Seite empfehlen:

Bequem unterwegs für alle Generationen

Technisches Museum Gesenkschmiede

Parkplatz neben der Gesenkschmiede

Es ist ein allgemeiner Parkplatz vorhanden.

Anmerkungen für den Gast: Der Parkplatz liegt direkt am Gebäude. Ist der Rollstuhl über 85 cm breit, wird vom Personal gerne das Tor am Parkplatz geöffnet und kann als Seiteneingang genutzt werden.

Eingangsbereich

Eingang Technisches Museum

Auf folgende zu nutzende Wege wird hingewiesen: Weg vom Parkplatz zum Eingang

Der Eingangsbereich ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.

Eingangstür

Eingangstür

  • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
  • Maximale lichte Breite des Durchgangs: 142 cm
  • Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet. Die Tür wird durch eine Servicekraft geöffnet.
  • Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
  • Höhe der Türschwelle: 6 cm.

Anmerkungen für den Gast: Nur bei Bedarf wird das Tor am Parkplatz geöffnet. Dort ist ebenfalls eine Schwelle 6 cm hoch zu überwinden.

Seiteneingang-Tor

Auf folgende zu nutzende Wege wird hingewiesen: Weg vom Parkplatz zur Seitentür

Der Eingangsbereich ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.

Eingangstür

Tor

  • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
  • Maximale lichte Breite des Durchgangs: 350 cm
  • Die Tür wird durch eine Servicekraft geöffnet.
  • Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
  • Höhe der Türschwelle: 6 cm.

Anmerkungen für den Gast: Diese Tür (Tor) wird genutzt, um Rollstühlen mit über 85 cm Breite den Besuch zu ermöglichen. Eine Begleitperson sollte bitte über den Haupteingang die Servicekraft informieren.

Kasse und Information

Der Schalter/Tresen/die Kasse ist an der höchsten Stelle 115 cm hoch.

Der Schalter/Tresen/die Kasse ist an der niedrigsten Stelle 95 cm hoch.

Es ist eine andere, gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.

Sonderausstellungen im Obergeschoss

Zugang zum Raum über: Treppe zum Obergeschoß

Auf folgende zu nutzende Wege wird hingewiesen: Weg ab Kasse und Ausstellungsrundgang

Tür

Tür zur Sonderausstellung

  • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
  • Maximale lichte Breite des Durchgangs: 90 cm
  • Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
  • Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
  • Höhe der Türschwelle: 0 cm.

Größe des Raumes - Breite: 10 m.

Größe des Raumes - Tiefe: 4 m.

Es sind Sitzgelegenheiten vorhanden.

Sanitärraum vorhanden: Öffentliches WC

Anmerkungen für den Gast: Dieser Raum ist für Sonderausstellungen vorgesehen und über die Treppe erreichbar. Einen Aufzug gibt es nicht.

Ausstellungsraum im Erdgeschoss

Auf folgende zu nutzende Wege wird hingewiesen: Weg ab Kasse und Ausstellungsrundgang

Tür (Version 2.0.) 2

    Kasse vorhanden: Kasse und Information

    • Die Exponate kontrastieren visuell mit der Umgebung.
    • Die Exponate sind überwiegend im Sitzen sichtbar, wahrnehmbar oder erkennbar.
      • Die Informationen zu den Exponaten sind überwiegend im Sitzen lesbar.
    • Die Exponate sind allgemein gut ausgeleuchtet.
    • Informationen der Exponatsbeschilderung sind visuell kontrastreich gestaltet.
    • Informationen zu den Exponaten werden schriftlich vermittelt.

    Sanitärraum vorhanden: Öffentliches WC

    Anmerkungen für den Gast: Die Exponate verteilen sich im Erdgeschoß. Zum Teil sind das große Maschinen. Werkbänke oder Arbeitsplätze sind so dargestellt, wie eben noch benutzt.

    Öffentliches WC

    Die Toilette gehört zu: Sonderausstellungen im Obergeschoss, Ausstellungsraum im Erdgeschoss

    Zugang zum Sanitärraum über: Rampe zum WC

    Auf folgende zu nutzende Wege wird hingewiesen: Weg ab Kasse und Ausstellungsrundgang

    WC-Tür

    • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
    • Maximale lichte Breite des Durchgangs: 105 cm
    • Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
    • Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
    • Höhe der Türschwelle: 0 cm.

    WC

    • Es ist ein Damen-WC. Es ist ein Unisex-WC (Damen/Herren).
    • Es ist kein öffentliches WC vorhanden, welches mit max. einer Stufe erreichbar ist und eine Türbreite von min. 70 cm aufweist.
    • Es ist ein WC für Menschen mit Behinderung vorhanden.

    Anmerkungen für den Gast: Das Damen-WC und das Behinderten-WC sind der gleiche Raum. Es gibt eine separate Herrentoilette, diese ist nicht barrierefrei.

