Beitrag
Routen
zur startseite

Musik für Alle – das Fête de la Musique in Erfurt

Der 21. Juni, in jedem Jahr einer der mystischsten Tage im Kalender der Menschheit. Denke ich bei diesem Tag doch als erstes an die sagenumwobene Sommersonnenwende, um mich gleich als nächstes an die mitreisende Highland-Saga von Autorin Diana Gabaldon zu erinnern, bei der ich beim Lesen Rotz und Wasser geheult habe.

Hach, die Liebe

Apropos Liebe, um zum Thema zu kommen! Wir von Zweikanal, Torsten und Heike, sind zwei Liebende, die durch die Liebe zur Musik und zum Reisen gemeinsam Städte und Kultur entdecken. An nun besagtem Tag, machte ich, Heike, mich ohne zweite Hälfte auf und nahm das Fête de la Musique in Erfurt genauer unter die Lupe. An so einem Tag wie heute kann ein Musikliebender voll und ganz auf seine Kosten kommen und das vollkommen umsonst. Denn weltweit spielen am 21. Juni Musiker in ihrer Stadt, für ihre Fans. Das war natürlich auch in Erfurt so. Da durfte ich natürlich nicht fehlen. Und du, mein liebster Torsten, eigentlich auch nicht. Aber du hast trotzdem gefehlt!

Zum Glück konnte ich auf eine ebenfalls Musik liebende Freundin zurückgreifen, mit welcher ich schon die eine oder andere Fête in der Vergangenheit unsicher machte. Zusammen stürzten wir uns nun an diesem sonnigen Dienstag ins Erfurter Laissez-faire stürzte.

Fete de la musique auf dem Fischmarkt

Musikalisches und Kulinarisches Verwöhnprogramm

Pünktlichst so gegen 16:37 Uhr 😉 landeten wir in Erfurts Innenstadt. Der Fischmarkt war unser erstes Ziel. Mit Blick auf das historische Rathaus, bietet der Platz auf dem Fischmarkt eine wunderbare Sicht auf die musikalischen Darbietungen am heutigen Tag. Punkt 17 Uhr sollten hier die Jungs & Mädels von Mrs. Frizzle aufspielen. Da das mit dem Einhalten der festen Programmzeiten bei einer Fête immer etwas schwierig ist, überraschte es uns wenig, dass genannte Band erst 17.30 Uhr aufspielte. Aber das machte gar nichts, reservierten wir uns dann eben erst einen Platz beim Italiener Pavarotti am Fischmarkt, um neben den musikalischen Highlights auch kulinarisch verwöhnt zu werden.

Krämerbrücke

Bis dahin amüsierten wir uns auf der Krämerbrücke, der einzig bebauten Brücke nördlich der Alpen, und am Wenigemarkt und lauschten den abwechslungsreichen Klängen von unterschiedlichsten Musikern. Schwatzend und lachend genossen wir die Atmosphäre einer pulsierenden, lebendigen Stadt.

Fete de la Musique in Erfurt

Aber zurück zu Mrs. Frizzle. Sie nahm mit ihrer mitreißenden Art das gesamte Publikum für sich ein und das waren zu diesem Zeitpunkt schon einige. Der gesamte Fischmarkt wippte mit einem Lächeln im Gesicht zum Sound, welcher irgendwie nicht so recht zu beschreiben ist und so mächtig gewaltig über einen kam, wie eben Frontfrau Marleen.

Hört es euch doch einfach mal selbst an! Und wenn ihr mal die Gelegenheit bekommt Mrs. Frizzle live zu erleben, dann genießt es genauso wie ich es an diesem Tag tat.

Pavarotti_am_Fischmarkt

Nach einer kurzen Pizza-Akku-Lade-Pause beim Italiener Pavarotti zog es uns ganz aufgeregt hinter die Krämerbrücke. ER verriet es uns höchstpersönlich:

Getarnt als Highlight

Wie schon so oft überraschte ER sein Erfurt mit einem scheinbar spontanen Auftritt zur Fête de la Musique. Clueso, Erfurter mit Leib und Seele, klampfte sich wieder einmal mühelos, diesmal mit der Band Egolaut, hinter der Krämerbrücke, in die Herzen seiner Nachbarn. Es war interessant zu sehen, wie sich binnen weniger Minuten der Platz an der Gera füllte und fast aus allen Nähten platzte. Als aufmerksame Instagramer können wir wirklich von Glück reden, dass wir die Info schon vorab bekamen und dadurch ein Teil der ersten Reihe sein durften und so jeden Ton und jeden Saitenschlag unverfälscht einsaugen konnten. Hach, wie sich auf einmal mein Herz zu einem riesigen Ballon aufblies und diese so lieb gewonnene Musik in sich aufnahm, um herrliche Sommergefühle im ganzen Körper zu verbreiten.

