Seite empfehlen:

Informationen für Gäste mit Gehbehinderung

Herzogliches Museum
Barrierefreiheit geprüft teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung

Zertifizierung im Rahmen des Systems "Reisen für Alle" für den Zeitraum 11/2020 bis 10/2023. Die Informationen zur Barrierefreiheit wurden am 8. Juni 2020 erhoben und sind geprüft.

Detailinformationen zu Treppen, Aufzügen / Treppenliften, Rampen, Automaten und speziellen Türen auf dem Weg zu einzelnen Bereichen finden Sie in der entsprechenden Kategorie.

Parkplatz

Es ist ein allgemeiner Parkplatz vorhanden.

Es gibt 2 Stellplatz/-plätze für Menschen mit Behinderung.

Der Stellplatz / die Stellplätze für Menschen mit Behinderung ist / sind gekennzeichnet.

Stellplatzbreite: 370 cm.

Stellplatzlänge: 500 cm.

Der Parkplatz ist von der Oberflächenbeschaffenheit her erschütterungsarm und leicht begeh- und befahrbar (z.B. Asphalt, engfugige Platten, etc.).

Entfernung des Stellplatzes für Menschen mit Behinderung zum Eingangsbereich: 25 m.

Eingangsbereich

Eingang

Zugang zum Eingangsbereich über: Treppe zum Eingang

Auf folgende zu nutzende Wege wird hingewiesen: Weg außen ab Parkplatz

Eingangstür

Tür

  • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
  • Maximale lichte Breite des Durchgangs: 150 cm
  • Art der Tür / des Durchgangs: Zweiflügel
  • Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
  • Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Breite: 150 cm.
  • Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Tiefe: 150 cm.
  • Höhe der Türschwelle: 0 cm.

Auf folgende weitere zu nutzende Türen im Eingangsbereich wird hingewiesen: Windfangtür

Seiteneingang für Rollstuhlnutzung

Zugang zum Eingangsbereich über: Rampe am Seiteneingang für Rollstuhlnutzung

Auf folgende zu nutzende Wege wird hingewiesen: Weg außen ab Parkplatz, Weg zur Kasse, Treppenlift, Aufzug, Café und WC

Eingangstür

Tür am Seiteneingang für Rollstuhlnutzung

  • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
  • Maximale lichte Breite des Durchgangs: 165 cm
  • Art der Tür / des Durchgangs: Zweiflügel
  • Die Tür wird durch eine Servicekraft geöffnet.
  • Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Breite: 200 cm.
  • Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Tiefe: 200 cm.
  • Höhe der Türschwelle: 1 cm.

Anmerkungen für den Gast: Tür mit Rufanlage für das Servicepersonal.

Kasse und Shop

Bewegungsfläche vor dem Schalter/Tresen/der Kasse - Breite: 300 cm.

Bewegungsfläche vor dem Schalter/Tresen/der Kasse - Tiefe: 160 cm.

Der Schalter/Tresen/die Kasse ist an der höchsten Stelle 80 cm hoch.

Der Schalter/Tresen/die Kasse ist an der niedrigsten Stelle 80 cm hoch.

Es ist eine andere, gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.

Anmerkungen für den Gast: An der Kasse zum Ausleihen: Audio-Guide und Multimedia-Guide in Deutsch und Englisch und einfacher Sprache, Begleithefte in einfacher Sprache. Bei Führungen für Hörbehinderte mit einer Anlage und Halsschleife wird um Voranmeldung gebeten.

Kasse, Information und Shop Erdgeschoss

Zugang zum Raum über: Treppe zum Eingang

Auf folgende zu nutzende Wege wird hingewiesen: Rundgang Kasse, Shop Erdgeschoss

Tür

Tür zur Kasse und Information

  • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
  • Maximale lichte Breite des Durchgangs: 150 cm
  • Art der Tür / des Durchgangs: Zweiflügel
  • Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
  • Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Breite: 200 cm.
  • Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Tiefe: 200 cm.
  • Höhe der Türschwelle: 0 cm.

Größe des Raumes - Breite: 6 m.

Größe des Raumes - Tiefe: 4 m.

Schmalste Durchgangsbreite des Raumes: 120 cm.

