Seite empfehlen:

Informationen für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Flohburg

Die Informationen zur Barrierefreiheit wurden am 16. November 2016 im Rahmen des Systems "Reisen für Alle" erhoben und sind geprüft.

Detailinformationen zu Treppen, Aufzügen / Treppenliften, Rampen, Automaten und speziellen Türen auf dem Weg zu einzelnen Bereichen finden Sie in der entsprechenden Kategorie.

Parkplatz

Es ist ein allgemeiner Parkplatz vorhanden.

Es gibt 1 Stellplatz/-plätze für Menschen mit Behinderung.

Der Stellplatz / die Stellplätze für Menschen mit Behinderung ist / sind gekennzeichnet.

Stellplatzbreite: 350 cm.

Stellplatzlänge: 500 cm.

Der Parkplatz ist von der Oberflächenbeschaffenheit her nicht erschütterungsarm und leicht begeh- und befahrbar (z.B. Asphalt, engfugige Platten, etc.).

Entfernung des Stellplatzes für Menschen mit Behinderung zum Eingangsbereich: 150 m.

Anmerkungen für den Gast: Der Parkplatz ist neben dem öffentlichen Parkplatz und schwer einsehbar ausgeschildert.

Eingangsbereich zum Museum

Auf folgende zu nutzende Wege wird hingewiesen: Weg vom Parkplatz zum Eingang des Museums

Eingangstür

Eingangstür zum Museum

  • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
  • Lichte Breite des Durchgangs: 160 cm
  • Art der Tür / des Durchgangs: Zweiflügel
  • Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet. Die Tür wird durch eine Servicekraft geöffnet.
  • Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Breite: 500 cm.
  • Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Tiefe: 300 cm.
  • Höhe der Türschwelle: 2 cm.

Kasse

Bewegungsfläche vor dem Schalter/Tresen/der Kasse - Breite: 400 cm.

Bewegungsfläche vor dem Schalter/Tresen/der Kasse - Tiefe: 145 cm.

Der Schalter/Tresen/die Kasse ist an der höchsten Stelle 105 cm hoch.

Der Schalter/Tresen/die Kasse ist an der niedrigsten Stelle 105 cm hoch.

Es ist keine andere, gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.

Bistro

Tür (Version 2.0.)

    Schmalste Durchgangsbreite im Raum: 150 cm.

    Es sind unterfahrbare Tische (Maximalhöhe 80 cm, Unterfahrbarkeit in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von 30 cm) vorhanden.

    • Anzahl: ca. 4 Tisch/Tische.

    Sanitärraum vorhanden: Öffentliche Toilette im Untergeschoss

    Anmerkungen für den Gast: Das Bistro öffnet saisonbedingt.

    Ausstellungsraum/weitläufiger Raum

    Ausstellung im Erdgeschoss rechts

    Tür zum Ausstellungsraum

    Tür

    • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
    • Lichte Breite des Durchgangs: 90 cm
    • Art der Tür / des Durchgangs: Einflügel
    • Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
    • Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Breite: 150 cm.
    • Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Tiefe: 150 cm.
    • Höhe der Türschwelle: 0 cm.

    Schmalste Durchgangsbreite des Raumes: 110 cm.

    • Die Exponate sind überwiegend im Sitzen sichtbar, wahrnehmbar oder erkennbar.
      • Die Informationen zu den Exponaten sind überwiegend im Sitzen lesbar.
    • Informationen zu den Exponaten werden schriftlich vermittelt. Es gibt akustische Informationen zu den Exponaten. Informationen zu den Exponaten sind als fotorealistische Darstellung vorhanden.
    • Technische Möglichkeiten der Informationsvermittlung: Filme
    • Sonstige technische Möglichkeiten der Information: es gibt Monitore und Hörstationen

    Anmerkungen für den Gast: Im Raum sind Schrägen bis 6% Neigung. Es gibt regelmäßig Podeste mit ausreichender Bewegungsfläche zum Wenden und Rangieren.

    Ausstellung 1.Etage

    Zugang zum Raum über: Treppe in alle Etagen, Aufzug in alle Etagen

    Tür zum Ausstellungsraum

    Tür

    • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
    • Lichte Breite des Durchgangs: 90 cm
    • Art der Tür / des Durchgangs: Einflügel
    • Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
    • Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Breite: 150 cm.
    • Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Tiefe: 150 cm.
    • Höhe der Türschwelle: 0 cm.

    Schmalste Durchgangsbreite des Raumes: 120 cm.

    • Die Exponate sind überwiegend im Sitzen sichtbar, wahrnehmbar oder erkennbar.
      • Die Informationen zu den Exponaten sind überwiegend im Sitzen lesbar.
    • Informationen zu den Exponaten werden schriftlich vermittelt. Es gibt akustische Informationen zu den Exponaten. Informationen zu den Exponaten sind als fotorealistische Darstellung vorhanden.
    • Sonstige technische Möglichkeiten der Information: Informationen werden auch akustisch vermittelt

    Grüner Salon

    Zugang zum Raum über: Treppe in alle Etagen, Aufzug in alle Etagen

    Tür (Version 2.0.)

