Seite empfehlen:

Informationen für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Das Meininger Theater

Parkplatz

Es ist ein allgemeiner Parkplatz vorhanden.

Es gibt 2 Stellplatz/-plätze für Menschen mit Behinderung.

Der Stellplatz / die Stellplätze für Menschen mit Behinderung ist / sind gekennzeichnet.

Stellplatzbreite: 300 cm.

Stellplatzlänge: 500 cm.

Entfernung des Stellplatzes für Menschen mit Behinderung zum Eingangsbereich: 20 m.

Anmerkungen für den Gast: Diese Parkplätze befinden sich auf der Gebäuderückseite.

Eingang

Auf folgende zu nutzende Wege wird hingewiesen: Weg außen

Der Eingangsbereich ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.

Der Eingangsbereich ist durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.

Eingangstür

Eingangstüren sind baugleich

  • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
  • Art der Tür / des Durchgangs: Zweiflügel
  • Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
  • Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
  • Anmerkungen für den Gast: Der bessere Zugang ist durch den Haupteingang.

Auf folgende weitere zu nutzende Türen im Eingangsbereich wird hingewiesen: Windfangtür

Anmerkungen für den Gast: Zum Eingang geht es links und rechts über Rampenwege oder mittig über Stufen.

Kasse und Information

Die Gehbahn von der Eingangstür zum Schalter/Tresen/zur Kasse ist nicht mit visuell kontrastreichen Markierungen (z.B. Teppich) gekennzeichnet.

Die Gehbahn von der Eingangstür zum Schalter/Tresen/zur Kasse ist nicht mit taktil erfassbaren Markierungen (z.B. Bodenindikatoren) gekennzeichnet.

Das Kassendisplay/die Preisangabe an der Kasse ist nicht gut erkennbar (z.B. groß oder schwenkbar).

Anmerkungen für den Gast: Die Abendkasse ist 106 cm hoch mit Durchgangsbreite 60 cm.Die Information 96 cm hoch.

Raum

Theatersaal

Auf folgende zu nutzende Wege wird hingewiesen: Weg ab Foyer zum Theatersaal /Rängen

Tür

Tür zum Theatersaal

  • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
  • Art der Tür / des Durchgangs: Zweiflügel
  • Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
  • Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
  • Anmerkungen für den Gast: Die Türen werden in der Regel vom Personal geöffnet.

Größe des Raumes - Breite: 30 m.

Größe des Raumes - Tiefe: 50 m.

Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Weg ragende Gegenstände, vorhanden.

Die Wand kann als Orientierungsleitlinie genutzt werden.

Sanitärraum vorhanden: Öffentliches WC

Anmerkungen für den Gast: Ein Bereich im Parkett ist für Rollstuhlnutzung voll zugänglich. Es werden 7 Stellplätze angeboten.

Rang II

Zugang zum Raum über: Treppe zum Rang

Auf folgende zu nutzende Wege wird hingewiesen: Weg ab Foyer zum Theatersaal /Rängen

Tür

Tür zum Rang II

  • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
  • Art der Tür / des Durchgangs: Zweiflügel
  • Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
  • Die Tür bzw. der Türrahmen ist nicht visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
  • Glastüren sind nicht mit Sicherheitsmarkierungen gekennzeichnet.

Größe des Raumes - Breite: 20 m.

Größe des Raumes - Tiefe: 8 m.

Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Weg ragende Gegenstände, vorhanden.

Die Wand kann nicht als Orientierungsleitlinie genutzt werden.

Anmerkungen für den Gast: Weg mit 4 % Neigung zur 1. Sitzreihe im Rang .

Rang I

Auf folgende zu nutzende Wege wird hingewiesen: Weg ab Foyer zum Theatersaal /Rängen

Tür

Tür zum Rang I

  • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
  • Art der Tür / des Durchgangs: Zweiflügel
  • Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
  • Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
  • Glastüren sind nicht mit Sicherheitsmarkierungen gekennzeichnet.

Größe des Raumes - Breite: 50 m.

Größe des Raumes - Tiefe: 10 m.

Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Weg ragende Gegenstände, vorhanden.

Die Wand kann nicht als Orientierungsleitlinie genutzt werden.

Bar im Foyer

Tür (Version 2.0.) 2

    Größe des Raumes - Breite: 30 m.

    Größe des Raumes - Tiefe: 15 m.

    Es sind Hindernisse, z.B. in den Weg ragende Gegenstände, vorhanden.

    • Hindernisse: Tische und Bänke.

    Die Wand kann nicht als Orientierungsleitlinie genutzt werden.

