Beitrag
Routen
zur startseite

Mit dem Segway Bad Sulza erkunden

Eine Segway Tour stand zugegebenermaßen nie weit oben auf meiner To-Do-Liste. Diese futuristischen Gefährte und vor allem ihre Fahrer habe ich bislang eher belächelt. Zum Glück entscheiden aber manchmal andere Leute über meinen Tagesplan, sodass ich die Möglichkeit habe, Dinge auszuprobieren, die ich mir vielleicht nie selbst ausgesucht hätte. Denn hätte ich gewusst, wie viel Spaß eine solche Tour mit dem Segway macht, hätte ich mir das Lächeln geschenkt und es schon viel eher ausprobiert.

Segway fahren in Thüringen mit Familie Laube in Bad Sulza

Unsere Tour beginnt vor dem Gradierwerk in Bad Sulza. Hier erwarten uns Sylvia und Peter – sie haben das Unternehmen vor einigen Jahren gegründet und veranstalten seitdem Segway Touren in und um Thüringen.

Nach einer fachmännischen Einweisung durch unsere tollen Betreuer, konnten wir auch schon die Radwege unsicher machen. Auch wenn sich die ersten Versuche auf den ungewohnten Gefährten noch recht wackelig anfühlen, bekommen wir sehr schnell ein Gefühl für die Segways. Die Gefährte lassen sich intuitiv steuern und schon bald überwiegt der Fahrspaß. Sicherlich hilft es zu wissen, dass Segways gar nicht umfallen können 😉

Highlights in und um Bad Sulza

Mit viel Spaß und der herzlichen Betreuung von Familie Laube, konnten wir die Umgebung besser kennen lernen und viele Highlights um Bad Sulza herum besuchen.

Unser erster Stopp führt zum Thüringer Weingut Bad Sulza, einem der größten Weingüter Thüringens. Hier gibt es richtig edle Tropfen zu kaufen.

Highlight bei der Segway Tour: Das Weingut Bad Sulza

So gerne wir uns eine kleine Kostprobe gönnen wollten, haben wir letztlich davon abgesehen, denn auch bei Segways gilt eine Promille-Grenze, die wir nicht überschreiten wollten. Trotzdem habe ich die Gelegenheit genutzt, um eine richtig gute Flasche Sekt zu kaufen.

Anschließend rollten wir rasant in Richtung Auerstedt und haben nicht nur dem Schloss noch einmal einen Besuch abgestattet, sondern auch den nahe gelegenen Weidendom besucht. Übrigens findet am Weidendom jedes Jahr das Auerworld-Festival statt, wie ihr auf dem Bild erkennen könnt.

Auerworld Weidenpalast

Ein wenig erinnert er an einen Sakralbau und wird deshalb auch gerne Auerwoldpalast genannt. Die große Kuppel aus nachwachsenden Thüringer Weidenpflanzen hat durchaus etwas majestätisches.

Weiter ging es zum Schloss Auerstedt. Hier hatten wir diesmal die Möglichkeit, die einzigartige Maloca zu besuchen. Bei unserem Besuch am Vorabend fand dort eine Hochzeit statt, sodass wir nicht nah genug an den Bau heran gekommen sind. Der zunächst befremdlich wirkende Holzbau ist den Gemeinschaftshäusern südamerikanischer Regenwald-Indianerstämmen nachempfunden. Die Konstruktion mit den bis zum Boden reichenden Schindeln und den hochragenden Fenstern ist wahrlich spektakulär. Mit dem charmanten Umfeld des Schloss Auerstedt lässt es sich dort hervorragend eine Hochzeit feiern. Dafür sollte man aber frühzeitig reservieren, denn die Maloca ist für gewöhnlich bis zu einem Jahr im vornherein ausgebucht.

Die südamerikanische Maloca

Schwimmende Hütten in Eberstedt

Ein weiteres Highlight war der Stopp an der historischen Mühle in Eberstedt. Das beeindruckend restaurierte Fachwerkhaus ist hier nicht der einzige Hingucker: Neben einem Ziegen-Spielplatz, kann man auch das schwimmende Hüttendorf bestaunen, in dem man sogar übernachten kann. Die sechs schwimmenden Hütten erreicht man über einen knarzigen Steg und jede Einzelne ist jeweils nach einem einheimischen Fisch benannt.

Schwimmende Hütten in Auerstedt

Auch wenn es von Außen vielleicht nicht so aussieht, finden in den kleinen Hütten bis zu sechs Personen Platz. Eine richtig kuriose Übernachtungsmöglichkeit! Und wer nicht seetauglich ist, kann in einem der urigen Wagen übernachten. Denn auch hier ist der Kuriositäten-Faktor mindestens genauso hoch.

Schäferwagen Auerstedt

Noch ziemlich beeindruckt von den Kuriositäten in Auerstedt brausten wir mit den Segays weiter zum Kurpark von Bad Sulza.

Seway Tour Bad Sulza

 

Nach ein paar Runden durch den gepflegten Park, legten wir einen Stopp an der Trinkhalle ein. Das hier sprudelnde Sole-Wasser soll heilende Wirkung haben. Allerdings ist es recht salzig und es fällt schwer es überhaupt runter zu bekommen. Aber was tut man nicht alles für die Gesundheit!

Durch den Kurpark durch Bad Sulza ging es schließlich zurück zum Gradierwerk, wo unsere dreistündige Tour endete. Mein Fazit lautet, dass ich die Segway-Tour mit der Familie Laube wärmstens empfehlen kann und wer jetzt auch auf den Geschmack gekommen ist und das Ganze einmal ausprobieren möchte, findet alle Infos dazu hier. Es ist wirklich eine tolle Möglichkeit, die Highlights Bad Sulzas bequem und vor allem mit viel Spaß kennen zulernen.

Was ist mit euch – könnt ihr euch eine Rundfahrt auf den modernen Gefährten vorstellen?

TIPPS FÜR DEINE URLAUBSPLANUNG AUF THUERINGEN-ENTDECKEN.DE
 
×
Social Media der Autoren
  • twitter
    “That was fun - #segway Tour #visotthuringia @thueringen_ttg”
  • twitter
    “Auf zum Segway-Fahren. Na ich bin ja mal gespannt!”
  • twitter
    “Schloss Auerstedt bei Bad Sulza - ein kleines Paradies in #thüringen #visitthuringia @thueringen_ttg”
  • Thoringi.info - Chronik | Facebook
    www.facebook.com
    Thoringi.info. Gefällt 285 Mal · 7 Personen sprechen darüber. Welternbummlerin, Reisebloggerin und erfahrene Wander-Wade.
  • Thoringi.info - Chronik | Facebook
    www.facebook.com
    Thoringi.info. Gefällt 285 Mal · 7 Personen sprechen darüber. Welternbummlerin, Reisebloggerin und erfahrene Wander-Wade.
  • Thoringi.info - Chronik | Facebook
    www.facebook.com
    Thoringi.info. Gefällt 285 Mal · 7 Personen sprechen darüber. Welternbummlerin, Reisebloggerin und erfahrene Wander-Wade.

Kommentare sind geschlossen.

Dieses Projekt wird von der Europäischen Union (EFRE) und dem Freistaat Thüringen (Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft) kofinanziert.

Logo des Freistaats Thüringen
Logo der EFRE
Logo der EU

Dieses Projekt wird von der Europäischen Union (EFRE) und dem Freistaat Thüringen (Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft) kofinanziert.

Logo der EFRE
Logo der EU
#deinThüringen