Wir hören uns in Thüringen

Eine klangvolle Reise

Von B wie Bach bis Z wie Zughafen: Bei einer Thüringen-Rundreise ist Musik allgegenwärtig. Ob in Lebens- und Wirkungsorten großer Komponisten, in Museen voller Musikgeschichte, an Orten, die berühmte Musiker inspirierten, zu Besuch bei traditionsreichen Orchestern und Instrumentenbauern, bei renommierten Festivals oder einfach auf der Straße – in Thüringen gibt es nicht nur viel zu sehen, sondern auch Einiges auf die Ohren.

Musikalische Meilensteine

Historischer Festsaal auf der Wartburg
Richard Wagner in Thüringen

Wagners Wartburg Tipp

Er war da. Besuchte die Venushöhle und die Wartburg und ließ sich zu seiner „Tannhäuser“-Oper inspirieren, weilte in Meiningen bei der herzoglichen Familie und erhielt in Jena einen gefälschten Pass. Wie sein Leben, so sein Nachlass: eigenwillig, ungewöhnlich und dramatisch...
Wenn man hört, dass man nicht viel hört

Rennsteig-Sound

Beim Wandern dauert es eine Weile, bis man hört, dass man zur Abwechslung mal nicht viel hört. Außer summende Hummeln, den Wind in den Wipfeln und die eigenen Schritte. Es ist eine leise, aber nicht stille Tour von Oberhof nach Allzunah.
Auf der Bühne des Ekhof-Theaters Gotha, Inszenierung „Marc´Antonio e Cleopatra“ von Johann Adolph Hasse
Das Ekhof-Theater in Gotha

Zeitreise ins Barock

Der magische Moment dauert knapp sieben Sekunden. Eine Glocke bimmelt – und wie von Zauberhand verschieben sich mit leisem Geratter alle Kulissen: Die Felsen fahren heraus, der Wald wird hereingezogen. Schon vorbei – ohne Unterbrechung geht es weiter mit dem Operngenuss. Willkommen in der kleinen barocken Welt des Ekhof-Theaters in Gotha, das so etwas wie die Wiege der Theaterkultur der Neuzeit ist!
Ein Gespräch mit dem künstlerischen Leiter Rolf C. Hemke, Kunstfest Weimar

Weimar ist eine Kulturmetropole im Taschenformat

Das Kunstfest Weimar ist einer der kulturellen Höhepunkte des Weimarer Sommers. International gefeierte Künstler treffen auf die junge, kreative Szene der Stadt und verwandeln die Straßen Weimars in eine ebenso pulsierende wie inspirierende Bühne. Im Interview gibt der künstlerische Leiter des Festivals, Rolf C. Hemke, spannende Einblicke hinter die Kulissen und verrät nebenbei, mit welcher Berühmtheit vergangener Zeiten er gern einen Kaffee trinken würde.
Junge Musikszene in Thüringen

Lässige Vibes und hippe Töne

Thüringen kann nicht nur Klassik, sondern bietet auch einem jungen Publikum moderne Musik-Highlights an angesagten Hotspots im ganzen Freistaat. Ausnahmekünstler Clueso, geboren in Erfurt, ist dabei das beste Beispiel, dass Thüringen einiges an guter Musik zu bieten hat.
Eingangssituation Konzert von Vikingur Olafsson bei den Thüringer Bachwochen in Weimar
Im Interview mit den Thüringer Bachwochen

Auf ein Wort...

Über 50 Konzerte mit internationalen Künstlern stehen rund um Ostern jährlich auf dem Programm der Thüringer Bachwochen – viele an originalen Bachorten. Dabei wird aber nicht nur Bach gespielt, sondern auch neu interpretiert und gehört. Wir haben Festivalleiter Christoph Drescher zu einem Interview getroffen.
Ausstellung im Bachhaus in Eisenach
Nicht Bach, sondern Meer sollte er heißen!

Ein klangvolles Leben

Dass Musiker per se eher mobil sind, bewies der berühmteste Spross der Bach'schen Musikerdynastie, Johann Sebastian Bach (1685-1750), zeitlebens... In Eisenach kam er zur Welt, und Ohrdruf, Arnstadt, Mühlhausen und Weimar hatten das Glück, auf seinem (Lebens)Weg zu liegen - wenngleich seine damaligen Dienstherren dies nicht immer zu würdigen wussten.
Trompeten in der Werkstatt von Alexander Weimann, Kapellendorf bei Weimar
Besuch bei Trompetenbauer Alexander Weimann in Kapellendorf

Werke von Hand sind Zeugnisse der Seele

Das Leben einer Weimann-Trompete beginnt in einer kleinen Kammer, die auf den Hof führt: Alexander Weimann erhitzt mit einer Gasflamme ein Stück Blei und gießt das flüssige Metall in ein vorbereitetes, gerades Schallstück. Anschließend muss das Blech abkühlen, dann kann man es von Hand über ein rundes Holzstück in Trompetenform biegen und glatt hämmern.
Stelzen bei Reuth Festival, agricultural machinery symphony, romantic duet between saxophones and tractor engines ©Gregor Lengler, Thüringer Tourismus GmbH
Stelzenfestspiele bei Reuth

Das Lied vom Traktor

Die Stelzenfestspiele ganz im Südosten Thüringens sind das vielleicht schrägste Musikfestival Deutschlands. Zum Auftakt wird jedes Jahr die Landmaschinensinfonie in einer neuen Version uraufgeführt. Über ein Wochenende, bei dem oft der Humor den Takt vorgibt.
Die Weimarer Meisterkurse

Stars von morgen

Die Weimarer Meisterkurse sind eine tolle Chance für junge Musiker – und ein Hörgenuss für das Publikum.

Wir hören uns in Thüringen!

Im Musikland Thüringen gibt es viel zu sehen – vor allem aber zu hören. Holt euch hier erste akustische Appetithäppchen und Inspiration für den nächsten Thüringen-Besuch!

 

 

Unsere Highlights