    Rang III

    Zugang zum Raum über: Treppe zum Rang, Treppe im Rang III

    Auf folgende zu nutzende Wege wird hingewiesen: Weg ab Foyer zum Theatersaal /Rängen

    Tür

    Tür zum Rang III

    • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
    • Art der Tür / des Durchgangs: Zweiflügel
    • Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
    • Die Tür bzw. der Türrahmen ist nicht visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.

    Größe des Raumes - Breite: 30 m.

    Größe des Raumes - Tiefe: 6 m.

    Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Weg ragende Gegenstände, vorhanden.

    Die Wand kann nicht als Orientierungsleitlinie genutzt werden.

    Ausstellungsraum Obergeschoss

    Zugang zum Raum über: Treppe zum Rang

    Auf folgende zu nutzende Wege wird hingewiesen: Weg ab Foyer zum Theatersaal /Rängen

    Tür

    Tür zum Ausstellungsraum

    • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
    • Art der Tür / des Durchgangs: Einflügel
    • Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
    • Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.

    Größe des Raumes - Breite: 15 m.

    Größe des Raumes - Tiefe: 20 m.

    Es sind Hindernisse, z.B. in den Weg ragende Gegenstände, vorhanden.

    • Hindernisse: Ausstellungsstücke, z.B. Steller mit Plakaten.

    Die Wand kann als Orientierungsleitlinie genutzt werden.

    Anmerkungen für den Gast: Raum für wechselde thematische Ausstellungen. Die Gänge zwischen den Sitzreihen haben eine Neigung bis 12 %.

    Öffentliches WC

    Die Toilette gehört zu: Theatersaal

    Auf folgende zu nutzende Wege wird hingewiesen: Weg ab Foyer zum Theatersaal /Rängen

    Tür zum Behinderten-WC

    • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
    • Art der Tür / des Durchgangs: Einflügel
    • Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
    • Die Tür bzw. der Türrahmen ist nicht visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.

    Anmerkungen für den Gast: Auf dem Weg zum WC ist ein Durchgang mit 94 cm Breite und 3% Neigung.

    Technische Hilfsmittel

    Assistenzhunde dürfen nicht mitgebracht werden.

    Anmerkungen für den Gast: Bis 7 Rollstuhlplätze im Parkett können nach Vorabfrage zur Verfügung gestellt werden.

    Weg außen

    Über den Weg sind zu erreichen: Eingang

    Der Weg führt über: Treppe am Eingang

    Breite des Weges: 150 cm

    Länge des Weges: 200 m

    Gehwegbegrenzung taktil erfassbar.

    Es gibt keine visuell kontrastreichen Bodenindikatoren (z.B. Leitstreifen).

    Es gibt keine taktil erfassbaren Bodenindikatoren (z.B. Leitstreifen).

    Anmerkungen für den Gast: Beide Wege links und rechts zum Eingang sind baugleich.

    Schwelle/Stufe/Treppe

    Treppe am Eingang

    Über die Schwelle / Stufe / Treppe sind zu erreichen: Eingang, Weg außen

    Vorhandene Schwellen/Stufen: 11

    Höhe der Schwelle/Stufe: 18 cm

    Die Treppe hat keine geraden Läufe.

    Die Treppe hat keinen Handlauf.

    Die Handläufe werden am Anfang und am Ende der Treppenläufe nicht weitergeführt.

    Es sind keine taktilen Informationen zum Stockwerk am Anfang und am Ende der Treppenläufe vorhanden.

    Es sind keine kontrastreichen Stufenflächen vorhanden.

    Es besteht kein visueller Kontrast zwischen dem Fußbodenbelag und Treppenauf- oder abgängen.

    Es besteht ein taktiler Kontrast zwischen dem Fußbodenbelag und Treppenauf- oder abgängen.

    Anmerkungen für den Gast: Links und rechts der Treppe gibt es Schrägen, die befahren werden können. 7% Steigung auf 20m Länge mit Pflasterboden.

    Treppe zum Rang

    Über die Schwelle / Stufe / Treppe sind zu erreichen: Rang II, Rang I, Bar im Foyer, Rang III, Ausstellungsraum Obergeschoss, Weg ab Foyer zum Theatersaal /Rängen

    Vorhandene Schwellen/Stufen: 62

    Höhe der Schwelle/Stufe: 17 cm

    Die Treppe hat gerade Läufe.

    Die Treppe hat beidseitige Handläufe.

    Die Handläufe werden am Anfang und am Ende der Treppenläufe weniger als 28 cm waagerecht weitergeführt.

    Es sind taktile Informationen zum Stockwerk am Anfang und am Ende der Treppenläufe vorhanden.

    Die erste und letzte Stufe weist eine mit der waagerechten und senkrechten Stufenfläche visuell kontrastreiche Kante auf.

