Beitrag
Routen
zur Übersichtsseite

Bunter Thüringer Dahliensalat von Anne Sophie Panzer

Anne Sophie mag es gesund und kombiniert Thüringer Kräuter und scharfen Senf zu einem leckeren Thüringer Dahliensalat in gerade einmal 10 Minuten. Geht super schnell, ist gesund und schmeckt richtig lecker. Viel Spaß beim Nachkochen.

Zutaten:

  • 5 verschieden bunte Dahlienblüten
  • 2 Salatköpfe oder Salat nach Belieben (sehr gut passen Friseesalat oder Rapunzel) Pinienkerne Schnittlauch und Zitronenmelisse 50ml Wasser
  • 3 Esslöffel Rapsöl
  • 6 Esslöffel Balsamicoessig oder Saft einer ganzen Zitrone
  • 2 Esslöffel Zucker
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Esslöffel Senf

Zubereitung:

  1. Schritt: Die Dahlienblüten unter kaltem Wasser vorsichtig waschen, abtropfen lassen, die Blütenblätter abzupfen und in einer Schüssel sammeln.
  2. Schritt: Den Salat waschen, abtropfen und klein schneiden.
  3. Schritt: Die Pinienkerne ohne Öl in einer Pfanne leicht anrösten. Schnittlauch und Zitronenmelisse waschen und klein hacken.
  4. Schritt: Die Salatvinaigrette mit Wasser, Rapsöl, Balsamicoessig oder Zitronensaft, Zucker, Salz und Pfeffer und Senf anrühren. Pinienkerne und die Kräuter dazugeben.
    Die Vinaigrette erst kurz vor dem Verzehr mit dem Salat und den Dahlienblütenblättern vermischen, damit der Salat nicht schlapp wird.
Bunter Thüringer Dahliensalat

Bunter Thüringer Dahliensalat von Anne-Sophie Panzer

Guten Appetit!

Zur Geschichte des Thüringer Dahliensalates: Meine Eltern führen in fünfter Generation die letzte Dahliengärtnerei Thüringens in Köstritz (Gartenbau Paul Panzer seit 1872). In Mexiko, wo die Dahlie ursprünglich herkommt, essen die Ureinwohner schon immer Dahlien (auch die Knollen). Von dort haben wir gelernt, dass man diese wunderschöne Blume auch essen kann.

Die Dahlien gehören deshalb zu Thüringen, weil eben in Köstritz 1826 die erste deutsche Dahliengärtnerei von Christian Deegen gegründet wurde und natürlich auch unser Goethe ein nachgewiesenermaßen großer Fan von Köstritzer Dahlien war. (aus Briefwechsel hervorgegangen)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dieses Projekt wird von der Europäischen Union (EFRE) und dem Freistaat Thüringen (Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft) kofinanziert.

Logo des Freistaats Thüringen
Logo der EFRE
Logo der EU

Dieses Projekt wird von der Europäischen Union (EFRE) und dem Freistaat Thüringen (Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft) kofinanziert.

Logo der EFRE
Logo der EU
#deinThüringen