Es sind Sitzgelegenheiten vorhanden.

Sanitärraum vorhanden: Öffentliches WC im Untergeschoss

Ausstellungsraum/weitläufiger Raum

Ausstellung "Niederlande, Deutsche Malerei, China, Japan" Obergeschoss

Zugang zum Raum über: Treppe Erdgeschoss bis Obergeschoss, Aufzug alle Etagen

Auf folgende zu nutzende Wege wird hingewiesen: Rundgang Obergeschoss

Tür zum Ausstellungsraum

Tür zum Ausstellungsrundgang

  • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
  • Maximale lichte Breite des Durchgangs: 175 cm
  • Art der Tür / des Durchgangs: Zweiflügel
  • Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet. Die Tür wird durch eine Servicekraft geöffnet.
  • Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Breite: 200 cm.
  • Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Tiefe: 200 cm.
  • Höhe der Türschwelle: 0 cm.

Schmalste Durchgangsbreite des Raumes: 150 cm.

  • Informationen zu den Exponaten werden schriftlich vermittelt. Es gibt akustische Informationen zu den Exponaten. Informationen zu den Exponaten werden in leichter Sprache bereitgestellt.
  • Technische Möglichkeiten der Informationsvermittlung: Audio Guide Technische Möglichkeiten der Informationsvermittlung: Multi-Media Guide
  • Sonstige technische Möglichkeiten der Information: Begleitheft in leichter Sprache

Anmerkungen für den Gast: Die Stellwände mit Gemälden sind etwas unterfahrbar und damit die Beschriftungen auch im Sitzen lesbar.

Ausstellung "Ägypten, Antike, Korkmodelle" Untergeschoss

Zugang zum Raum über: Treppe Erdgeschoss bis Obergeschoss, Aufzug alle Etagen, Treppenlift zur Ausstellung Ägypten

Auf folgende zu nutzende Wege wird hingewiesen: Rundgang Untergeschoss

Tür zum Ausstellungsraum

Tür zur Ausstellung Untergeschoss

  • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
  • Maximale lichte Breite des Durchgangs: 90 cm
  • Art der Tür / des Durchgangs: Einflügel
  • Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
  • Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Breite: 150 cm.
  • Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Tiefe: 200 cm.
  • Höhe der Türschwelle: 0 cm.
  • Anmerkungen für den Gast: Diese Tür steht meist offen.

Schmalste Durchgangsbreite des Raumes: 120 cm.

  • Informationen zu den Exponaten werden schriftlich vermittelt. Es gibt akustische Informationen zu den Exponaten. Informationen zu den Exponaten werden in leichter Sprache bereitgestellt.
  • Technische Möglichkeiten der Informationsvermittlung: Audio Guide Technische Möglichkeiten der Informationsvermittlung: Multi-Media Guide
  • Sonstige technische Möglichkeiten der Information: Begleitheft in leichter Sprache

Sanitärraum vorhanden: Öffentliches WC im Untergeschoss

Anmerkungen für den Gast: Die Ausstellung ist als Rundgang konzipiert. Jeder Raum hat eine andere Wandfarbe. Das Licht ist gedimmt, die Exponate sind teilweise in Glasvitrinen und beleuchtet.

Ausstellung "Säulenhalle und Skulpturenhalle" Erdgeschoss

Auf folgende zu nutzende Wege wird hingewiesen: Rundgang Kasse, Shop Erdgeschoss

Tür zum Ausstellungsraum

Tür zur Ausstellung Säulenhalle

  • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
  • Maximale lichte Breite des Durchgangs: 135 cm
  • Art der Tür / des Durchgangs: Zweiflügel
  • Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet. Die Tür wird durch eine Servicekraft geöffnet.
  • Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Breite: 150 cm.
  • Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Tiefe: 200 cm.
  • Höhe der Türschwelle: 0 cm.

Kasse vorhanden: Kasse und Shop

Schmalste Durchgangsbreite des Raumes: 150 cm.

  • Informationen zu den Exponaten werden schriftlich vermittelt. Es gibt akustische Informationen zu den Exponaten. Informationen zu den Exponaten werden in leichter Sprache bereitgestellt.
  • Technische Möglichkeiten der Informationsvermittlung: Audio Guide Technische Möglichkeiten der Informationsvermittlung: Multi-Media Guide
  • Sonstige technische Möglichkeiten der Information: Begleitheft in leichter Sprache

Anmerkungen für den Gast: Die Ausstellung ist als Rundweg konzipiert.