    Es besteht ein visueller Kontrast zwischen dem Fußbodenbelag und Treppenauf- oder abgängen.

    Es besteht ein taktiler Kontrast zwischen dem Fußbodenbelag und Treppenauf- oder abgängen.

    Die Treppe ist hell und blendfrei ausgeleuchtet.

    Treppe im Rang III

    Über die Schwelle / Stufe / Treppe sind zu erreichen: Rang III, Öffentliches WC, Weg ab Foyer zum Theatersaal /Rängen

    Vorhandene Schwellen/Stufen: 8

    Höhe der Schwelle/Stufe: 17 cm

    Die Treppe hat keine geraden Läufe.

    Die Treppe hat einen einseitigen Handlauf.

    Die Handläufe werden am Anfang und am Ende der Treppenläufe mehr als 28 cm waagerecht weitergeführt.

    Es sind taktile Informationen zum Stockwerk am Anfang und am Ende der Treppenläufe vorhanden.

    Es sind keine kontrastreichen Stufenflächen vorhanden.

    Es besteht ein visueller Kontrast zwischen dem Fußbodenbelag und Treppenauf- oder abgängen.

    Es besteht ein taktiler Kontrast zwischen dem Fußbodenbelag und Treppenauf- oder abgängen.

    Die Treppe ist hell und blendfrei ausgeleuchtet.

    Anmerkungen für den Gast: Treppe mit Stufenmarkierungen und mittigem Handlauf.

    Flur/Weg/Gang innen

    Weg zur Information

    Über den Flur / Weg / Durchgang sind zu erreichen: Eingang

    Länge (Flur/Weg/Gang): 8 m

    Der Flur/Weg/Gang ist hell und blendfrei ausgeleuchtet.

    Es sind Hindernisse, z.B. in den Raum ragende Gegenstände vorhanden.

    Im Raum stehen Säulen

    Es sind keine Stufen im Wegeverlauf vorhanden.

    Die Gehbahn im Flur/Weg/Gang ist nicht visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.

    Die Gehbahn ist weder mit taktil erfassbaren Markierungen gekennzeichnet, noch kann die Wand als Orientierungsleitlinie genutzt werden, noch können andere bauliche Elemente als Orientierung genutzt werden.

    Anmerkungen für den Gast: Zur Information hat der Weg auf 4m Länge eine 7 % Neigung.

    Weg ab Foyer zum Theatersaal /Rängen

    Über den Flur / Weg / Durchgang sind zu erreichen: Kasse und Information, Theatersaal, Öffentliches WC

    Der Flur / Weg / Durchgang führt über: Treppe zum Rang

    Länge (Flur/Weg/Gang): 15 m

    Der Flur/Weg/Gang ist hell und blendfrei ausgeleuchtet.

    Es sind Hindernisse, z.B. in den Raum ragende Gegenstände vorhanden.

    Sitzbänke in der Mitte

    Es sind keine Stufen im Wegeverlauf vorhanden.

    Die Gehbahn im Flur/Weg/Gang ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.

    Die Wand kann als Orientierungsleitlinie genutzt werden.

    Auf folgende zu nutzende Türen wird hingewiesen: Verbindungstür, Brandschutztür

    Tür

    Windfangtür

    Die Tür gehört zu: Eingang, Weg zur Information

    Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.

    Art der Tür / des Durchgangs: Zweiflügel

    Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.

    Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.

    Verbindungstür

    Die Tür gehört zu: Weg ab Foyer zum Theatersaal /Rängen

    Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.

    Art der Tür / des Durchgangs: Sonstige

    Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.

    Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.

    Brandschutztür

    Die Tür gehört zu: Weg ab Foyer zum Theatersaal /Rängen

    Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.

    Art der Tür / des Durchgangs: Einflügel

    Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.

    Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.

    Glastüren sind nicht mit Sicherheitsmarkierungen gekennzeichnet.

    Beschilderung

    Die Informationen sind in gut lesbarer Schrift vorhanden.

    Es besteht zwischen Schrift/Piktogramm/Wegweiser und Hintergrund ein guter visueller Kontrast.

    Die Informationen, die aus Zahlen-, Buchstaben (bis zu 4 Zeichen) oder Piktogrammen bestehen, sind nicht taktil erfassbar (z.B. Relief- oder Prismenschrift).

    Keine Informationen vorhanden, die der Orientierung dienen und aus Wörtern bestehen.

    Führungen

    Es ist eine Voranmeldung für die Führung notwendig.

    Anmerkungen für den Gast: Führungen durch das Haus sind auf Anmeldung möglich.

    Kommentare