    Technische Hilfsmittel

    Es gibt einen Alarm.

    • Es gibt keinen optisch deutlich wahrnehmbaren Alarm.

    Weg außen

    Weg vom Parkplatz zum Eingang

    Über den Weg sind zu erreichen: Eingang Technisches Museum

    Länge des Weges: 20 m

    Der Weg ist von der Oberflächenbeschaffenheit her erschütterungsarm und leicht begeh- und befahrbar (z.B. Asphalt, engfugige Platten, etc.).

    Maximale Längsneigung des Weges: 1 %

    Maximale Längsneigung über eine Strecke von 20 m.

    Es sind keine Stufen im Wegeverlauf vorhanden.

    Es sind Sitzgelegenheiten vorhanden.

    Das Ziel des Weges ist in Sichtweite.

    Anmerkungen für den Gast: Wenn Sie zum Gebäude (Parkplatz) schauen, ist links der Eingang sichtbar. Vor dem Eingang ist ein Schutz-Geländer angebracht mit 85 cm Durchgangsbreite.

    Weg vom Parkplatz zur Seitentür

    Über den Weg sind zu erreichen: Seiteneingang-Tor, Ausstellungsraum im Erdgeschoss

    Länge des Weges: 500 m

    Der Weg ist von der Oberflächenbeschaffenheit her nicht erschütterungsarm und leicht begeh- und befahrbar (z.B. Asphalt, engfugige Platten, etc.).

    Maximale Längsneigung des Weges: 3 %

    Maximale Längsneigung über eine Strecke von 5 m.

    Es sind keine Stufen im Wegeverlauf vorhanden.

    Es sind keine Sitzgelegenheiten vorhanden.

    Das Ziel des Weges ist in Sichtweite.

    Anmerkungen für den Gast: Der Weg zur Tür ist gepflastert und dementsprechend etwas uneben. Diese Tür befindet sich direkt neben dem Behindertenparkplatz. Die anderen Parkplätze sind ca. 5 m entfernt.

    Treppe zum Obergeschoß

    Über die Schwelle / Stufe / Treppe sind zu erreichen: Sonderausstellungen im Obergeschoss

    Vorhandene Schwellen/Stufen: 16

    Höhe der Schwelle/Stufe: 19 cm

    Die Treppe hat gerade Läufe.

    Die Treppe hat einen einseitigen Handlauf.

    Es sind keine kontrastreichen Stufenflächen vorhanden.

    Es besteht ein visueller Kontrast zwischen dem Fußbodenbelag und Treppenauf- oder abgängen.

    Die Treppe ist hell und blendfrei ausgeleuchtet.

    Anmerkungen für den Gast: Das Obergeschoß ist für Rollstuhlfahrer nicht erreichbar.

    Rampe zum WC

    Über die Rampe sind zu erreichen: Ausstellungsraum im Erdgeschoss, Öffentliches WC, Weg ab Kasse und Ausstellungsrundgang

    Es gibt beidseitig einen Handlauf.

    Anmerkungen für den Gast: Die Rampe führt vom Ausstellungsraum bzw. Eingangsraum zum WC.

    Weg ab Kasse und Ausstellungsrundgang

    Über den Flur / Weg / Durchgang sind zu erreichen: Eingang Technisches Museum, Kasse und Information, Sonderausstellungen im Obergeschoss, Ausstellungsraum im Erdgeschoss, Öffentliches WC

    Länge (Flur/Weg/Gang): 20 m

    Der Flur/Weg/Gang ist hell und blendfrei ausgeleuchtet.

    Das Ziel ist in Sichtweite Die Wegezeichen sind in sichtbarem Abstand.

    Es sind einzelne Stufen im Wegeverlauf vorhanden.

    • Anzahl einzelner Stufen / Schwellen im Wegeverlauf: 1
    • Maximale Höhe dieser Stufen / Schwellen: 6 cm

    Die Gehbahn im Flur/Weg/Gang ist nicht visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.

    Anmerkungen für den Gast: Im Aussstellungs-Rundgang sind Schwellen und Stufen in unterschiedlicher Höhe. Diese sind mit kurzen Schrägen oder Rampen versehen zwischen 3 bis 8% Neigung.

    Tür zur Rampe mit Zugang zum WC

    Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.

    Maximale lichte Breite des Durchgangs: 98 cm

    Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.

    Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.

    Höhe der Türschwelle: 0 cm.

    Führung im Technischen Museum

    Es werden Führungen für Menschen mit Gehbehinderung angeboten.

    Es stehen für Menschen mit Gehbehinderung mobile oder feste Sitzgelegenheiten zur Verfügung, die während der Führung benutzt werden können.

    Anmerkungen für den Gast: Es wird gebeten, Führungen zuvor anzumelden. Im Rahmen der Möglichkeiten wird dann geholfen.

    Kommentare