Öffentliches WC im Untergeschoss

Zugang zum Sanitärraum über: Treppe Erdgeschoss bis Untergeschoss, Aufzug alle Etagen

Auf folgende zu nutzende Wege wird hingewiesen: Weg zur Kasse, Treppenlift, Aufzug, Café und WC

  • Die WC-Tür ist ohne Schlüssel zu öffnen.

WC-Tür

  • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
  • Maximale lichte Breite des Durchgangs: 85 cm
  • Art der Tür / des Durchgangs: Einflügel
  • Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
  • Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Breite: 190 cm.
  • Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Tiefe: 200 cm.
  • Höhe der Türschwelle: 0 cm.

WC

  • Es ist ein Unisex-WC (Damen/Herren).
  • Es ist kein öffentliches WC vorhanden, welches mit max. einer Stufe erreichbar ist und eine Türbreite von min. 70 cm aufweist.
  • Es ist ein WC für Menschen mit Behinderung vorhanden.
    • Tiefe der WC-Schüssel: 70 cm.
    • Die Bewegungsfläche links vom WC ist 130 cm breit.
    • Die Bewegungsfläche links vom WC ist 70 cm tief.
    • Die Bewegungsfläche rechts vom WC ist 80 cm breit.
    • Die Bewegungsfläche rechts vom WC ist 70 cm tief.
    • Die Bewegungsfläche vor dem WC ist 200 cm breit.
    • Die Bewegungsfläche vor dem WC ist 190 cm tief.
    • Der Toilettensitz ist 48 cm hoch. (ohne Deckel gemessen)
    • Es gibt links vom WC Haltegriffe.
    • Es gibt rechts vom WC Haltegriffe.

Waschbecken

  • Die Bewegungsfläche vor dem Waschbecken ist 190 cm breit.
  • Die Bewegungsfläche vor dem Waschbecken ist 210 cm tief.

Technische Hilfsmittel

  • Name des Aufzugs: Aufzug alle Etagen
  • Es erfolgt keine Bestätigung des Notrufs.

Es werden Hilfsmittel angeboten.

  • Andere Hilfsmittel Audioguides
  • Andere angebotene Hilfsmittel: mobile Klappstühle zum Ausleihen

Weg außen ab Parkplatz

Über den Weg sind zu erreichen: Eingang, Seiteneingang für Rollstuhlnutzung

Der Weg führt über: Treppe zum Eingang, Rampe am Seiteneingang für Rollstuhlnutzung

Breite des Weges: 200 cm

Länge des Weges: 30 m

Der Weg ist von der Oberflächenbeschaffenheit her erschütterungsarm und leicht begeh- und befahrbar (z.B. Asphalt, engfugige Platten, etc.).

Maximale Längsneigung des Weges: 2 %

Maximale Längsneigung über eine Strecke von 30 m.

Es sind keine Stufen im Wegeverlauf vorhanden.

Es sind keine Sitzgelegenheiten vorhanden.

Schwelle/Stufe/Treppe

Treppe zum Eingang

Über die Schwelle / Stufe / Treppe sind zu erreichen: Eingang, Weg außen ab Parkplatz

Vorhandene Schwellen/Stufen: 24

Höhe der Schwelle/Stufe: 15 cm

Die Treppe hat keine geraden Läufe.

Die Treppe hat einen einseitigen Handlauf.

Alternative zur Schwelle / Stufe / Treppe: Rampe am Seiteneingang für Rollstuhlnutzung

Treppe Erdgeschoss bis Obergeschoss

Über die Schwelle / Stufe / Treppe sind zu erreichen: Ausstellung "Niederlande, Deutsche Malerei, China, Japan" Obergeschoss, Rundgang Obergeschoss

Vorhandene Schwellen/Stufen: 45

Höhe der Schwelle/Stufe: 15 cm

Die Treppe hat gerade Läufe.

Die Treppe hat einen einseitigen Handlauf.

