Seite empfehlen:

Bad Sulza (Sole-Heilbad)

Wie es der Ortsname schon verrät, prägten Sole und Salz über Jahrhunderte die Geschichte der Stadt. Einst siedete man Sole zu Speisesiedesalz und brachte damit Wohlstand in das kleine Städtchen im Ilmtal. Später erkannte man, dass Sole gut für die Gesundheit ist und so wandelte sich der Ort allmählich zu einem Kurort, den heute jedes Jahr zehntausende Gäste und Urlauber besuchen.   

Bereits 1847 wurde ein Solbad gegründet und seit 2004 ist Bad Sulza offiziell als Sole-Heilbad staatlich anerkannt. Von der langen Kurorttradition zeugen neben dem historischen Kurpark mit restaurierter Trinkhalle und Musikmuschel auch das Gradierwerk "Louise" mit der einmaligen Zerstäuberhalle. Insbesondere Menschen mit Haut- und Atemwegs-erkrankungen bringt die Bad Sulzaer Sole dank ihrer einzigartigen Zusammensetzung spürbare Linderung.

Dass sich auch Wein hier wohlfühlt, sieht man bei einem Spaziergang durch den Ort. Die sanften Hügel erinnern an Italien, was der Region den Beinamen "Toskana des Ostens" einbrachte. Die geschützte Lage im Tal der Ilm sorgt für ein fast mediterranes Klima mit vielen Sonnenstunden und milden Temperaturen. Der Wein dankt es und bringt jedes Jahr sowohl köstliche, als auch außergewöhnliche Tropfen hervor. Bei einer der zahlreichen Veranstaltungen, wie dem Thüringer Weinfest, welches alljährlich am 3. Augustwochenende stattfindet, kann der Wein genossen werden.       

Kureinrichtungen (3)

Museen, Kunst und Kultur (2)

Architektur und Denkmäler (6)

Wandern, Rad und Natur (6)

Sport und Wellness (2)

Spaß und Parks (1)

Veranstaltungen (545)

ThüringenCard (2)

Kommentare

Lage

Kontakt

Tourist-Information & Kurgesellschaft Heilbad Bad Sulza mbH

Kurpark 2
99518 Bad Sulza

Telefon: +49 (0) 36461 82110
Fax: +49 (0) 36461 82111

Anreise

Unterkünfte in der Nähe