Und dann noch diese Stadt Erfurt dazu, seine Stadt, dieser Platz, sein Platz, diese Fans, seine Fans, diese Liebe, seine Liebe zu all dem. Aber seht doch selbst:

Ohne Worte! @clueso an der Krämerbrücke Erfurt!

A video posted by Zweikanal Dresden (@zweikanal) on

Mittlerweile waren wir schon zu einer kleinen Reisegruppe weiterer Musikfans geworden und so zogen wir von diesem Highlight weiter, auf der Suche nach dem nächsten. Über die Lange Brücke zog es uns zum Domplatz. Der wohl bekannteste Platz in Erfurt ist eigentlich prädestiniert für ein eindrucksvolles Konzert, spielten hier doch in den letzten Jahren die Großen der Großen auf. Kürzlich erst Sir Elton John! Am 21. Juni jedoch war nicht viel los. Sehr schade, wie ich finde, denn die abendliche Domkulisse ist einmalig und nicht nur zum Weihnachtsmarkt ein echter Stimmungsgarant.

Immer wieder Brücken

Mittlerweile war es schon gegen 21.30 Uhr, recht spät und so trieben wir weiter, denn Erfurt und die Fête hatten noch so viel mehr zu bieten. Entspannt schlenderten wir durch die sommerliche Altstadt. Entlang der Kneipen, Cafés und Höfe, die zu Musik und Kulinarischem einluden. Hängen geblieben waren wir dann in der Waagegasse bei der großartigen Band JennaRot, welche ich vorher nur aus diversen sozialen Netzwerken kannte, aber noch nie live erleben durfte.

Waagegasse in Erfurt

Abschließend zog es uns dann doch noch mal Richtung Krämerbrücke. Hinter der Krämerbrücke, da wo es sich das Sandmännchen seit einigen Monaten gemütlich macht, gaben die liebenswerten Crepes Sucette dem Erfurter Publikum zu spätere Stunde die Ehre. Die Musik war zwar eher gewöhnungsbedürftig, nicht auf Anhieb mein Geschmack, aber die Stimmung, die sie verbreiteten war herrlich. Es war der finale Akt der Fête de la Musique und es war ein fulminanter. Denn ganz Erfurt tanzte! Tanzte durch den Sommer!

Crêpes Sucette auf dem fete de la Musique in Erfurt

Und was gibt es Schöneres, als in einer Stadt, wie Erfurt, bei guter Musik in den Sommer zu tanzen? Nix!

Ach doch – mit dir Torsten! Und auch wenn es zu diesem Zeitpunkt nicht zum gemeinsamen Tanzen reichte, dann hatten wir im zweiten Teil unserer Reise die Möglichkeit, Neues zu entdecken, Altes zu begutachten und uns weiter in Erfurt zu verlieben.

TIPPS FÜR DEINE URLAUBSPLANUNG AUF THUERINGEN-ENTDECKEN.DE
×
Social Media der Autoren
  • instagram
    Instagram video by Zweikanal Dresden • Jun 21, 2016 at 3:48pm UTC
    See this Instagram video by @zweikanal • 9 likes
  • instagram
    Instagram video by Zweikanal Dresden • Jun 21, 2016 at 8:01pm UTC
    See this Instagram video by @zweikanal • 8 likes
  • twitter
    “Süssigkeiten zum Einbruch der Nacht #CrepesSuzettes mit #Akkustikklampfe und #Cajon #deinThueringen”
  • twitter
    “Man kann ihn als musikalisches Highlight betrachten #LocalHero in town @cluesomusik zur @fetemusique #deinThueringen”
  • twitter
    “Wir fetzen die @fetemusique, heute mal in Erfurt! Wir freuen uns wahnsinnig drauf ;-) #deinThüringen”

Kommentare sind geschlossen.

Dieses Projekt wird von der Europäischen Union (EFRE) und dem Freistaat Thüringen (Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft) kofinanziert.

Logo des Freistaats Thüringen
Logo der EFRE
Logo der EU

Dieses Projekt wird von der Europäischen Union (EFRE) und dem Freistaat Thüringen (Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft) kofinanziert.

Logo der EFRE
Logo der EU
#deinThüringen