Alternative zur Schwelle / Stufe / Treppe: Aufzug alle Etagen

Treppe am Aufzug, WC und Kasse

Über die Schwelle / Stufe / Treppe sind zu erreichen: Kasse, Information und Shop Erdgeschoss, Ausstellung "Säulenhalle und Skulpturenhalle" Erdgeschoss, Weg zur Kasse, Treppenlift, Aufzug, Café und WC

Vorhandene Schwellen/Stufen: 9

Höhe der Schwelle/Stufe: 15 cm

Die Treppe hat keine geraden Läufe.

Die Treppe hat einen einseitigen Handlauf.

Alternative zur Schwelle / Stufe / Treppe: Treppenlift zu Aufzug, WC und Kasse

Treppe zur Ausstellung Ägypten

Vorhandene Schwellen/Stufen: 9

Höhe der Schwelle/Stufe: 14 cm

Die Treppe hat gerade Läufe.

Die Treppe hat einen einseitigen Handlauf.

Alternative zur Schwelle / Stufe / Treppe: Treppenlift zur Ausstellung Ägypten

Treppe Erdgeschoss bis Untergeschoss

Über die Schwelle / Stufe / Treppe sind zu erreichen: Ausstellung "Ägypten, Antike, Korkmodelle" Untergeschoss, Rundgang Untergeschoss

Vorhandene Schwellen/Stufen: 25

Höhe der Schwelle/Stufe: 15 cm

Die Treppe hat gerade Läufe.

Die Treppe hat einen einseitigen Handlauf.

Alternative zur Schwelle / Stufe / Treppe: Aufzug alle Etagen

Treppe Ausstellungsende im Untergeschoss

Über die Schwelle / Stufe / Treppe sind zu erreichen: Rundgang Untergeschoss

Vorhandene Schwellen/Stufen: 3

Höhe der Schwelle/Stufe: 14 cm

Die Treppe hat gerade Läufe.

Die Treppe hat einen einseitigen Handlauf.

Alternative zur Schwelle / Stufe / Treppe: Mobile Rampen im Untergeschoss

Rampe

Rampe am Seiteneingang für Rollstuhlnutzung

Über die Rampe sind zu erreichen: Seiteneingang für Rollstuhlnutzung, Weg außen ab Parkplatz

Maximale Längsneigung der Rampe: 6 %

Geringste nutzbare Laufbreite: 150 cm

Länge des längsten Rampenlaufs: 5,50 m

Es gibt beidseitig einen Handlauf.

Die Handläufe werden am Anfang und Ende nicht waagerecht weitergeführt.

Die Breite der Bewegungsfläche vor der Rampe ist: 200 cm

Die Tiefe der Bewegungsfläche vor der Rampe ist: 200 cm

Die Breite der Bewegungsfläche nach dem Ende der Rampe ist: 150 cm

Die Tiefe der Bewegungsfläche nach dem Ende der Rampe ist: 150 cm

Alternative zur Rampe: Treppe zum Eingang

Anmerkungen für den Gast: Links am Rampenbeginn ist die Rufsäule für das Servicepersonal.

Mobile Rampen im Untergeschoss

Über die Rampe sind zu erreichen: Rundgang Untergeschoss

Maximale Längsneigung der Rampe: 11 %

Geringste nutzbare Laufbreite: 90 cm

Länge des längsten Rampenlaufs: 2,10 m

Es gibt keinen Handlauf.

Die Breite der Bewegungsfläche vor der Rampe ist: 200 cm

Die Tiefe der Bewegungsfläche vor der Rampe ist: 200 cm

Die Breite der Bewegungsfläche nach dem Ende der Rampe ist: 200 cm

Die Tiefe der Bewegungsfläche nach dem Ende der Rampe ist: 270 cm

Alternative zur Rampe: Treppe Ausstellungsende im Untergeschoss

Anmerkungen für den Gast: Die mobilen Rampen werden bei Bedarf angelegt. Sie überbrücken 3 Stufen mit Handlauf.

