Seite empfehlen:

Informationen für Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Gedenk- und Bildungsstätte Andreasstraße
Barrierefreiheit geprüft

Zertifizierung im Rahmen des Systems "Reisen für Alle" für den Zeitraum 04/2019 bis 03/2022. Die Informationen zur Barrierefreiheit wurden am 8. Mai 2018 erhoben und sind geprüft.

Detailinformationen zu Treppen, Aufzügen / Treppenliften, Rampen, Automaten und speziellen Türen auf dem Weg zu einzelnen Bereichen finden Sie in der entsprechenden Kategorie.

Parkplatz

Es ist ein allgemeiner Parkplatz vorhanden.

Es gibt 3 Stellplatz/-plätze für Menschen mit Behinderung.

Der Stellplatz / die Stellplätze für Menschen mit Behinderung ist / sind gekennzeichnet.

Stellplatzbreite: 350 cm.

Stellplatzlänge: 500 cm.

Entfernung des Stellplatzes für Menschen mit Behinderung zum Eingangsbereich: 30 m.

Anmerkungen für den Gast: Keine zur Einrichtung gehörenden Parkplätze vorhanden. Jedoch befinden sich 3 Stellplätze für Menschen mit Behinderung gegenüber des Eingang am Rande des Domplatzes. Weitere Stellplätze befinden sich auch im Parkhaus am Dom.

Eingangsbereich der Gedenkstätte

Anmerkungen für den Gast: Tür öffnet schwer. Im Sommer stehen die Türen offen. Es ist Jedoch eine Klingel (Höhe 115cm) mit Gegensprechanlage vorhanden. Das Servicepersonal öffnet dann gern die Tür.

Empfangs- und Kassentresen

Ausstellungsraum/weitläufiger Raum

Ausstellung HAFT

Anmerkungen für den Gast: Die Türen zu den Haftzellen stehen offen.

Ausstellungsraum Diktatur

  • Informationen zu den Exponaten werden schriftlich vermittelt. Es gibt akustische Informationen zu den Exponaten.
  • Technische Möglichkeiten der Informationsvermittlung: Multi-Media Guide

Sanitärraum vorhanden: Öffentliches WC

Anmerkungen für den Gast: Schmalste Durchgangsbreite 83 cm. Es gibt einen zweiten Durchgang mit 95 cm Breite.

Sonderausstellung

  • Informationen zu den Exponaten werden schriftlich vermittelt.
  • Technische Möglichkeiten der Informationsvermittlung: Multi-Media Guide

Sanitärraum vorhanden: Öffentliches WC

Ausstellung Revolution

  • Informationen zu den Exponaten werden schriftlich vermittelt. Es gibt akustische Informationen zu den Exponaten.
  • Technische Möglichkeiten der Informationsvermittlung: Multi-Media Guide

Sanitärraum vorhanden: Öffentliches WC

Öffentliches WC

Die Toilette gehört zu: Ausstellung HAFT, Ausstellungsraum Diktatur, Sonderausstellung, Ausstellung Revolution

Anmerkungen für den Gast: WC im Untergeschoss

Freihof

Die Exponate sind nicht gut ausgeleuchtet.

  • Die Informationen werden schriftlich vermittelt. Es erfolgt eine fotorealistische Darstellung der Informationen

Multi-Media Guide

Technische Hilfsmittel

Es gibt einen Alarm.

  • Es gibt keinen optisch deutlich wahrnehmbaren Alarm.

  • Name des Aufzugs: Aufzug zu den Etagen
  • Die Bestätigung des Notrufs erfolgt akustisch, z.B. Gegensprechanlage.

  • Es gibt keine induktive Höranlage am Schalter/Tresen/an der Rezeption.

Es werden Hilfsmittel angeboten.

  • Andere angebotene Hilfsmittel: Multimediaguide - auch mit mobiler Hörschleife nutzbar

  • Multi-Media Guide vorhanden. Filme vorhanden.

Es werden Führungen für Menschen mit Behinderung angeboten.

  • Es werden Führungen für Menschen mit Hörbehinderung angeboten.

Informationen zur visuell taktilen Gestaltung

Aufzug

Über den Aufzug sind zu erreichen: Eingangsbereich der Gedenkstätte , Ausstellung HAFT, Ausstellungsraum Diktatur, Sonderausstellung, Ausstellung Revolution , Öffentliches WC, Flur Ausstellung HAFT, Weg vom Aufzug zum WC

Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt.

Alternative zum Aufzug: Haupttreppe über alle Ebenen

Führungen

Es ist eine Voranmeldung für die Führung notwendig.

Anmerkungen für den Gast: Öffentliche Führung am Sonntag 14 Uhr oder nach Vereinbarung Sonstige Führung, auch mit Zeitzeugengespräch und Projekttage auf Anfrage.

Kommentare