      Schmalste Durchgangsbreite des Raumes: 106 cm.

      • Die Exponate sind überwiegend im Sitzen sichtbar, wahrnehmbar oder erkennbar.
        • Die Informationen zu den Exponaten sind überwiegend im Sitzen lesbar.
      • Informationen zu den Exponaten werden schriftlich vermittelt. Informationen zu den Exponaten sind als fotorealistische Darstellung vorhanden.

      Bohlenstube

      Zugang zum Raum über: Treppe zur Bohlenstube

      Tür (Version 2.0.)

        Schmalste Durchgangsbreite des Raumes: 88 cm.

        • Die Exponate sind überwiegend im Sitzen sichtbar, wahrnehmbar oder erkennbar.
          • Die Informationen zu den Exponaten sind überwiegend im Sitzen lesbar.
        • Informationen zu den Exponaten werden schriftlich vermittelt.

        Anmerkungen für den Gast: Die Bohlenstube ist nur über eine Treppe zu erreichen oder durch ein Fenster im Grünen Sanlon zu sehen.

        Ausstellung im Dachgeschoss links

        Zugang zum Raum über: Treppe in alle Etagen, Aufzug in alle Etagen

        Tür zum Ausstellungsraum

        Tür

        • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
        • Lichte Breite des Durchgangs: 90 cm
        • Art der Tür / des Durchgangs: Einflügel
        • Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
        • Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Breite: 150 cm.
        • Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Tiefe: 150 cm.
        • Höhe der Türschwelle: 0 cm.

        Schmalste Durchgangsbreite des Raumes: 100 cm.

        • Die Exponate sind überwiegend im Sitzen sichtbar, wahrnehmbar oder erkennbar.
          • Die Informationen zu den Exponaten sind überwiegend im Sitzen lesbar.
        • Informationen zu den Exponaten werden schriftlich vermittelt. Es gibt akustische Informationen zu den Exponaten.
        • Sonstige technische Möglichkeiten der Information: es gibt Monitore zur Informationsvermittlung

        Ausstellung im Dachgeschoss rechts

        Zugang zum Raum über: Treppe in alle Etagen, Rampe im Dachgeschoss, Aufzug in alle Etagen

        Tür (Version 2.0.)

          Schmalste Durchgangsbreite des Raumes: 135 cm.

          • Die Exponate sind überwiegend im Sitzen sichtbar, wahrnehmbar oder erkennbar.
            • Die Informationen zu den Exponaten sind überwiegend im Sitzen lesbar.
          • Informationen zu den Exponaten werden schriftlich vermittelt.

          Sonderausstellung im Untergeschoss

          Zugang zum Raum über: Treppe in alle Etagen, Aufzug in alle Etagen

          Tür zum Ausstellungsraum

          Tür

          • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
          • Lichte Breite des Durchgangs: 90 cm
          • Art der Tür / des Durchgangs: Einflügel
          • Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
          • Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Breite: 150 cm.
          • Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Tiefe: 150 cm.
          • Höhe der Türschwelle: 0 cm.

          Schmalste Durchgangsbreite des Raumes: 150 cm.

          • Die Exponate sind überwiegend im Sitzen sichtbar, wahrnehmbar oder erkennbar.
            • Die Informationen zu den Exponaten sind überwiegend im Sitzen lesbar.
          • Informationen zu den Exponaten werden schriftlich vermittelt. Informationen zu den Exponaten sind als fotorealistische Darstellung vorhanden.

          Öffentliche Toilette im Untergeschoss

          Zugang zum Sanitärraum über: Treppe in alle Etagen, Aufzug in alle Etagen

          • Die Tür öffnet nach außen.

          Tür

          • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
          • Lichte Breite des Durchgangs: 90 cm
          • Art der Tür / des Durchgangs: Einflügel
          • Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
          • Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Breite: 130 cm.
          • Kleinere Bewegungsfläche vor/hinter der Tür - Tiefe: 200 cm.
          • Höhe der Türschwelle: 0 cm.

          WC

          • Es ist ein WC für Menschen mit Behinderung vorhanden.
            • Tiefe der WC-Schüssel: 70 cm.
            • Die Bewegungsfläche links vom WC ist 90 cm breit.
            • Die Bewegungsfläche links vom WC ist 70 cm tief.
            • Die Bewegungsfläche rechts vom WC ist 98 cm breit.
            • Die Bewegungsfläche rechts vom WC ist 70 cm tief.
            • Die Bewegungsfläche vor dem WC ist 170 cm breit.
            • Die Bewegungsfläche vor dem WC ist 130 cm tief.
            • Der Toilettensitz ist 48 cm hoch. (ohne Deckel gemessen)
            • Es gibt links vom WC Haltegriffe.
              • Höhe des linken Haltegriffs: 82 cm
              • Länge des linken Haltegriffs: 85 cm
              • Der linke Haltegriff ist hochklappbar.
            • Es gibt rechts vom WC Haltegriffe.
              • Höhe des rechten Haltegriffs: 82 cm
              • Länge des rechten Haltegriffs: 85 cm
              • Der rechte Haltegriff ist hochklappbar.