Aufzug alle Etagen

Über den Aufzug sind zu erreichen: Rundgang Kasse, Shop Erdgeschoss, Rundgang Untergeschoss, Rundgang Obergeschoss, Weg zur Kasse, Treppenlift, Aufzug, Café und WC

Breite der Bewegungsfläche vor dem Einstieg: 90 cm

Tiefe der Bewegungsfläche vor dem Einstieg: 150 cm

Lichte Durchgangsbreite der Aufzugtür: 90 cm

Kabinengröße innen - Breite: 120 cm

Kabinengröße innen - Tiefe: 160 cm

Breite der Bewegungsfläche beim Ausstieg: 150 cm

Tiefe der Bewegungsfläche beim Ausstieg: 135 cm

Die Bedienelemente sind nicht auf einem horizontalen Bedientableau angeordnet.

Treppen- und Hublifte

Treppenlift zu Aufzug, WC und Kasse

Über den Lift sind zu erreichen: Weg zur Kasse, Treppenlift, Aufzug, Café und WC

Es ist ein Treppenplattformlift vorhanden.

Die Bewegungsfläche vor dem Lift ist 150 cm breit.

Die Bewegungsfläche vor dem Lift beim Einstieg ist 150 cm tief.

Breite der Plattform: 80 cm

Tiefe der Plattform: 100 cm

Die Bewegungsfläche vor dem Lift beim Ausstieg ist 150 cm breit.

Die Bewegungsfläche vor dem Lift beim Ausstieg ist 160 cm tief.

Die Tragkraft des Liftes ist: 250 kg

Alternative zum Treppen- / Hublift: Treppe am Aufzug, WC und Kasse

Treppenlift zur Ausstellung Ägypten

Über den Lift sind zu erreichen: Ausstellung "Ägypten, Antike, Korkmodelle" Untergeschoss, Rundgang Untergeschoss

Es ist ein Treppenplattformlift vorhanden.

Die Bewegungsfläche vor dem Lift ist 150 cm breit.

Die Bewegungsfläche vor dem Lift beim Einstieg ist 150 cm tief.

Breite der Plattform: 80 cm

Tiefe der Plattform: 100 cm

Die Bewegungsfläche vor dem Lift beim Ausstieg ist 150 cm breit.

Die Bewegungsfläche vor dem Lift beim Ausstieg ist 200 cm tief.

Die Tragkraft des Liftes ist: 250 kg

Alternative zum Treppen- / Hublift: Treppe zur Ausstellung Ägypten

Flur/Weg/Gang innen

Rundgang Kasse, Shop Erdgeschoss

Über den Flur / Weg / Durchgang sind zu erreichen: Eingang, Kasse, Information und Shop Erdgeschoss, Ausstellung "Säulenhalle und Skulpturenhalle" Erdgeschoss

Der Flur / Weg / Durchgang führt über: Treppe am Aufzug, WC und Kasse, Aufzug alle Etagen, Treppenlift zu Aufzug, WC und Kasse

Länge (Flur/Weg/Gang): 150 m

Mindestbreite des Flurs/Weges/Ganges: 150 cm

Durchgang vorhanden und mindestens 88 cm breit.

Es sind einzelne Stufen im Wegeverlauf vorhanden.

  • Anzahl einzelner Stufen / Schwellen im Wegeverlauf: 3
  • Maximale Höhe dieser Stufen / Schwellen: 14 cm

Auf folgende zu nutzende Türen wird hingewiesen: Windfangtür, Durchgangstür im Flur zur Kasse

Rundgang Untergeschoss

Über den Flur / Weg / Durchgang sind zu erreichen: Ausstellung "Ägypten, Antike, Korkmodelle" Untergeschoss

Der Flur / Weg / Durchgang führt über: Treppe Ausstellungsende im Untergeschoss, Mobile Rampen im Untergeschoss

Länge (Flur/Weg/Gang): 200 m

Mindestbreite des Flurs/Weges/Ganges: 150 cm

Durchgang vorhanden und mindestens 88 cm breit.

Es sind keine Stufen im Wegeverlauf vorhanden.

