss nahe der Sportanlage.
  • Die Toilette gehört zu: Skihalle
  • Zugang zur Toilette über: Treppe zur Sportanlage im Untergeschoss, Aufzug zur Sportanlage im Untergeschoss
  • Auf folgende zu benutzende Flure / Durchgänge auf dem Weg zur Toilette wird hingewiesen: Flur Erdgeschoss
  • Ganzglastür vorhanden: nein

Bedienelemente und Technik

  • Bedienelemente (z.B. Türgriff, Steckdosen, Lichtschalter, Armaturen): berührungslose Befehlsgeber

Orientierung und Wegweisung

Beschilderung gehört zu: Weg vom Eingang zum Kassenbereich, Flur Erdgeschoss, Besucherplattform, Skihalle, Gästetoilette für Menschen mit Behinderung im Erdgeschoss, Gästetoilette für Menschen mit Behinderung im Untergeschoss

Informationen gut lesbar durch große und schnörkellose Schrift.

Informationen in gut lesbarer Schrift vorhanden.

Guter visueller Kontrast zwischen Schrift / Piktogramm und Hintergrund.

Fachkompetenz und Service

Weitere Anmerkungen

  • Kommentar: Das Team der Skihalle hat umfangreiche Erfahrungen mit behinderten Sportlern. Paralympische Mannschaften bereiten sich hier regelmäßig auf ihre Wettkämpfe vor.

Treppe zur Sportanlage im Untergeschoss

Über die Treppe sind zu erreichen: Flure im Untergeschoss, Dusche und WC an der Umkleidekabine, Umkleidebereich im Untergeschoss (Unisex), Skihalle, Gästetoilette für Menschen mit Behinderung im Untergeschoss

Alternative zur Treppe: Aufzug zur Sportanlage im Untergeschoss

Anzahl der Treppenstufen: 24

Höhe der Stufe / der Schwelle: 18 cm

Die Treppen haben gerade Läufe.

Handlauf vorhanden: einseitig

Visueller Kontrast zwischen Fußbodenbelag und Treppenabgang.

Taktiler Kontrast zwischen Fußbodenbelag und Treppenauf- und -abgang.

Keine Stufenkantenmarkierung, visuelle oder taktile Aufmerksamkeitsfelder vor der Treppe vorhanden.

Treppe hell und blendfrei ausgeleuchtet.

Aufzug zur Sportanlage im Untergeschoss

Über den Aufzug sind zu erreichen: Flure im Untergeschoss, Umkleidebereich im Untergeschoss (Unisex), Skihalle, Gästetoilette für Menschen mit Behinderung im Untergeschoss

Aufzug

  • Anzahl baugleicher Aufzüge: 0
  • Aufzug hell und blendfrei ausgeleuchtet.

Bedienelemente / Beschilderung

  • Bedienelemente / Beschilderung visuell kontrastreich gestaltet.
  • Bedienelemente / Beschilderung: taktil erfassbar
  • Bedienelemente / Beschilderung in Brailleschrift.
  • Notruf vorhanden.
    • Bestätigung des Notrufs erfolgt akustisch (z.B. Gegensprechanlage).

Alternative zum Aufzug: Treppe zur Sportanlage im Untergeschoss

Tür 1 zur Besucherplattform

Tür gehört zu: Rezeption / Kasse, Flur Erdgeschoss, Café & Bistro Loipentreff, Besucherplattform, Gästetoilette für Menschen mit Behinderung im Erdgeschoss

Tür bzw. der Türrahmen visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.

Ganzglastür vorhanden: ohne Sicherheitsmarkierungen

Bedienelemente und Technik

  • Bedienelemente (z.B. Türgriff, Taster) taktil erfassbar

Alarm / Hilfsmittel

  • Name des Aufzugs: Aufzug zur Skihalle
  • Die Bestätigung des Notrufs erfolgt akustisch, z.B. Gegensprechanlage.

Assistenzhunde (Begleithunde, Blindenführhunde etc.) dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume des Betriebes/Angebotes mitgebracht werden.

Bemerkungen hinsichtlich Assistenzhunden: Nur angeleint und nicht in die Skihalle (aus hygienischen Gründen).

Es werden Hilfsmittel angeboten.

  • Andere Hilfsmittel
  • Andere angebotene Hilfsmittel: Zwei Sitzschlitten für behinderte Menschen können ausgeliehen werden.

  • Es ist keine Speisekarte in Brailleschrift oder auf einer barrierefreien Internetseite verfügbar.

Anmerkungen für den Gast: 2 Sitzschlitten mit Sitzbreite bis 36 cm können ausgeliehen werden im Wintersportverein WSV Oberhof 05 e.V, Abteilung Behindertensport, Tel. 036842-22116 para-sport@wsv-oberhof.de

Mantelbogen visuell taktile Gestaltung

  • Die Bedienelemente (z.B. Türgriffe, Lichtschalter, Notruftaster) sind im gesamten Betrieb taktil erfassbar.
  • Die Bedienelemente (z.B. Türgriffe, Lichtschalter, Notruftaster) sind im gesamten Betrieb visuell kontrastreich gestaltet.

  • Die Gehbahnen in Fluren / Wegen / Gängen sind im gesamten Betrieb nicht visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
  • Die Gehbahnen in Fluren / Wegen / Gängen sind teilweise mit taktil erfassbaren Markierungen gekennzeichnet oder die Wände oder andere bauliche Elemente können teilweise als Orientierung genutzt werden.

  • Alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche (Eingangsbereich, Kasse/Tresen, Schlafräume, Flure, Gänge) sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.

  • Die Informationen sind in gut lesbarer Schrift vorhanden.
  • Es besteht zwischen Schrift/Piktogramm/Wegweiser und Hintergrund ein guter visueller Kontrast.
  • Die Informationen, die aus Zahlen-, Buchstaben (bis zu 4 Zeichen) oder Piktogrammen bestehen, sind nicht taktil erfassbar (z.B. Relief- oder Prismenschrift).
  • Es sind Informationen vorhanden, die der Orientierung dienen und aus Wörtern bestehen.
  • Informationen zur Orientierung sind in leichter Sprache verfügbar.

Kommentare