          Waschbecken

          • Die Bewegungsfläche vor dem Waschbecken ist 130 cm breit.
          • Die Bewegungsfläche vor dem Waschbecken ist 170 cm tief.
          • Höhe des Waschbeckens: 85 cm
          • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von 30 cm oder mehr.
          • Der Spiegel über dem Waschbecken ist im Stehen und Sitzen einsehbar.

          Liege

          • Es ist ein Wickeltisch (für Kleinkinder) vorhanden.
          • Die Bewegungsfläche vor der Stand-/Klappliege ist 130 cm breit.
          • Die Bewegungsfläche vor der Stand-/Klappliege ist 170 cm tief.

          Technische Hilfsmittel

          Assistenzhunde (Begleithunde, Blindenführhunde etc.) dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume des Betriebes/Angebotes mitgebracht werden.

          Anmerkungen für den Gast: Das Personal steht bei allen Fragen gern zur Verfügung

          Weg vom Parkplatz zum Eingang des Museums

          Über den Weg sind zu erreichen: Eingangsbereich zum Museum

          Breite des Weges: 200 cm

          Länge des Weges: 150 m

          Der Weg ist von der Oberflächenbeschaffenheit her nicht erschütterungsarm und leicht begeh- und befahrbar (z.B. Asphalt, engfugige Platten, etc.).

          Maximale Längsneigung des Weges: 7 %

          Maximale Längsneigung über eine Strecke von 100 m.

          Schwelle/Stufe/Treppe

          Treppe in alle Etagen

          Über die Schwelle / Stufe / Treppe sind zu erreichen: Ausstellung im Erdgeschoss rechts, Ausstellung 1.Etage , Grüner Salon, Ausstellung im Dachgeschoss links, Ausstellung im Dachgeschoss rechts, Sonderausstellung im Untergeschoss, Öffentliche Toilette im Untergeschoss

          Vorhandene Schwellen/Stufen: 58

          Höhe der Schwelle/Stufe: 19 cm

          Die Treppe hat gerade Läufe.

          Die Treppe hat beidseitige Handläufe.

          Alternative zur Schwelle / Stufe / Treppe: Aufzug in alle Etagen

          Treppe zur Bohlenstube

          Über die Schwelle / Stufe / Treppe sind zu erreichen: Bohlenstube

          Vorhandene Schwellen/Stufen: 10

          Höhe der Schwelle/Stufe: 18 cm

          Die Treppe hat keine geraden Läufe.

          Die Treppe hat einen einseitigen Handlauf.

          Rampe im Dachgeschoss

          Über die Rampe sind zu erreichen: Ausstellung im Dachgeschoss rechts

          Maximale Längsneigung der Rampe: 7 %

          Geringste nutzbare Laufbreite: 110 cm

          Länge des längsten Rampenlaufs: 8 m

          Es gibt einseitig einen Handlauf.

          Die Handläufe werden am Anfang und Ende nicht waagerecht weitergeführt.

          Die Breite der Bewegungsfläche vor der Rampe ist: 160 cm

          Die Tiefe der Bewegungsfläche vor der Rampe ist: 150 cm

          Die Breite der Bewegungsfläche nach dem Ende der Rampe ist: 150 cm

          Die Tiefe der Bewegungsfläche nach dem Ende der Rampe ist: 150 cm

          Aufzug in alle Etagen

          Über den Aufzug sind zu erreichen: Eingangsbereich zum Museum, Ausstellung im Erdgeschoss rechts, Ausstellung 1.Etage , Grüner Salon, Ausstellung im Dachgeschoss links, Ausstellung im Dachgeschoss rechts, Sonderausstellung im Untergeschoss, Öffentliche Toilette im Untergeschoss

          Breite der Bewegungsfläche vor dem Einstieg: 500 cm

          Tiefe der Bewegungsfläche vor dem Einstieg: 500 cm

          Lichte Durchgangsbreite der Aufzugtür: 90 cm

          Kabinengröße innen - Breite: 110 cm

          Kabinengröße innen - Tiefe: 175 cm

          Breite der Bewegungsfläche beim Ausstieg: 360 cm

          Tiefe der Bewegungsfläche beim Ausstieg: 160 cm

          Die Bedienelemente sind auf einem horizontalen Bedientableau angeordnet.

          Die Bedienelemente sind wie folgt angeordnet:

          Anmerkungen für den Gast: Mit dem Aufzug können alle Ausstellungsräume erreicht werden, jedoch nicht die Bohlenstube. Die kann man allerdings duch ein Fenster gut einsehen.

          Kommentare