Auf folgende zu nutzende Türen wird hingewiesen: Tür am Ende des Rundgangs

Anmerkungen für den Gast: Am Ende des Rundgangs ist eine mobile Rampe mit 15% Neigung auf 195 cm Länge und 95 cm Breite

Rundgang Obergeschoss

Über den Flur / Weg / Durchgang sind zu erreichen: Ausstellung "Niederlande, Deutsche Malerei, China, Japan" Obergeschoss

Der Flur / Weg / Durchgang führt über: Treppe Erdgeschoss bis Obergeschoss, Aufzug alle Etagen

Länge (Flur/Weg/Gang): 150 m

Mindestbreite des Flurs/Weges/Ganges: 150 cm

Durchgang vorhanden und mindestens 88 cm breit.

Es sind keine Stufen im Wegeverlauf vorhanden.

Auf folgende zu nutzende Türen wird hingewiesen: Windfangtür

Anmerkungen für den Gast: Die Ausstellung ist als Rundgang in historischen Räumen konzipiert.

Weg zur Kasse, Treppenlift, Aufzug, Café und WC

Über den Flur / Weg / Durchgang sind zu erreichen: Kasse, Information und Shop Erdgeschoss, Öffentliches WC im Untergeschoss

Der Flur / Weg / Durchgang führt über: Treppe am Aufzug, WC und Kasse, Aufzug alle Etagen, Treppenlift zu Aufzug, WC und Kasse

Länge (Flur/Weg/Gang): 50 m

Mindestbreite des Flurs/Weges/Ganges: 230 cm

Durchgang vorhanden und mindestens 88 cm breit.

Es sind einzelne Stufen im Wegeverlauf vorhanden.

  • Anzahl einzelner Stufen / Schwellen im Wegeverlauf: 3
  • Maximale Höhe dieser Stufen / Schwellen: 15 cm

Auf folgende zu nutzende Türen wird hingewiesen: Durchgangstür im Flur zur Kasse

Tür

Windfangtür

Die Tür gehört zu: Eingang, Rundgang Kasse, Shop Erdgeschoss, Rundgang Obergeschoss

Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.

Maximale lichte Breite des Durchgangs: 150 cm

Art der Tür / des Durchgangs: Zweiflügel

Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.

Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Breite: 200 cm.

Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Tiefe: 150 cm.

Höhe der Türschwelle: 0 cm.

Anmerkungen für den Gast: Baugleiche Windfangtür auf jeder Ausstellungsebene und zu jeder Ausstellung.

Durchgangstür im Flur zur Kasse

Die Tür gehört zu: Weg zur Kasse, Treppenlift, Aufzug, Café und WC

Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.

Maximale lichte Breite des Durchgangs: 90 cm

Art der Tür / des Durchgangs: Einflügel

Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.

Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Breite: 150 cm.

Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Tiefe: 250 cm.

Höhe der Türschwelle: 0 cm.

Anmerkungen für den Gast: Die Tür ist auf dem Weg zum WC, Treppenlift und Aufzug zur Kasse und Ausstellung Skulpturenhalle.

Tür zur Treppe

Die Tür gehört zu: Rundgang Kasse, Shop Erdgeschoss, Rundgang Untergeschoss

Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.

Maximale lichte Breite des Durchgangs: 175 cm

Art der Tür / des Durchgangs: Zweiflügel

Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet. Die Tür wird durch eine Servicekraft geöffnet.

Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Breite: 200 cm.

Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Tiefe: 200 cm.

Höhe der Türschwelle: 0 cm.

Tür am Ende des Rundgangs

Die Tür gehört zu: Rundgang Untergeschoss

Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.

Maximale lichte Breite des Durchgangs: 86 cm

Art der Tür / des Durchgangs: Einflügel

Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.

Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Breite: 150 cm.

Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Tiefe: 150 cm.

Höhe der Türschwelle: 0 cm.

Führungen

Es werden Führungen für Menschen mit Gehbehinderung angeboten.

Die Gästeführer sind so ausgebildet, dass Menschen mit Gehbehinderung an jeder Führung teilnehmen können.

Es ist eine Voranmeldung für die Führung notwendig.

Es stehen für Menschen mit Gehbehinderung mobile oder feste Sitzgelegenheiten zur Verfügung, die während der Führung benutzt werden können.

Die gesamte Route der Führung ist für Rollstuhlfahrer stufenlos befahrbar.

Anmerkungen für den Gast: Die Führungen für Menschen mit Hörbehinderung werden über die Anlage WT 808 R mit 16-Kanal PLL-Empfänger angeboten.

Kommentare